Das Twingoforum...
Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Tuning (/forum-54.html)
+--- Forum: Carhifi (/forum-10.html)
+--- Thema: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? (/thread-17651.html)

Seiten: 1 2


Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Gordini527 - 13.05.2011 20:52

Hiho,
wollte mal eure Meinungen hören. Habe mich gestern mit nem Kumpel unterhalten bezüglich meines neuen Subwoofers für meinen Gordini RS.
Es ist ein Emphaser SPL X4 in 15"
Nun meinte besagter Kumpel das ich mir mit dem Teil, mit sehr hoher warscheinlichkeit die Elektrik bzw irgendwelche Steuergeräte kaputt machen würde und die Lichtmaschine das eh nicht schafft.
Jetz die Frage wird das wirklich so extrem kommen und falls ja was gibt es für Möglichkeiten dem entgegen zu wirken?

danke schonmal im vorraus,

gruß Mike


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Schokk2008 - 14.05.2011 01:10

Also was die lichtmaschiene angeht kann ich bestätigen wobei ich denke das die endstufe da auch eine große rolle spielt. Ich hatte eine 300 watt drin lief wunderbar danach haute ich da eine 1100 watt rein konnt ich ohne kondensator knicken lief nicht, lief nur wenn der motor an war und licht und gebläse aus war. Sobald eins vom beiden an war war der sub sofort aus. Mit dem Kondensator läuft alles super.

Bitte um korrektur fals ich falsch liege.

Was die Elektrik angeht weiß ich nicht, aber ich denke mal das sowas eigentlich nicht passieren dürfte. Wie gesagt nur eine Vermutung.


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - huberle85 - 14.05.2011 02:41

Na wenn ich überleg was manche kumpels von mir in ihren autos drin haben, müssten die stammkunden sein bei diversen steuergeräte-herstellern.

Die haben weit mehr als 1100W drin teilweise 3 kondensatoren und denne hats bisher nur mal ne scheibe zerschlagen aber kein steuergerät


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Colddie - 14.05.2011 07:44

morgen

also solang deine stromversorgung gut dimensioniert ist wirst du keine probleme haben . beim twingo ist es eh zu empfehlen bei anlagen mit einer sinusleistung ab 700 W eine zusatzbatterie +1-2 caps einzubauen .

selbst durch die vibrationen wird nix passen .

was ich zu meinen anfängen deutlich festgestellt hab : hab mir damals meine erste eton pa 5402 geholt ( ist mit 1050 W an 4 angegeben spuckt aber 1350 W aus )
hatte an dieser stufe 2 10er dran und noch keine zusatzbatterie drin . selbst wenn ich im 2 ten gang 55 fuhr und richtig böse pegel drauf hatte flackerte alles und der motor war kurz vorm ausgehen ( wers nicht glaubt kann raini fragen ) . solang das steuergerät 12 V hat brauchst du dir keine sorgen zu machen . alles was drunter ist kann zu rechenfehlern führen wo sich eventuell dann die E-drosselklappe meldet ( fahre einen D4F und die steuerung ist in den notlauf gegangen)

mit der zusatzbatterie +4 caps hatte ich danach keine probleme mehr und konnte noch eine zweite eton pa 5402 + kleine zapco anschliessen und selbst mit ~2,7 kw sinus flackert nichts mehr .


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Gordini527 - 14.05.2011 18:55

(14.05.2011 07:44)Colddie schrieb:  morgen

also solang deine stromversorgung gut dimensioniert ist wirst du keine probleme haben . beim twingo ist es eh zu empfehlen bei anlagen mit einer sinusleistung ab 700 W eine zusatzbatterie +1-2 caps einzubauen .

ssolang das steuergerät 12 V hat brauchst du dir keine sorgen zu machen . alles was drunter ist kann zu rechenfehlern führen wo sich eventuell dann die E-drosselklappe meldet ( fahre einen D4F und die steuerung ist in den notlauf gegangen)

also zur stromversorgung ich hab derzeit 25mm² kabel liegen und hab jetz 1 powercap von dietz mit 1F hier liegen.

Und wie ist das wenn es dazu kommen sollte das das steuergerät auf notlauf schaltet? kann man das selbst irgendwie wieder auf normal setzen oder muss man da seinen freundlichen besuchen?


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - baccara71 - 15.05.2011 01:49

Mit den richtigen Lautsprecher (meine da nicht jene vom Media Markt oder so) braucht es nicht 1000W oder mehr. Kommt nicht auf möglichst viel Watt an, sondern um die richtigen Komponenten. Qualität muss stimmen und die kostet was.
.


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Colddie - 15.05.2011 02:11

(15.05.2011 01:49)baccara71 schrieb:  Mit den richtigen Lautsprecher (meine da nicht jene vom Media Markt oder so) braucht es nicht 1000W oder mehr. Kommt nicht auf möglichst viel Watt an, sondern um die richtigen Komponenten. Qualität muss stimmen und die kostet was.
.

nanana vertuh dich da mal nicht was die benötigte leistung-kontrolle angeht . man kann mit wenig leistung spass haben . es ist da vieles möglich. man hört aber den unterschied zwischen 2 *75 W und 2 *300 W an 4 ohm was tiefmitteltöner angeht . im subwoofer bereich merkt man es aber je nach endstufe am ehesten wo der hammer hängt . da kann ein 10er schonmal einen 15 zoll woofer überflügeln.


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - baccara71 - 15.05.2011 02:47

(15.05.2011 02:11)Colddie schrieb:  
(15.05.2011 01:49)baccara71 schrieb:  Mit den richtigen Lautsprecher (meine da nicht jene vom Media Markt oder so) braucht es nicht 1000W oder mehr. Kommt nicht auf möglichst viel Watt an, sondern um die richtigen Komponenten. Qualität muss stimmen und die kostet was.
.

nanana vertuh dich da mal nicht was die benötigte leistung-kontrolle angeht . man kann mit wenig leistung spass haben . es ist da vieles möglich. man hört aber den unterschied zwischen 2 *75 W und 2 *300 W an 4 ohm was tiefmitteltöner angeht . im subwoofer bereich merkt man es aber je nach endstufe am ehesten wo der hammer hängt . da kann ein 10er schonmal einen 15 zoll woofer überflügeln.
.
keine Angst vertuh mich da nicht, klar hört man den unterschied aber schlussendlich ist ja die Sinus Leistung massgebend und da wird viel zu viel übertrieben. ein 15 Zoll ist sowieso zu gross


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Karsten H. -TFNRW- - 15.05.2011 05:30

Ist 15 Zoll zu gross?? Würde ich nicht sagen.. es gibt nichts besseres, als mehr Membranfläche. Smile Wenn er ordentlich ist.. in einem guten Gehäuse.. an einer guten Endstufe.. dann kann das so richtig rocken und laut ist es auch. Smile Denn je mehr Membranfläche es gibt, desto lauter kann der Woofer werden.


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Wolda - 15.05.2011 06:43

...und desto tiefer spielen Very Happy


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Raini -TFNRW- - 15.05.2011 14:26

hallo,

bleibt die frage welche 1000 watt er meint..
rms oder pmpo? oder Max?


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Gordini527 - 15.05.2011 19:58

Also ich hab von 1000 watt nie was gesagt das war glaub Schokk, der ein beispiel gegeben hat. Mein Woofer hat laut angabe von Emphaser 2500 watt sinus leistung.
Gut ich denke so viel wird er nicht kriegen weil ne endstufe die wirklich 2500 watt rausbringt doch bissl arg teuer ist.

Mir ging es jetz nur drum zu wissen ob irgendwas kaputt gehen kann dadurch, weil mir nen kumpel gesagt hat das wenn ich mir den sub ins auto baue entweder meine elektrik/steuergeräte das zeitlich segnen und/oder sich durch die vibrationen eines 15" subs wichtige verbindungen an tragenden teilen der karosse lösen würden.
Gut ich weiß jetz definitiv das ich caps brauche, eins liegt ja schon hier.
Und mit karosse hmm kA

Eine frage die jetz noch offen wär, wäre, wenn ich mir jetz ne zusatzbatterie einbaue, ob die lima das auch schafft beide batterien zu laden oder ich dann ne stärkere lima brauche?
Achja was auch noch wäre, wenn ich jetz noch ein weiteres powercap anschließen wirll, das wird doch dann auch einfach parallel zum ersten cap angeschlossen oder?


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - natan - 16.05.2011 09:52

Also ich habe damals in meinem alten Kadett sämtliche Dichtungen zerlegt.
Angefangen hats mit der Dichtung der Heckscheibe, aber sonst ist nichts passiert. (bzgl. Karosserie usw.)
Hatte allerdings auch nur knapp 350W Sinusleistung, und hat mehr als ausgereicht.
Aufdrehen war da schon im prinzip nicht möglich, bei ca 30% ist mir schon schlecht geworden.

Und was die Caps betrifft: JA.
Einfach gesagt: Parallelschaltung für mehr C (Kapazität) (höhere mögliche Ströme und Pulsspitzen) und Reihenschaltung für mehr U (Spannung).

#Wikipedia (abgewandelt):
Kondensatoren sind in einer elektrischen Schaltung als Parallelschaltung miteinander verbunden, wenn dieselbe Spannung an allen Bauteilen anliegt. In diesem Fall addieren sich die Kapazitäten der einzelnen Bauteile zur Gesamtkapazität C.
Neben einer Erhöhung der Kapazität und Strombelastbarkeit der Schaltung, reduzieren sich durch parallel geschaltete Kondensatoren auch deren unerwünschte parasitäre Eigenschaften wie Induktivität (ESL) und Ersatzserienwiderstand (ESR).
#


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - Raini -TFNRW- - 16.05.2011 20:35

hallo,

generell ht dein kumpel recht:

kann kaputtgehen.

allerdings nicht, wenn man ordentlich pufert (caps + batterie)

bis du in einem auto die scheiben kaputt machst, musst du schon einiges mehr drauflegen.

die richtigen dragger mit 15 kw leistung in nem altem opel astra bekommen die scheiben nicht zerdrückt, und wenn du da 10 sekunden im auto sizt bist du mausetod.

gruss


RE: Zerstörung der Elektronik/Steuergeräte durch zu starken Sub? - baccara71 - 16.05.2011 21:01

(16.05.2011 20:35)Raini -TFNRW- schrieb:  hallo,

generell ht dein kumpel recht:

kann kaputtgehen.

allerdings nicht, wenn man ordentlich pufert (caps + batterie)

bis du in einem auto die scheiben kaputt machst, musst du schon einiges mehr drauflegen.

die richtigen dragger mit 15 kw leistung in nem altem opel astra bekommen die scheiben nicht zerdrückt, und wenn du da 10 sekunden im auto sizt bist du mausetod.

gruss
.
Ja genau so sehe ich das auch.
.
Also ich krieg jetzt schon wieder so eienn grossen Druck her, dass ich nach ca. 30 Sekunden nicht mehr tief durchatmen kann...