Das Twingoforum...
Twingo bremst permanent - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Twingo bremst permanent (/thread-16070.html)



Twingo bremst permanent - micha_ - 22.02.2011 17:30

Hi Experten,

hoffe, ihr habt ne Ahnung, was das Problem sein könnte:

Habe heute beim Fahren festgestellt, dass der Twingo auf einmal stark an "Leistung" verlor. Als ich vom Gas ging, hat er schnell an Geschwindigkeit gelassen; war im Verlauf der Fahrt kaum noch auf über 60 zu bekommen - halt so, als würde jemand während der Fahrt permanent auf der Bremse stehen. (dazu passte auch der Geruch)

Die Handbremse war natürlich nicht angezogen. Ebenso gab es diesen Effekt bei Antritt der Fahrt noch nicht, der kam erst später hinzu.
Vor einigen Wochen hatte ich das gleiche Gefühl schon mal, da hat der Twingo allerdings schnell wieder von dieser Fehlfunktion gelassen.
Beide Tage, an denen der Bremseffekt auftrat, haben gemeinsam, dass es arschkalt war (so wie heute etwa -12°C).

Also, woher kann das kommen? Kann sich die Bremse einfach festziehen? Kann die Bremsflüssigkeit einfrieren, oder gibts dafür ne Pumpe?!

Grüße micha_


RE: Twingo bremst permanent - twingoastrania - 22.02.2011 18:00

Hi,
da Dein Twingo recht alt ist,hast Du noch die alte Bremsanlage.Es wird so sein,dass Deine Bremse hängt.Sprich der Bremssattel hängt fest,und die Bremsklötze hängen permanent auf der Scheibe.
Dass es manchmal wieder weggeht,kommt etc kommt daher,dass sich das Material bei versch.Temperaturen anders verhält.

Test:
Mit Wagenheber Vorderachse anbocken,Gang raus und versuchen dass Rad zu drehen.Wenn es schwergängig ist und nicht "Nachrollt"hast Du sofort die Antwort.

Desweiteren kannst Du das daran erkennen,wenn Du das Rad abhast,ob sich die Bremsscheibe bläulich (Wegen Überhitzung aufgrund permanenten Bremsens)gefärbt ist und die Klötze (Verschleissen natürlich sehr schnell)ziemlich brüchig ausschauen.Das merkst Du auch bei Bremsvorgängen,bei festhängener Bremse über längerem Zeitraum lässt die Bremswirkung nach, da das Material ausgeglüht ist bzw die Klötze durch Überhitzung verhärtet.

Überprüfung des Sattels durch hin und herschieben (Freigängigkeit)ohne Klötze

Abhilfe

Bremsklötze,Sattel,Sattelträger demontieren.Hängen die Sättel,brauchst Du neue.(Am Besten direkt vom Twingo ab Baujahr 2000??(Bremsanlage umbauen))Dann auch Scheiben und Klötze natürlich.

Ich habe das gerade bei unserem 95er Twingo hinter uns.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
LG


RE: Twingo bremst permanent - Hurricane2033 - 22.02.2011 18:05

hallo

also das bremsflüssigkeit gefriert wäre mir neu außer die besteht zum großteil aus wasser was nicht sein darf. die einzige "pumpe" für die bremse ist das bremspedal selber.

wenn die bremswirkung beim fahren auftritt dann mal anhalten und fühlen ob die bremse heiß wird. wenn alles kalt bleibt dann wird es daran nicht liegen.

die bremse selber kann sich zwar festsetzen durch dreck und sowas aber richtig anziehen wäre mir neu. oder es gibt irgendeine möglichkeit das der bremskraftverstärker selber durch unterdruck die bremse betätigt. habe ich aber selber noch nie gehört.