Das Twingoforum...
Ruckeln und Motorwarnleuchte - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Motor (/forum-55.html)
+--- Thema: Ruckeln und Motorwarnleuchte (/thread-38080.html)

Seiten: 1 2 3


Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 22.04.2017 11:47

Hallo, mein Twingo 16V kränkelt derzeit etwas rum. Die schon allzuoft beschriebenen Symptome wie Ruckeln, gelbe Motorwarnleuchte (langsam blinkend) und spontanes Absterben des Motors herrschen nun auch bei mir vor.

Das Dilemma begann jedoch damit, dass die Warnleuchte mit der EKG-Linie auftauchte, die Motordrehzahl einbrach und der Motor ausging, wenn man nicht aufs Gas trat. Ich hab auf Verdacht die Zündspule getauscht, was den Motorlauf unrund machte, der Motor starb irgendwann ab und ließ sich nur nach einer Weile wieder starten. Die EKG-Linie tauchte nicht mehr auf.

Also die alte Zündspule wieder rein, 3 Tage war alles super, jetzt gingen die bekannten Symptome los.

Eben hat mir ein bekannter mit einem universal OBD Gerät den Speicher ausgelesen und gelöscht. Geblieben ist der Fehler P0105. Was heißt das? Ist der Saugrohrdrucksensor gemeint? Kann ich den einfach mal rausziehen und sauber machen?
Danke für eure Hilfe!


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Broadcasttechniker - 22.04.2017 11:57

Das wird so wie immer die Zuleitung zum Sensor sein.
Lasse bitte den Sensor in Ruhe.
Suche hier im Forum mal nach Autodoktoren.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Twingele - 22.04.2017 12:35

Motorkühlwasser -40'Grad ?


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Broadcasttechniker - 22.04.2017 13:35

Gut hingeschaut.
Ich habe allerdings abgebrochen als ich die ganzen falsche Fehlermeldungen gesehen habe.
Es gibt keine EGR beim Benzintwingo und auch keine Drosselklappenschalter und außerdem keine zweite Bank.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 22.04.2017 13:55

Das Video war sehr interessant. Danach werde ich doch gleich mal suchen gehen. Ich habe in einem ähnlichen Beitrag gelesen, dass der Beitrag Schreiber an den Kabelbaum der zum Sensor für dran wollte. Das ist mir vorhin beim durchschauen des Motors und den ganzen Kabelverbindungen auch schon aufgefallen, dass es etwas schwer sein könnte. Kann man das Gummi drumrum einfach wegmachen oder muss es dran bleiben?
Zu der Kühlwassertemperatur muss ich sagen, dass ich denke, dass die angezeigten Werte daher stammen, dass es sich wirklich nur um ein Universalgerät aus China gehandelt hat und eine Zuordnung zum Fahrzeugtypen nicht vorhanden war. Zumindest hat es mir aber jetzt erst mal gesagt, wo der Fehler liegen könnte.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Broadcasttechniker - 22.04.2017 14:00

Das Gummi kann weg.
Mein China 5€ Teil macht aber nicht die von dir gezeigten Fehler.
Schau mal ob man bei deinem Telefon einen Screenshot mit Gesten oder Tasten machen kann. Das sieht schöner aus.
Am Rechner mit der Druck Taste.
Und Bilder bitte NICHT anhängen sondern mit dem Uploader einbinden.
https://pics.twingotuningforum.de/


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Twingele - 22.04.2017 14:38

Mir sind die -40Grad gleich ins Auge gesprungen....sollte der Fühler aber einen Haschmich haben und falsche Werte liefern läuft er bestimmt auch nicht Gut und die Lambasonde sagt dem Steuergerät bestimmt bald auch He Motorkontrollampe leuchte hier stimmt was nicht...sind die 29% Lastwert Motor im Standgas?


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 22.04.2017 19:34

Nein, es war nur die Zündung an. Wie gesagt, die Werte kamen mir auch merkwürdig vor. Als bei einem zweiten Test der Motor lief, war dann die Temperatur nach kurzer Zeit bei 29 Grad, was denke ok war, aber die Motordrehzahl wurde wiederum gar nicht erkannt.
Für das Kabel hatte ich heute noch keine Zeit. Da wage ich mich morgen ran. Hatte schon mal jemand anderes das Problem, dass das Kabel hin war? Woran kann man das sehen? (Wenn die Isolierung noch gut ist..)


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Broadcasttechniker - 22.04.2017 19:43

(22.04.2017 19:34)Radler schrieb:  ...Hatte schon mal jemand anderes das Problem, dass das Kabel hin war? ...
Hallo
Das ist DER Standardfehler beim D4F vor Facelift.
Du ziehst an jedem der drei Drähte so stark du mit zwei Fingern kannst.
Wenn das Kabel dann länger wird weißt du Bescheid.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 22.04.2017 20:22

Alles klar. Danke für die Tipps. Sind stets Gold wert!!


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 23.04.2017 11:13

Heute habe ich mir mal das Kabel angeguckt. Es sieht sehr gut aus. Ich habe das Gummi ein ganzes Stückchen weggeschnitten. Und fleißig an den Kabeln gewackelt. Damit konnte ich den Motor nicht beeinflussen, der übrigens zu Beginn sehr gut lief. Ich habe leider nichts hier um die Kabel mal durch zu messen, da muss ich mir auch erstmal was besorgen. Da ich schon am Motor dran war, hab ich mir gleich mal den OT-Geber angeguckt und festgestellt dass der megamäßig versaut war. Also schön sauber gemacht. Beim Anschließen der Batterie, stellte ich dann fest, dass der Minuspol trotz fester Mutter sehr locker drauf war, zog ihn ordentlich fest und starte meine Proberunde. Lief alles sehr gut bis nach ca 500m der Wagen wieder unruhig lief und jetzt im Standgas wieder fleißig ruckelt. Es gibt jedoch zwischendurch immer wieder zwei drei Sekunden in denen er ganz gleichmäßig läuft und dann beginnt er wieder zu rocken. Besonders wenn der Lüfter anspringt. Ich werde wohl mal die Zündkerzen anschauen. Aber dazu braucht man ja wieder ein extra Werkzeug was ich mir morgen erst irgendwie besorgen muss. Was mir noch aufgefallen ist, ist das der Twingo jetzt ziemlich viel verbraucht. Ich bin knapp 40 km gefahren und es ist fast der viertel Tank weg.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 23.04.2017 11:19

Noch als kurze nach Info, der Auspuff blubbert ganz schön und es kommt ordentlich weißer Qualm raus. Aber nicht im Standgas, sondern wenn man das Gaspedal tritt.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Broadcasttechniker - 23.04.2017 11:41

Der Lüfter soll normalerweise gar nicht anspringen, nur bei langem Stehen im Leerlauf.
Die Zuleitung zum Temperatursensor wird einen Schuss haben, denn wenn die unterbrochen ist geht die Temperatur auf genau -40 Grad
und....der Kühlerlüfter springt an.
Das geschieht aus Sicherheitsgründen weil das Motorsteuergerät weiß dass da was im Argen ist.
Deswegen lässt es den Lüfter prophylaktisch laufen.


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 23.04.2017 11:45

Hier noch ein Screenshot vom Test vorhin mit einem anderen OBD Programm.
[Bild: twingo-23124354-3dw.jpg]


RE: Ruckeln und Motorwarnleuchte - Radler - 23.04.2017 11:46

Der Lüfter ging laut dem heutigen Test erst bei 99 Grad an und kühlte auf 92 runter.