Das Twingoforum...
Wasserablauf oder Lüftung geflutet? - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Motor (/forum-55.html)
+--- Thema: Wasserablauf oder Lüftung geflutet? (/thread-39615.html)



Wasserablauf oder Lüftung geflutet? - Burgerboy - 16.07.2018 21:27

Hallo Community,

ich habe ein Problem mit meinem twingo Baujahr 2008. nachdem ich die Scheibe aufgrund eines Steinschlags wechseln musste, wurde an einer mittigen Schraube, welche sich genau über der vierten Zündkerze ganz rechts außen befindet, eine Art Plastikschutz beschädigt, welcher dann irgendwann abgebrochenen ist. In der Werkstatt meines Vertrauens wurden heute die Zündkerzen gewechselt und beim entfernen der vierten Zündkerze kam heraus, dass der Schacht lauter weiße Ablagerungen aufwieß. Die Zündkerzen hatte am "Kopf" keine Schäden, am oberem Teil aber ebenfalls "Kalk"??-Ablagerungen und auch der Zündkerzenhalter war weiß.

Der Halter wurde gereinigt, der " Schacht " nicht, da man da nicht mit Wasser oder anderen flüssigen Substanzen dran gehen sollte. Neue Zündkerzen kamen rein alles OK.

Zu Hause nochmal getestet...Motorhaube auf, Wasser über die Frontschutzscheibe laufen lassen und gesehen, dass das Wasser genau aus der Schraube tropft und in die rechte Zündkerze hineinläuft bzw...es gehört, da man ein zischen vernehmen konnte.

Zurück in die Werkstatt Bericht erstattet und die Schraube wurde mit Silikon abgedichtet. Jetzt kommt an der Schraube kein Wasser mehr durch.

Zu Hause habe ich den Wagen einmal gründlich geschrubbt und mit Wasser übergoßen. Danach nochmal mit einer Flasche Wasser die ganze Frontscheibe ab gespritzt und dabei den Motorraum begutachtet.

An der Schraube kommt nichts mehr durch aber ich habe ein anderes Problem.

Ganz hinten im Motorraum links, befindet sich eine schwarze Röhre. Diese schwarzen Röhre ist mit dem plastikgitter vor/unter der Motorhaube verbunden. So wie ich das verstehe, ist dieses Gitter das Lüftungsgitter. Von diesem Gitter geht gerade nach unten und dann entlang an der Innenwand, ein kleines plastikrohr. Aus diesem lief massig Wasser heraus, nachdem ich das Wasser über die Frontscheibe habe laufen lassen. Das herauslaufende wasser lief dann über andere komponente, bei denen ich nicht weiß, welche teile mit welcher Funktion sie sind. Mit meinem Finger bin ich in das Rohr hineingekommen und habe gemerkt, dass sich dort drinnen einiges an Schmutz befindet. Hat sich schlammig angefühlt und kam schwer bis GARNICHT heraus.


Meine Fragen:

1. kann durch die undichte Schraube in den letzten zwei Jahren dermaßen viel Wasser an die Zündkerze gelaufen sein, dass der Motor Schäden davon getragen haben könnte? Z.b. dadurch, dass das Wasser an der Zündkerze vorbei in den Motor läuft?


2. ist dieses schwarze Rohr im Motorraum links, ein Wasserabfluss oder ist es eine Luftzufuhr und dort dürfte kein Wasser herauskommen? Es kam der Großteil des oben verschütteten Wassers aus diesem Rohr im Motorraum, anstatt links oder rechts an den Läufen entlang zu fließen. Da damals eh mist gebaut wurde, stand der wagen zeitweise unter Wasser und musste trocken gelegt werden. Die Scheibe wurde falsch eingesetzt und knapp ein halbes Jahr hat sich massiv Wasser im wagen angesammelt. Da danach in der renault Fachwerkstatt wieder nur mist gebaut und unter anderem der wagen mehrfach zerkatzt, die Innenverkleidung nicht richtig befestigt, die Sitze beschmutzt und etliche andere Dinge richtig aber wirklich richtig "verkackt" wurden, ist meine Angst, dass hier wieder etwas falsch zusammengesetzt wurde und nun das Wasser in die Lüftung geleitet wird?

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar

Lieben Gruß


RE: Wasserablauf oder Lüftung geflutet? - KevKev1991 - 19.07.2018 19:42

1. An der Zündkerze läuft kein Wasser vorbei wenn diese eingeschraubt ist.

Mach mal ein Bild von den Abläufen die du meinst.