Das Twingoforum...
Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Tipps & Tricks (/forum-14.html)
+--- Thema: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern (/thread-38949.html)



Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - handyfranky - 10.01.2018 16:52

Mir ist letzte Tage, einer der hinteren Bremsbeläge rechts abgefallen, zum Glück zuhause vor der Haustüre, blockierte das rechte Hinterrad. Da sich die Bremstrommel nicht von der Achse lösen ließ, habe ich die Alufelge gegen eine Stahlfelge getauscht, bin dann mit schwergängigem rechten Hinterrad mehrere Runden in unserer Anliegerstraße gefahren, hab den Twingo schnell aufgebockt und konnte so die Trommel mühsam abdrehen. Da ja klar war das der Belag abgefallen war, hab ich im Vorfeld die Beläge, Montagematerial mit Radbremszylinder und Reinigerspray bei meinem favorisiertem Onlineshop Lott, für 38 Euro bestellt.
Ich fange mal von vorne an...
Der Twingo ist von 2002 und hat 95 200 km auf der Uhr.

Meine Bestellung
[Bild: twingo-10153311-VA8.jpg]

[Bild: twingo-10153437-zWf.jpg]

Vorbereitende Maßnahmen
[Bild: twingo-10153615-4ir.jpg]

Musik muß sein beim Arbeiten, deshalb Batterie beiläufig laden und den Kofferaumschalter blockieren. Wink)
[Bild: twingo-10153715-6vM.jpg]

Noch wichtiger als Musik, Fahrzeug sichern
[Bild: twingo-10154207-71X.jpg]

Nachdem das Rad runter ist, wird jetzt die Staubschutzkappe abgebaut
[Bild: twingo-10154440-Biq.jpg]

Dann die 30er Mutter abschrauben, dabei hab ich schon mal eine altersschwache Knarre gehimmelt,
deswegen hab ich mir dieses Werkzeug zugelegt
[Bild: twingo-10154917-f7C.jpg]

Nachdem ich die Warmgefahrene Trommel abgebaut bekommen habe, fand ich dies...
[Bild: twingo-10155113-s2H.jpg]
Das 2 teilige Radlager hats leider bei dem Geruppe getrennt

[Bild: twingo-10155406-Iy8.jpg]
Habe es in die Lagerschale gelegt, die Trommel auf die Achse geschraubt bis es knack machte
und der Sprengring auf das äußere Lager rutscht.
Sollten Folgeschäden auftreten werde ich berichten.
[Bild: twingo-10155753-NBT.jpg]
Diese Bremse ist von Lucas mit Ferodo Belägen
[Bild: twingo-10160528-LnO.jpg]

[Bild: twingo-10160608-JI2.jpg]

Hier mal ein paar Fotos vor dem Wechsel der Komponenten
[Bild: twingo-10160820-FS3.jpg]

[Bild: twingo-10160908-Usi.jpg]

Radbremszylinder linke Manschette
[Bild: twingo-10161102-Q1t.jpg]

Rechte Manschette, Wechsel also sowieso fällig
[Bild: twingo-10161241-cTr.jpg]
Nachdem ich die Federteller, an jeder Backe gelöst hatte, habe ich die komplette Einheit
zu mir geklappt und zuerst die Backen oben von dem Radbremszylinder zu mir gezogen,
danach kann man die Backen unten aus der Ankerplatte nach oben ziehen und das Hanbremsseil aushebeln.
Jetzt sollte der Radbremszylinder gewechselt werden, dazu die beiden Schrauben hinter der Ankerplatte mit einem 10er Schlüssel abschrauben,
vorher die Bremsleitung mit einem 11er Maulschlüssel schon mal lösen oder auch abschrauben, austretende Bremsflüssigkeit auffangen.
Den neuen Bremszylinder anschrauben und die Bremsleitung auch, vorsicht Überwurfmutter nicht verkanten.
Nachdem alle Federn mit Verstellung und das Handbremsseil wieder an den neuen Backen montiert sind, kann alles wieder in
umgekehrter Reihenfolge eingebaut werden. Ich schleife immer die Kanten der Bremsbacken mit 3 bis 4 Schleifhüben an, damit die Bremstrommel leichter montiert werden kann.
Das die selben Arbeiten auf der anderen Fahrzeugseite zu erledigen sind, brauche ich ja nicht erwähnen Wink
So sollte es dann aussehen...Die Federn habe ich mit dem Federteller erneuert, die Stifte nicht, die neuen waren kürzer.
[Bild: twingo-10163059-AMQ.jpg]

[Bild: twingo-10163137-D6l.jpg]

Nach dem Zusammenbau beider Seiten, das Entlüften nicht vergessen.
Nach der ersten Probefahrt kontrolliere ich immer ganz gerne die Gleichheit der Handbremse,
also ziehe ich die Handbremse an, bis sich eines der beiden Räder kaum noch drehen lässt und stelle sie an dem Rad nach,
das sich noch leichter drehen lässt als die festere Seite
[Bild: twingo-10164542-aoP.jpg]
[Bild: twingo-10164445-vKv.jpg]
Nachdem ich mich von der Dichtigkeit der Bremsleitungen überzeugt habe und nochmal eine längere
Strecke gefahren habe, fahre ich immer zu meinem Grundschulkollegen, der bei der DEKRA arbeitet und lasse ihn den Twingo auf dem Bremsenprüfstand fahren.
Hier die Handbremswerte
[Bild: twingo-10164911-PF3.jpg]

Und die Fußbremse
[Bild: twingo-10165739-6pU.jpg]

Ich hoffe mein How to do konnte hilfreich sein.
Ich bin der Meinung das die Hinterradbremse nur 100 Tkm hält, bei meinem blauen 98er war der rechte Radbremszylinder nach 102 Tkm und 5 Jahren undicht, hatte alles Komplett gewechselt, bei 203 Tkm fiel damals ein Belag ab, hier beim silbernen jetzt wie gesagt bei 95 200 Tkm nach 15 Jahren.
Kritik oder Ergänzungen werden gerne angenommen.


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - Broadcasttechniker - 10.01.2018 17:08

Baujahr ist 2002, aber wieviele Kilometer hat das Auto runter.
So sehen Bremsen bei mir auch normalerweise aus, sprich kaum verschlissen.

Konntest du die Federn einbauen, sprich haben die gepasst?

Ich finde die Erkenntnis auch gut dass es keine Vollkatastrophe ist wenn sich das Lager teilt.
Sollte es mal Lagerschwierigkeiten geben berichtest du.


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - handyfranky - 10.01.2018 17:23

Die Edit hats schon gerichtet Wink


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - karteileiche - 11.01.2018 15:26

hallo,

eine Ergänzung:zum Lösen der Bremsleitung am Radbremszylinder keinen Gabelschlüssel verwenden sondern eine Bremsleitungsschlüssel!

gruss karteileiche


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - marko.70806 - 15.06.2019 20:21

Hi, hoffe es hat seine Richtigkeit, wenn ich nur wegen einer Frage Betreff Hinterradbremse kein neues Thema anfange.

Möchte nur wissen: Die 32er-Schraube am Hinterrad. Mit Wieviel Nm muss ich die wieder anziehen?

Dank im Voraus.


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - handyfranky - 15.06.2019 22:16

Ich hab damals keinen Drehmomentschlüssel verwendet.


RE: Bremsbelag abgefallen, Bremse hinten erneuern - Broadcasttechniker - 15.06.2019 22:24

Hat der Teefax hier erwähnt http://www.twingotuningforum.de/thread-12497.html
170Nm
Und es ist ne 30er so wie vorne.