Das Twingoforum...
Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Motor (/forum-55.html)
+--- Thema: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen (/thread-38545.html)

Seiten: 1 2


Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 17.09.2017 15:43

Hallo,

ich habe vor 2 Tagen an meinem Twingo 2 rs denn Keilrippenriemen erneuern lassen (freie Werkstatt) da dieser Geräusche gemacht hat (dürfte noch der erste gewesen sein), sowie die Klimaanlage warten lassen.

Wollte heute mit meiner Freundin in ein Outlet fahren und habe auf der Autobahn bei beschleunigen gemerkt das der Motor, Riemen...? bei ziemlich genau 4500 1/min anfängt zu Vibrieren/Brummen was sich dann in den Hören Drehzahlen weiter hält, habe es nur 2 mal probiert um mehr Gewissheit zu bekommen und bin danach Saft nach hause gefahren.

Bei ganz normaler fahrt und normalen beschleunigen bis c.a 3500 1/min hört man von diesem Problem nichts aus dem Motorraum.

Der Zahnriemen wurde vor 2 Jahren bei Renault komplett gewechselt.

Das Problem des Vibrierens ist auch erst nach dem Riemen Wechsel aufgetreten. Würde dann schätzen das es damit zusammen hängt. Er hat auch nur denn Riemen gewechselt weil er denn Rest nachgesehen hat und gesagt hat das alles sonnt ok ist. (Riemen ist von Conti.)
Im Stand sind keine Verdächtigen Geräusche zu vernehmen im Gegenteil er ist wesentlich leiser geworden durch den Riemen Wechsel.

Kann da noch die Spannrolle defekt sein oder was kommt noch in frage ?

Fahre zwar morgen nach der Arbeit direkt zur Werkstatt aber hätte gerne schonmal Tipps die zur Problembehebung beitragen könnten

Schönen Sonntag


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 17.09.2017 17:32

Beim K4M ist es zum Glück nicht so wie beim F4R wo der abspringende Rippenriemen fast immer den Weg in den Zahnriemen findet.
Ich würde das dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Hat dein Auto einen Generatorfreilauf? Erkennt man meistens an der Plastikabdeckkappe auf der Riemenscheibe.


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - cooldriver - 17.09.2017 18:00

Wenn schon in die Richtung vermutet wird,
warum hast dann die Spannrolle nicht tauschen lassen?!
Das wäre eh vorschriftsmäßig.


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 18.09.2017 07:52

Danke für die schnellen Antworten.

Ob der Generator frei läuft habe ich noch nicht geprüft. Werde ich noch machen.

Ich habe ihn gefragt ob die getauscht werden sollte er meinte die wäre ok und da habe ich ihn einfach vertraut.

Werde da heute mal hin fahren


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 18.09.2017 09:17

Schau dir bitte auch mal an ob die Kurbelwellenriemenscheibe gedämpft ist.
Wenn ja, tauschen.
Dieses Bild habe ich hier entnommen http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/m/0/56344/20/#msg_56344
[Bild: twingo-18101722-uZM.jpg]

Auch generell interessant
https://www.ntn-snr.com/sites/default/files/2017-04/pulley_damper_brochure_2016_de.pdf


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 08:12

So leider haben wir gestern festgestellt das es wohl erstmal nicht von der Spannrolle kommt. Aber können es auch zu 100% nicht ausschließen. Es scheint als würde der Auspuff bei dieser Drehzahl anfangen zu vibrieren, was für mich immer noch fraglich ist weil er es vorher nie gemacht hat.

Wechsel deshalb heute eigenständig die Spannrolle aus und nun die Frage, hat das von euch schonmal eine beim rs gemacht ? Muss dann das Motorlager raus um besser dran zu kommen oder ist das so "einfach" erstmal nicht machbar ?


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 19.09.2017 08:16

Bitte gib an welche Motor du hast, warum glaubst du poste ich oben die Tabelle?
Dass es ein K4M ist weiß ich, aber welcher?
Wurde die Riemenscheibe gewechselt? Hat deine Lima einen Freilauf?
Ohne Antworten darauf können wir dir nicht helfen.


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 09:54

Motor müsste sein: K4M 854. Er hat eine Klimaanlage (keine Klimaautomatik)
Riemenscheibe wurde noch nicht gewechselt.

Wie kann ich denn Freilauf der Lichtmaschine prüfen ?


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 19.09.2017 11:40

Wenn es der 854 mit Klima ist dann soll die Riemenscheibe raus.
Der Freilauf muss erstmal als solcher vorhanden sein, erkennbar an dem Deckelchen auf der Lima.
Die hier aus einem Megane
[Bild: twingo-19123551-VVD.jpg]

Deckel abgenommen, man sieht die Verzahnungen für das Lösewerkzeug
[Bild: twingo-19123652-9wo.jpg]

Man kann die Welle bei stehendem Motor recht leicht vorwärts drehen, jedoch nicht rückwärts weil dann der Freilauf packt.
Geht es vorwärts nicht klemmt der Freilauf und ist kaputt. Hier habe ich einen Sechskant eingesteckt weil gerade zur Hand.
Auf gar keinen Fall versuchen damit Kraft auszuüben, dann ist die Verzahnung hin.
[Bild: twingo-19123945-Zx5.jpg]
Ohne Riemen lässt sich der Freilauf auch ohne Werkzeug prüfen indem man ruckartig an der Riemenscheibe vorwärts rückwärts dreht.

Mal ne blöde Frage: Kann deine Werkstatt eigentlich was?


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 11:50

Okay Danke für die ausführliche Antwort.
Werde dann gleich noch direkt eine Riemenscheibe bei Renault besorgen. So das ich beim Ausbau die Lichtmaschine testen kann und die Spannrolle sowie die Riemenscheibe Wechsel.

Gibt es bestimmt Drehmoment / Winkel als Anzugsdrehmomente ?

Ich weis leider nicht was die Werkstatt so drauf hat, sie hat zumindestens recht gute Bewertungen (4,2 von 5,0)


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 19.09.2017 12:00

Ja, die Werte gibt es und die stehen auch alle in der Doku.
Wenn die Werkstatt die nicht hat soll sie sie runterladen. Der Twingo 2 ist allerdings auf Englisch http://www.twingotuningforum.de/thread-6828.html

Beispiel aus dem Internet https://www.motor-talk.de/forum/lichtmaschine-oder-nur-freilauf-defekt-t5055795.html


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 12:34

Okay danke habe sie gelesen.

Mache das ja wie oben geschrieben heute selber wenn ich die restlichen Teile heute noch zusammen bekomme.

Das Beispiel aus dem Internet ist echt interessant, hatte ja mal das Problem mit dem Lenkrad einschlagen das es dann mal geknackt hat und der Fehler nicht gefunden wurde.... werde das Teil einfach versuchen mit auszutauschen. Und dann habe ich alles erstmal so wie es sein sollte.

Man wird bestimmt ein Werkzeug mit Spezieller Verzahnung brachen um denn Freilauf zu demontieren?


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 12:35

Wobei ich denke das mein "knacken bei der Lenkung" nichts mit dem Freilauf zutun hat


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Broadcasttechniker - 19.09.2017 12:37

Du hast aber keine hydraulische Servolenkung.
Das Freilaufwerkzeug ist ein Spezialwerkzeug aber nicht teuer
Valeo http://www.ebay.de/itm/121487546196
Bosch http://www.ebay.de/itm/121585311548
Du kannst übrigens genausogut eine Bosch Lima (mein Bild) eingebaut haben wie eine Valeo, da ist das Werkzeug ein anderes, also unbedingt vorher sicherstellen was es ist.
Der Freilauf wird allerdings nicht bei allen Benzinern verbaut, jedoch bei vielen Dieseln.


RE: Twingo 2, Problem Keilrippenriemen - Patrick-RS - 19.09.2017 12:43

Ok. Hole jetzt gleich dann erstmal die Riemenscheibe und gucke dann bei dem Ausbau ob ein Freilauf vorhanden ist oder ob dieser defekt ist.