Das Twingoforum...
Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? (/thread-39595.html)



Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Orange - 12.07.2018 15:49

Ahoi zusammen,

ich hab am letzten Sonntag auf dem Heimweg von der Ostsee ordentlich auf die Bremse treten müssen wegen eines Rehs auf dem Feldweg.
Danach hatte ich für die weitere Strecke ein helles metallisches Schleifgeräusch, das beim Bremsen verschwand. Am nächsten Tag wars ganz weg.

Der Wagen sollte am Mittwoch (gestern) verkauft werden. Montag bis Mittwoch hatte ich den Wagen täglich im Stadtverkehr gefahren ohne weiteres Geräusch, dann beim Verkauf gestern zwei Probefahrten, einmal mit Käuferin und einmal mit ihrem Ehemann gemacht (samt allem, was man da so beim Fahren macht...Lenkung, Bremsen, Handbremse testen), ebenfalls ohne Geräusche. Hab den beiden auch von der Vollbremsung und dem Schleifen erzählt.

Heute meldet sich die Käuferin und sagt, dass sie wieder ein Schleifen hört. Unabhängig vom Verkauf will ich sie nicht ganz im Regen stehen lassen und ihr zumindest einen Tipp geben, worauf sie achten sollte.

Ich tippe ja auf einen Bremskolben, der sich (durch die Vollbremsung? Vorher war gar nichts) etwas festgesetzt hat und — wenn man fester bremst — nur langsam zurückgeht. Auch die Käuferin sagt, dass das Geräusch beim kurzen Antippen der Bremse weg ist und dann wieder kommt...
Oder hat sich da der Bremssattel gelockert? Leider hatte sie mir nicht gesagt, ob das Geräusch geschwindigkeitsabhängig war.

Any ideas?


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Sid Ahmed Quid Taya - 12.07.2018 20:58

Was ist denn das für eine blöde Geschichte? Dem Käufer von einem Problem des Autos erzählen, da kannst du auch einem Hypochonder von Krebs berichten, der findet dann auch sofort die gleichen Symptome bei sich. Gerade wenn man ein neues Auto gekauft hat und weiß, da ist eventuell was, da hört man doch mit 10facher Sensitivität hin. Wer weiß, ob da wirklich was ist, oder das nur eingebildet ist, oder die Käuferin einfach nochmal den Preis "nachverhandeln" will. Und wie willst du jetzt rauskriegen, ob da wirklich was ist, wenn das Auto für dich nicht mehr zugänglich ist. Schwierig.

Wie schnell warst du denn bei der Gefahrenbremsung? Hat sich die Scheibe verzogen?


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Orange - 12.07.2018 23:27

War auf ner kleinen engen Landstraße , mehr als 50-60 werde ich da nicht gefahren sein. Aber ne verzogene Scheibe "richtet" sich doch nicht von alleine? Ich hatte das Schleifen noch den Rest des Heimwegs (ca. 30-40 km), am nächsten Tag war nix mehr zu hören...


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Fred58 - 13.07.2018 06:27

Da wird wohl ein Bremssattel klemmen. Nach jedem Bremsvorgang löst die Bremse mal mehr oder mal weniger, was dann zum Schleifgeräusch führt.


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - handyfranky - 13.07.2018 07:14

Würde ich dann auch jetzt mal denken, mal die Beläge rausnehmen deren Auflageflächen mit ner Bürste reinigen, das die sich auch bewegen können und die Gangbarkeit des Sattels testen, ggf die Bolzen mal aus der Führung nehmen u fetten. Guck dir auch mal die Scheiben Inneseite an, wie sind die abgelaufen, ggf breiter Rostrand an der Aussenseite?
Edit...
Kannst ja nix gucken hast den ja verkauft...


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Theloo - 13.07.2018 08:11

Die verzogene Scheibe ist eine Urban legend.


RE: Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? - Orange - 13.07.2018 11:47

Danke für eure Meinungen. Die Käuferin ist sehr nett, will auch (bislang) nicht nachverhandeln. Und ich will auch nur Hilfestellung geben, worauf sie achten sollte, falls da tatsächlich noch ein Problem ist...
Ich weiß meine Orange gerne in guten Händen Wink

Werde eure Einschätzungen mal weitergeben...Danke