Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Quietschende Bremsen trotzdem viele neue Teile
#1
ZZTwingo1 
Vorwort: ich hatte schon vor mehreren Jahren bzw. seit vorletzter Bremsbeläge-Erneuerung im 2018-19 Probleme mit quietschenden Bremsen (bei leichten Bremsvorgängen wie üblich im Stadtverkehr). 

Diese sind heute noch vorhanden, obwohl Anfang 2023 folgende Arbeiten durchgeführt wurden:

Erneuerung Radlager, Radnaben, Bremsscheiben, Bremssattelhalter und Bremsbeläge.

Trotz alle dieser Neuteile hat sich die Situation nicht verbessert. Ich habe auch gebeten, den Mechaniker Kupferpaste anzubringen, aber das hat die quietschenden Bremsvorgänge nur für ein paar Tage unterdrückt, dann sind wieder auftaucht.

Hier ein kurzes Video, leichtes Bremsen mit Quietschen am 0:10:

https://drive.google.com/file/d/1Lv4KqWT...sp=sharing

Das macht mich verrückt und ich will unternehmen etwas dagegen, um das endlich zu beseitigen.
Twingo 1.2 16v (C06D) - EZ 2001 - ca. 180.000 Km
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
ehme das zeug bin sehr zufrieden damit
ATE Plastilube Bremsen-Schmierpaste 75ml
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
(30.03.2024, 12:52)heingumpel schrieb: ehme das zeug bin sehr zufrieden damit
ATE Plastilube Bremsen-Schmierpaste 75ml

Danke für die Mitteilung deiner Erfahrung. Mit diesem Produkt, wie oft musst du es wieder anwenden, damit die Geräusche nicht wieder auftauchen? Und für die Anwendung ist eine Demontage der Reifen notwendig?
Twingo 1.2 16v (C06D) - EZ 2001 - ca. 180.000 Km
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
bei mir hat das mittel sofort gewirkt, ja reifen sollte man abschrauben
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
(31.03.2024, 09:33)heingumpel schrieb: bei mir hat das mittel sofort gewirkt, ja reifen sollte man abschrauben
Danke! Und seit der Anwendung der Paste ist das Quietschen nicht mehr aufgetaucht? Wenn ja, wie viele km hast du seit der Anwendung gemacht?
Twingo 1.2 16v (C06D) - EZ 2001 - ca. 180.000 Km
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Hast du dir mal angesehen, wie die Führungsbolzen sind, also ob die leichtgängig oder schwergängig sind? Könnte mir vorstellen, wenn da einer etwas schwergängiger ist (meist der untere), das dann der Belag etwas schief an die Bremsscheibe kommt und dadurch das quietschen kommen kann.
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel , Sid Ahmed Quid Taya
#7
Bist du sicher das es von vorne kommt, bei mir hat sich ein lösender Bremsbelag hinten so angekündigt, abgefallen ist er dann vor der Haustüre zum Glück.
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 199 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel
#8
(01.04.2024, 11:35)C06Toujours schrieb: Hast du dir mal angesehen, wie die Führungsbolzen sind, also ob die leichtgängig oder schwergängig sind? Könnte mir vorstellen, wenn da einer etwas schwergängiger ist (meist der untere), das dann der Belag etwas schief an die Bremsscheibe kommt und dadurch das quietschen kommen kann.

Ich bin kein Mechaniker, weder ich habe die Werkzeuge, um das zu prüfen. Aber die Hinweise finde ich nachvollziehbar und könnte ich es beim nächsten Werkstattbesuch den Mechaniker beten, diese Führungsbolzen zu prüfen.

(02.04.2024, 05:08)handyfranky schrieb: Bist du sicher das es von vorne kommt, bei mir hat sich ein lösender Bremsbelag hinten so angekündigt, abgefallen ist er dann vor der Haustüre zum Glück.

Ich bin nicht 100 % sicher, dass es von vorne kommt, da im Auto der Schall aus allen Richtungen zu kommen scheint. Die Hinweise mit dem Bremsbeläge hinten nehme ich gern zur Kenntnis und füge ich in die Liste der möglichen Teile, die geprüft werden können.
Twingo 1.2 16v (C06D) - EZ 2001 - ca. 180.000 Km
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
Das sollte man dann zeitnah machen, wenn so ein Belag abfällt blockiert die Bremse. Das mit dem Geräusch zuordnen, da hast du Recht.
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 199 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
(03.04.2024, 05:25)handyfranky schrieb: Das sollte man dann zeitnah machen, wenn so ein Belag abfällt blockiert die Bremse.

Jopp.
So erst geschehen beim Kangoo von meinem Vater.
Zum Glück nachmittags vor der Haustür und nicht vormittags in Polen passiert Smile
Wir sind nicht auf dieser Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Spritmonitor.de
Meine beiden:
Isabella: 2001 mit D7F ohne Klima, ohne UCH
Kogi: 2003 mit D7F mit Klima, mit UCH
Zitieren
Es bedanken sich:
#11
ZZTwingo1 
(02.04.2024, 21:06)MattSid schrieb:
(01.04.2024, 11:35)C06Toujours schrieb: Hast du dir mal angesehen, wie die Führungsbolzen sind, also ob die leichtgängig oder schwergängig sind? Könnte mir vorstellen, wenn da einer etwas schwergängiger ist (meist der untere), das dann der Belag etwas schief an die Bremsscheibe kommt und dadurch das quietschen kommen kann.

Ich bin kein Mechaniker, weder ich habe die Werkzeuge, um das zu prüfen. Aber die Hinweise finde ich nachvollziehbar und könnte ich es beim nächsten Werkstattbesuch den Mechaniker beten, diese Führungsbolzen zu prüfen.

Vergiss es. Wenn du nicht selber schrauben kannst und alle möglichen Ursachen durch eine Werkstatt prüfen lassen willst, dann wirst du arm und am Ende weißt du auch nicht, was die Ursache ist.

Der C06 Twingo ist ein einfaches und dankbares Schrauberobjekt, man braucht kein Spezialwerkzeug, fast alle Arbeiten sind irgendwo im Netz erklärt. Selber machen.
Zitieren
#12
(03.04.2024, 08:29)Sid Ahmed Quid Taya schrieb: Vergiss es. Wenn du nicht selber schrauben kannst und alle möglichen Ursachen durch eine Werkstatt prüfen lassen willst, dann wirst du arm und am Ende weißt du auch nicht, was die Ursache ist.

Der C06 Twingo ist ein einfaches und dankbares Schrauberobjekt, man braucht kein Spezialwerkzeug, fast alle Arbeiten sind irgendwo im Netz erklärt. Selber machen.

Theoretisch ja, aber wer in der großen Stadt wohnt, ohne einige Garagen/Parkplatz weiß, dass Herumschrauben inmitten der Straße keine vernünftige Beschäftigung ist. Am liebsten lasse ich diese Arbeiten dem Profi, bevor ich selbst etwas falsch machen kann.
Twingo 1.2 16v (C06D) - EZ 2001 - ca. 180.000 Km
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
(02.04.2024, 05:08)handyfranky schrieb: Bist du sicher das es von vorne kommt, bei mir hat sich ein lösender Bremsbelag hinten so angekündigt, abgefallen ist er dann vor der Haustüre zum Glück.

da hast du aber Glück gehabt. Meiner hat sich in der Trommelbremse während der Autobahnfahrt gelöst .Bin kurz vorher noch mit 160 auf der linken Spur gefahren, dann rüber auf auf die rechte Spur. Bei 120km hat sich was in der Trommel gelöst und den Reifen blockiert. Der kleine ist nach rechts (Gott sei dank) ausgebrochen. Zum Glück war an der Stelle der Standstreifen sehr breit und keine Leitblanke . Mir und meinem kleinen Twingo ist nichts passiert außer einem leichtem Schock. Allerdings hat mich der ADAC auf meine Bremsspur und meinen viereckigen Reifen aufmerksam gemacht Crying or Very sad . Die Bremsspur sehe
ich jeden Tag. War im Februar 2023.Hatte glaube ich jede menge Schutzengel im Auto.
Das Leben ist Hart, mein Twingo ist Härter.Laugh Out Loud

Twingo Elysee 01/2007 75PS 30000km
Twingo 1 03/2002 58PS 155000km
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue Bremsen - Bremskraft? DocMAX 4 2.328 26.06.2021, 04:43
Letzter Beitrag: handyfranky
  Neue Bremsen für Ur-Twingo klaster05 10 9.675 15.06.2012, 22:12
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Quietschende Trommelbremsen Strathmore 8 10.630 13.04.2012, 20:14
Letzter Beitrag: ehrgeiz
  quietschende Stoßdämpfer marcimo 0 2.922 12.09.2011, 19:54
Letzter Beitrag: marcimo
  rel. neue Bremsen quietschen TwingoSteven 19 20.555 07.07.2011, 16:42
Letzter Beitrag: KevKev1991
ZZTwingo1 Neue Bremsen, jetzt weiches Pedal mit langem Bremsweg Marcus1976 8 9.390 11.11.2010, 08:58
Letzter Beitrag: Teefax
  Quitschende (neue) Bremsen und sehr starkes vibrieren. TroII2 7 5.422 22.08.2010, 18:44
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Bremsen quietschen bei leichtem Bremsen torkel 3 20.992 02.02.2010, 11:15
Letzter Beitrag: hbxx792

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste