Das Twingoforum...
Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Elektrik (/forum-5.html)
+--- Thema: Batterie in den Kofferraum verpflanzen (/thread-22547.html)

Seiten: 1 2


Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Broadcasttechniker - 14.03.2012 17:16

Stenti schrieb:Hallo!

Ich habe jetzt schon mehrere Threads durchgelesen, aber habe das iwie immernoch nicht ganz verstanden wie und wo ich die Leitungen abzusichern habe und was für eine Sicherung verwendet werden muss.
Undzwar möchte ich einen K7M Motor bei mir einbauen und für ausreichend Platz die Batterie in den Kofferraum setzen.
Nun meine Frage: Es sind ja eigentlich nur 3 Leitungen, die zur Batterie gehen, oder? Die vom Anlasser des K7M, eine für den Strom im Innenraum und eine vom Motor? Hab das grad nicht mehr ganz im Kopf ^^
Reicht es wenn ich ein 50qmm Kabel von der Batterie nach vorne lege und da alle zusammen führe, oder muss ich alleine für den Anlasser ein eigenes 50qmm Kabel nach vorne legen und für die anderen Leitungen ein anderes?
Dann noch wegen der Absicherung..klar, vorne im Motorraum und hinten vor der Batterie. Aber welche Größen müssen die Sicherungen haben? Nur für den Anlasser schon die 300A ANL Sicherung vorne und hinten? Und die anderen sind normalerweise glaube ich mit jeweils 60A Maxi-Sicherungen abgesichert. Diese dann auch vorne wie hinten mit 60A absichern, oder wie sieht das aus?
Ich hoffe ich nerv dich nicht zu sehr, aber ich möchte da einfach nichts falsch machen! Danke schonmal!

MfG, Michael

Hallo Michael,
das ist was fürs Forum.
Ich würde nur ein Kabel nach vorne legen und dieses mit 300A direkt an der Batterie absichern, das reicht.
Interessant ist dabei nur wo und wie du verzweigst.
Eine Verzweigung in Höhe des alten Batterieeinbauortes macht den wenigsten Stress.
Bitte die Masseproblematik nicht unterschätzen.
Man kann hinten an die Karosserie gehen, dann muss man unbedingt eine neue fette Brücke vorn zwischen Karosserie und Getriebe installieren.
Hilfsweise kann man den alten Batterieminusanschluss an eine GEEIGNETE Stelle der Karosserie anschließen.
Die originale Schweißmutter unter dem Motorraumsicherungskasten halte ich nur bedingt für geeignet.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - hudemcv - 14.03.2012 20:05

(14.03.2012 17:16)Broadcasttechniker schrieb:  ... mit 300A ...

Wusste garnicht, dass in einem Twingo solche Ströme zusatnde kommen können. ??Shocked


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Wolda - 14.03.2012 20:17

Mit dem Twingomotor nicht; mit dem K7M schon...


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - McBull - 14.03.2012 20:21

Stimmt.. das ist schon interessant.

Kann man denn "einfach so" die Batterie verpflanzen?
Wenn ich jetzt mal das Beispiel nehme von der großen Musikanlage....

Da brauch man ja auch einen Kondensator weil da z.B. bei harten Bassschlägen (Ich hoffe das stimmt so) ne Menge Strom auf einmal gebraucht wird. Und der Strom wohl zu lange braucht von der Batterie bis zur Anlage hinten.

Beim Anlassen hab ich das ja erst Recht...
Ich hoffe Du verstehst, was ich meine Very Happy


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - hudemcv - 14.03.2012 20:28

Der Strom braucht nicht zu lange nach hinten, sondern die Anlage zieht soviel Strom bzw. ist eine solche Last, dass die Spannung einbricht.
Deshalb der Kondesator bei großen Anlagen um das Einbrechen der Spannung für den kurzen Moment zu kompensieren!


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - McBull - 14.03.2012 20:32

Aaah ok...

Aber ist das nicht beim Anlassen des Motors genau andersrum? Also von hinten nach vorne (Wenn die Batterie hinten ist).

Und so ein Anlasser zieht doch bestimmt wesentlich mehr Strom, als ne (halbwegs humane) Musikanlage bei der schon ein kleiner Kondensator benötigt wird.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - hudemcv - 14.03.2012 21:14

Du hast schon Recht. Beim Anlassen sinkt die Batteriespannung beträchtlich.
Da hilft in diesem Fall dickeres Kabel oder aber Batterie wieder näher an den Anlasser.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Broadcasttechniker - 14.03.2012 22:22

Mit nem dicken Kabel tut nichts weh.
Es gibt Serienautos mit der Batt im Kofferaum, und damit meine ich keine Heckmotor-Kisten.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - hudemcv - 14.03.2012 22:24

(14.03.2012 22:22)Broadcasttechniker schrieb:  Mit nem dicken Kabel tut nichts weh.
Es gibt Serienautos mit der Batt im Kofferaum, und damit meine ich keine Heckmotor-Kisten.

Ich weiß. Meine sitzt serienmäßig unterm Fahrersitz. Die Zusatzbatterie unterm Beifahrer!


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Stenti - 15.03.2012 11:22

Danke erstmal für die Antworten von euch!

Also damit ich das jetzt richtig verstehe: Die beiden Kabel, die schon mit 60A vorne abgesichert sind, nach den Sicherungen mit dem Kabel für den Anlasser zusammenführen und erst hinten vor der Batterie alles mit 300A absichern? Ich muss nicht vorne nochmal eine Sicherung für den Anlasser einbauen von wegen eventueller Berührung des Plus Kabels mit der Karosserie..?
Was ja eigentlich nicht so schnell passieren dürfte, wenn man es vernünftig verlegt. Und muss es wirklich ein 50qmm Kabel sein? Hätte nämlich noch ein 30qmm Kabel hier rumliegen^^
Scheint doch ein 50mm² Kabel zu sein, was ich hier rumliegen hab. Steht leider nicht drauf, aber bei einem Durchmesser von ca. 8mm dürfte das ja passen, oder?


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Broadcasttechniker - 15.03.2012 13:37

Eine Sicherung direkt an der Batterie reicht.
Die beiden rot/weißen sind auch original erst ab der schwarzer Box abgesichert.
Egal ob du einen Kurzen auf dem Weg nach vorne machst, am Verzweigungspunkt oder dem Anlasser, immer brennt die 300A Sicherung durch.
Etwas kritisch ist die Lima, da die direkt an den Anlasser geht und die Leitung nicht so dick ist.
Im originalen Anlasserkabel ist aber imho eine Sicherung integriert.
Suche die gar nicht, die ist als solche nicht erkennbar.
Im Fehlerfall muss das Kabel ersetzt werden.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Zion Audio - 15.03.2012 15:30

Welche frage noch Ungeklärt ist-was für eine Batterie setzt du hinten ein?
Reguläre Säure akkus brauchen eine entlüftung (von wegen knallgase). Ich meine sogar das der tüv will,das die batt umschlossen ist in einem gehäuse(ist das noch stand der Dinge? ) .

Bei Reinen Gel Akkus oder auch AGM´s spielts keine Rolle. Die kannst du ohne zusätzliche lüftung und Gehäuse verbauen. Sichern (der batterie) versteht sich ja von selbst.
Und das Absichern reicht hinten wie Broadcasttechniker schon sagte.
Zum Absichern selbst -http://noiasca.rothschopf.net/kabelverlegung.htm

Zum Laden meiner zusatbatterie hinten hab ich nen 50er genommen. I.d.r. tut es aber auch ein 35er Kabel. Das sollte aber schon minimum sein. Denke auch daran,das dass Massekabel die selbe stärke hat,wie das Plus kabel


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Stenti - 15.03.2012 16:55

Reicht es nicht einfach eine Wartungsfreie, also komplett geschlossene, Batterie zu nehmen? Da dürften doch keine Dämpfe entweichen, oder?


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Zion Audio - 15.03.2012 17:01

Kann ich nicht Sicher sagen.Ruf dein tüver an . Ist das Sicherste.


RE: Batterie in den Kofferraum verpflanzen - Stenti - 20.03.2012 23:32

Ich könnte aber doch auch direkt hinterm Amaturenbrett die Kabel zusammenführen, oder? Weil mein Kabel, was von der Batterie bis zum Kofferraum gehen soll nicht ganz so lang ist :/