Das Twingoforum...
Türscheibendichtung löst sich - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Karosserie (/forum-66.html)
+--- Thema: Türscheibendichtung löst sich (/thread-25251.html)



Türscheibendichtung löst sich - Fred58 - 20.09.2012 13:36

Die umlaufende Fensterdichtung der Fahrertür löst sich immer wieder vom Falz am Türrahmen an der Türschlossseite und schiebst sich zur Scheibe hin. Ich schiebe sie immer wieder zurück, aber so langsam wird der Halt auf dem Falz immer weniger. Weiss jemand Rat, wie ich das Gummiprofil befestigt bekomme?
43 Tkm und der Gummi sieht aus wie neu.

Think


RE: Türscheibendichtung löst sich - Fred58 - 24.09.2012 20:11

Hat denn keiner eine Idee? Will nicht unbedingt eine neue Dichtung kaufen ...


RE: Türscheibendichtung löst sich - ogniwT - 24.09.2012 20:44

Evtl mit Sanitärsilicon?

Klebt gut und hat den Vorteil das man es im Notfall
auch wieder ab bekommt.


RE: Türscheibendichtung löst sich - oli_ver - 24.09.2012 21:12

Silikon hat nichts am Auto verloren. Wenn überhaupt, dann neutralvernetzendes.
Essigvernetzendes Silikon greift sie Substanz des Wagens an.

Karrosseriekleber / -dichtmasse könnte Abhilfe Schaffen. Ein Bild könnte helfen.


RE: Türscheibendichtung löst sich - Harald_K - 24.09.2012 21:47

also je nachdem, wo sich der Gummi "hinzieht" würde ich mal probieren, den umlaufenden Gummi dort bis zum Ende der entspr. Führungsschiene der Seitenscheibe zu lösen und ab der Problemstelle wieder neu einzusetzen .

Ich geb ja zu das das recht mühsam ist, ist aber wohl das Einzige was Abhilfe schafft - wenn der Gummi zu stark gedehnt ist wird irgendeine Klebung auch nicht halten.


RE: Türscheibendichtung löst sich - ogniwT - 24.09.2012 22:41

(24.09.2012 21:12)oli_ver schrieb:  Silikon hat nichts am Auto verloren. Wenn überhaupt, dann neutralvernetzendes.
Essigvernetzendes Silikon greift sie Substanz des Wagens an.

Diese Aussage wundert mich jetzt etwas.
Ich habe vor gut 10 Jahren mal mit einem Kumpel Kabel für Dachantenne
und CD-Wechsler in seinem Auto verbaut und diese haben wir mit Silicon gesichert.
3-4 Jahre später hat er das Auto verkauft.
Beim entfernen des CD-Wechsler + Kabel habe ich da keine Veränderung am
Lack/Karosse bemerkt. Allerdings kann ich heute auch nicht mehr sagen, was wir
damals für ein Silicon verwendeten.

Die Idee mit dem Karosseriekleber ist aber trotzdem die bessere. Wink


RE: Türscheibendichtung löst sich - Fred58 - 26.09.2012 21:46

Also hier einmal ein Bild vom Problem:
[Bild: twingo-26204451-XHz.jpg]


RE: Türscheibendichtung löst sich - Harald_K - 26.09.2012 21:52

hmmm - müßte sich das nicht eigentlich jedesmal beim Hochkurbeln der Scheibe wieder einpressen??

also aus eigener Erfahrung würde ich Pattex - und zwar der tropfige - empfehlen ... einer der wenigen Kleber der auch mit Gummi zurechtkommt.
(Meinetwegen auch ein Produkt eines andren Herstellers, aber halt dieses gelbliche Klebzeugs was nach Lösungsmittel riecht)


RE: Türscheibendichtung löst sich - Fred58 - 26.09.2012 21:58

Nö, da ist vermutlich genug Spiel drin. Nein, undicht ist nix, sieht aber nicht so doll aus. Und hatte ich noch nie bei den Twingos davor.


RE: Türscheibendichtung löst sich - sebasti - 27.09.2012 11:59

So was mit der Dichtung hatte ich an meinen Ford explorer gehabt leider musste ich dann feststellen das ich das nicht reparieren könnte und eine neue kaufen musste