Das Twingoforum...
Mein neuer Initiale - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Bilder & Dateien (/forum-34.html)
+--- Forum: MEIN Twingo I (/forum-12.html)
+--- Thema: Mein neuer Initiale (/thread-41682.html)

Seiten: 1 2


Mein neuer Initiale - Elia - 08.04.2020 09:24

Guten Morgen,

dann will ich mal den neuen vorstellen.

Ein Twingo Initiale aus 2005 ist seit 12/2019 in meinem Besitz, da ich meine alten schweren Herzens "beerdigen" musste.

Leider musste er auch schon in die Werkstatt Kupplung und Kühler tauschen. Auch so läuft er noch nicht ganz rund, wir sind noch auf der Fehlersuche...

Ein paar kleine "Schönheitsreparaturen" sind noch fällig, neue Alufelgen sind in Planung, getönte Heckscheiben würde ich ihm auch gerne spenden. Neue Boxen in den Türen braucht er unbedingt.

Ansonsten freue ich mich erstmal über die neue Extras im Gegensatz zum "alten" und vorallem die höhere PS-Zahl.

Hoffen wir, dass er mich auch viele Jahre begleiten wird, da ich ihn schon fest in mein Herz geschlossen habe Smile So ist das wohl mit den kleinen Knutschkugeln.

Auf die schnelle gibt es erstmal ein Foto aus der Tiefgarage. Weitere folgen noch.

[attachment=12885]


RE: Mein neuer Initiale - panman - 08.04.2020 12:13

Glückwunsch zum neuen Auto.

Die Farbe fehlt mir noch Wink

Darf ich fragen was Du dafür bezahlt hast?
Warum braucht der Wagen eine neue Kupplung?
Der 708er Motor rennt eigentlich wie der Teufel, wie macht sich der unrunde Lauf bemerkbar? (OT Geber, Kerzen, Zündspule, Marderbiss)

Denk an die Schweller vorne, die Verkleidung ab und den "Sandkuchen" 'rausholen, mit viel Wasserdruck reinigen, nach dem Trocknen versiegeln, ebenso beim Tankstutzen

grüssung
panman


RE: Mein neuer Initiale - Elia - 08.04.2020 13:29

Danke dir Smile

Guckst in die Signatur, Farbe ist angora beige TEA19 Wink Keine Ahnung wer sich diese Farbe ausgedacht hat bei Renault, ich würde es eher als silbergrau oder sowas betiteln. Aber ich bin ja auch kein Fachmann. Ich mache mal Bilder im Licht, dann sieht man es besser.

Danke für die Tipps, ich werde diese gerne weitergeben, da ich von Autos ungefähr soviel Ahnung habe wie ein Dachdecker vom Wurstmachen, also gar keine. Was meinst du bitte mit "Sandkuchen"?? Confused:

Er hat schon ein neue Kupplung , die alte war plötzlich hinüber, da ging nichts mehr. War auch schon nicht mehr die Originale sondern wahrscheinlich ein Billigteil. Mein alter Twingo hatte auch Probleme mit der Kupplung, aber er ist 24 Jahre damit alt geworden.

Ich möchte nicht sagen, dass das Auto unrund läuft. Ich habe leider keinen Vergleichswert mit diesem Baujahr und ich fahre ihn erst seit Ende Januar. Für mein Befinden ist der Twingo schon sehr laut, aber da will ich mich auch nicht festlegen. Auf jeden Fall meldet sich ab und zu mal das Lämpchen für das Abgassystem, der Fehler P0420. Da muss jetzt nochmal genauer geschaut werden.

Gruß
Elia


RE: Mein neuer Initiale - panman - 08.04.2020 16:41

Also einiges an Deinen Ausführungen ist nicht schlüssig.

Wenn der Wagen laut Signatur erst 94.000 km gelaufen ist und da war "schon nicht mehr die Originale, sondern wahrscheinlich ein Billigteil" 'drin, dann kann ich mir das nicht recht vorstellen. Bei der Laufleistung und übrigens bei 200.000 und mehr kann leicht noch die originale Kupplung verbaut sein. Welche Möglichkeit hast Du seriös den km Stand nachzuvollziehen?

Im ersten Post sagst Du: "Auch so läuft er noch nicht ganz rund, wir sind noch auf der Fehlersuche..." dann aber "Ich möchte nicht sagen, dass das Auto unrund läuft" (?)

Sandkuchen ist der Dreck, der sich in den Schwellern sammelt und in feuchtem Zustand das Blech rundherum angreift. Innenkotflügel herausnehmen, dann siehst Du was gemeint ist.

Fehler P0420: Fehler löschen, den hinteren Stecker der Lambdasonde abziehen, die Kontakte säubern, zusammen stecken, fahren, Fehlerspeicher auslesen, wenn okay den Stecker mit Fett ummanteln, dann sollte da Ruhe sein. Hatte unserer auch.

grüssung
panman


Mein neuer Initiale - Elia - 08.04.2020 18:08

Tut mir leid, wenn meine Ausführungen unschlüssig sind. Ich kenne mich aber null mit Autos aus und muss da völlig auf Dritte vertrauen.

Ich kann mit Autogeräuschen nichts anfangen und der neue Twingo hört sich eben ganz anders an als der alte und ich kann nicht beurteilen, ob das so sein muss oder eben nicht.

Und die alte Kupplung habe ich nach dem Ausbau gesehen und für mein Auge war sie in einem desolaten Zustand.

Das Auto war bei einem guten Bekannten in der Werkstatt, der aber auch kein Twingoexperte ist. Ich werde bei ihm nachfragen, ob wir prüfen können, ob die 94.000 km realistisch sind.

Das Auto hat einer älteren Dame gehört und war ein Garagenwagen. Ich habe ihn aber vom zweiten Besitzer abgekauft, der ihn für seine Frau angeschafft hatte. Gefahren wurde er vom zweiten Besitzer allerdings nicht, weil er dann doch plötzlich zu klein war.

Ich weiß jetzt nicht was ich davon halten soll, wenn ich ehrlich bin.

Für mich als Laie kann eine Kupplung auch einfach mal kaputt gehen. Vielleicht habe ich da einfach Pech gehabt.

Grüße Elia

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk


RE: Mein neuer Initiale - baerle323 - 08.04.2020 22:04

Hey - der sieht aus wie meiner ... nur besser Very Happy

Willkommen im Forum!


RE: Mein neuer Initiale - Chris - TFNRW - 12.04.2020 13:30

Das ist ein wirklich schicker Cool


Mein neuer Initiale - Elia - 12.04.2020 14:25

Danke euch

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk

Morgen habe ich hoffentlich Gelegenheit ein paar Fotos draußen zu machen.

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk


Mein neuer Initiale - Elia - 14.04.2020 11:34

So auf die schnelle ein paar neue Fotos außerhalb der Tiefgarage Smile

Hätte auch gleich noch ne Frage an die Profis. Von meinem alten Twingo habe ich noch die breiten Sommerreifen über 195/45 R15 78 V. Ich nehme mal nicht an, dass ich die einfach so auf den neuen machen kann oder?
[Bild: b2ab7e674a8dda78422d4424a04ac806.jpg]

[Bild: 2d0c40adc9744ce53c960d63db57a7d5.jpg]

[Bild: 2c935f75af9e356b7b11e738a5456d48.jpg]

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk


RE: Mein neuer Initiale - Broadcasttechniker - 14.04.2020 12:35

Nimm doch bitte http://pics.twingotuningforum.de/ für die Bilder.
Keine Größenbeschränkung.

Ich beide dich um den guten Zustand des Lacks.


Mein neuer Initiale - Elia - 14.04.2020 12:41

[Bild: twingo-14134044-vHI.jpg]

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk


RE: Mein neuer Initiale - dragomir - 14.04.2020 14:18

Der Lack sieht echt noch gut aus, ist auch eine schöne Farbe.

Was deine Alus angeht - schau im Gutachten nach, was dort an Auflagen drin steht (wahrscheinlich Handbremsseilhalter umlegen, evtl. hintere Stoßfängerhalterung bearbeiten/kürzen).
Probemontieren, ob Freigängigkeit & Reifenabdeckung passt...dann ab zum TüV und eintragen lassen.


Mein neuer Initiale - Elia - 14.04.2020 14:57

Ja der Twingo ist für sein Alter gut gepflegt und ich bin auch gerade dabei nach und nach alles etwas aufzubereiten - sprich Kunststoffteile auffrischen und auch die Lederkomponenten reinigen und behandeln -, damit dass auch so bleibt.

Leider besitze ich kein Gutachten für die Alus. Die Alus waren bereits eingetragen und ich habe meinen alten Twingo mit dieser Bereifung so übernommen. Der alte Twingo ist mittlerweile gepresst, aber die Alus sind noch eingelagert in der Werkstatt. Mittlerweile sind sie allerdings schon 25 Jahre alt.

Die Frage ist jetzt entsorgen oder weiter benutzen und aufbereiten lassen... Ob sich das lohnt bei dem Alter, kann ich null einschätzen. Hab keinen Plan in solchen Dingen.

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk


RE: Mein neuer Initiale - dragomir - 14.04.2020 15:11

Ob sich das aufbereiten der Alus lohnt hängt von 2 Faktoren ab - zum einen kommt's darauf an, um welche Felgen es sich handelt & in welchem Zustand sie sind, zum anderen ob es dir das wert ist.
Letzteres kannst nur du selbst beantworten.


Mein neuer Initiale - Elia - 14.04.2020 15:21

Es sind schöne AZEV-Felgen von ELIA, aber eben auch schon ziemlich alt mit einigen Gebrauchsspuren.

Hinzu kommt, dass die jetzigen Renault-Felgen, die der neue Twingo hat auch nicht mehr top in Schuss sind.

Ich schätze zwei Sätze Felgen aufbereiten lohnt nicht. Dann lieber neue kaufen. Zumal ich im Moment eh neue Allwetter-Reifen drauf habe.

Tut mir halt leid die Felgen zu entsorgen, aber ich bin auch nicht mehr so wild auf breite Schlappen, die Zeiten sind lange rum. Ich denke erstmal sind andere Dinge wichtiger.

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk