Das Twingoforum...
magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Tipps & Tricks (/forum-14.html)
+--- Thema: magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen (/thread-40145.html)



magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - Bambi - 07.12.2018 10:24

Hallo,
da meiner Tochter vor einigen Tagen das linke Hinterrad festging. (gelöster Bremsbelag der sich verkeilt hat), musste ich jetzt die Trommel abnehmen. Da dies nur noch mit Gewalt - sprich einem "dicken" 3-Arm Abzieher funktionierte, kam das Radlager zweigeteilt mit raus. Also auch neu.
Da die Sensoren etwas überstehen, wollte ich die so nicht zum Auspressen weggeben - die wären anschließend garantiert verbogen, weil sie etwas über die Auflagefläche überstehen
Das erstmals vorweg.

Diese Sensoren sind sehr empfindlich und einzeln wohl nicht so einfach lieferbar.

Sie lassen sich dennoch recht gut ausbauen, wenn man mit Gefühl arbeitet. Ich habe einen Schlitzschraubenzieher verwendet, der gerade noch so durch die Löcher der Radschrauben passt. Dann einen ganz leichten Hammer verwenden - ich habe mit dem Rücken der Holzdrahtbürste geklopft. Man muss sehr langsam anfangen - quasi erst mal 1/10mm lösen, dann immer das nächste Loch nehmen. Auf keinen Fall überkreuz auf den Ring klopfen, weil er sich sonst verbiegen könnte. Nach etwa 6-8 Umläufen war bei mir der Ring beschädigungsfrei ab.
[Bild: twingo-02084812-g7X.jpg]

Die Ringe sind aus dünnem Blech gefertigt welches aussen mit einer Kunststoff-Magnetschicht versehen ist. siehe Foto.

Gruß René

[Bild: twingo-02084829-8cv.jpg]


RE: magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - 9eor9 - 07.12.2018 16:40

Super Beitrag, Danke.

Ich würde sie allerdings lieber drinlassen und auf der Presse unterbauen.
Muss man überhaupt pressen?

Soweit bekannt gibt es die Ringe nur mit Trommeln und nur von Renault. Goldbarren bitte bei der Empfangsdame abgeben.


RE: magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - handyfranky - 08.12.2018 08:29

Genau das ist mir auch passiert, habs allerdings kostengünstiger gelöst... Dein Beitrag ist aber auch gut. Hier meiner...
http://www.twingotuningforum.de/thread-38949.html


RE: magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - Bambi - 08.12.2018 19:04

@9er9...also ich habe mal irgendwo gelesen, daß es diese Sensorringe in England einzeln zu kaufen gibt.

@handyfranky
habe deinen Beitrag gelesen. Bei mir war die Trommel dermaßen blockiert, daß ein drehen des Rades unmöglich war. Nachdem der ADAC das Auto zu mir nach Hause gebracht hat, habe ich ihn mit stehendem Rad in die Garage gefahren - incl. Gummispur in der Einfahrt.
Ansonsten ist das eine kostengünstige Reparatur -kompletter vormontierter Bremsbelagsatz mit Bremszylindern von TRW für 38€ und zwei Radlager von Meyle für 24€ + Porto.
Die Radlager lasse ich mir auf der Arbeit einpressen...kostet also nix. Klar mit einem "dicken" Schraubstock kann man die auch ein-/ und ausdrücken - habe ich aber nicht.


RE: magnetische Sensorringe der Bremstrommel ausbauen - 9eor9 - 08.12.2018 19:35

Meistens baue ich die Radlager alten Typs mit dem Durchschlag aus und mit dem Hammer ein.
Als Werkzeug dazu dient das alte Lager oder dessen geschlitzter Außenring.

Beim Twingolager ist die Presse jedoch sicher hilfreich, habe es mir eben noch einmal angesehen.

Ich kenne die englische Story. Dort gab es wohl Magnetringe, aber keine Twingoringe, soweit bekannt.