Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Achsschenkel und Achse C06
#1
ZZTwingo1 
Hallo Forum,

ich bin sicher, dass das schon zig mal durchgesprochen wurde, ich finde nur nicht die richtigen Beiträge...

An meinem "neuen" Twingo muss unbedingt und akut das linke (Fahrerseite) Radlager vorn gewechselt werden.  Es ist ein Bj. 2006 mit 43KW. Weil ich faul bin, schnell fertig werden will und gerade nicht die Temperaturen und Witterung für große Freiluftschraubereien und Experimente ist, will ich gleich den kompletten Achsschenkel tauschen. Ich habe noch einen komplett überholten (sandgestrahlt, grundiert, lackiert und mit neuen Lagern montierten) von meinem alten 98er Twingo mit 13 Zoll Rädern. Würde der passen? Oder würde der hier passen:

Achsschenkel Vorn Links ( ABS ) Renault Clio 1.2 16V B 12 Monate Garantie | eBay 
bei dem steht explizit "passt nicht für 1.2 43KW" Warum sollte der nicht  passen?

Was ist mit dem hier:
Radnabe Radlager Achsschenkel vorne links Renault Twingo 1 Fahrerseite | eBay
passt der?

Mir geht es erstmal nur ums mechanische passen. Das ich den ABS Sensor umbauen muss ist mir fast klar. Ich geh mal optimistisch unrealistisch davon aus, dass ich den Sensor in einem Stück aus dem alten Achsschenkel rausbekomme.

Mir ist klar, dass ich einen Achsschenkel mit Aufnahme für den ABS-Sensor brauche - wobei auch die ohne diese Bohrung schon den dafür passenden Anguss haben - Das Loch da rein zu zimmern, würde ich mir zutrauen, dafür habe ich die Maschine und das Können. 

Gibt es außer diesem ABS Sensor Loch noch andere Unterschiede? Gibt es Unterschiede zwischen den 13 und 14 Zoll Achsschenkeln? Sind bei 13 und 14 Zoll die Achsstümpfe unterschiedlich, z.B. im Lochkreis? Sind die Aufnahmen für die Gelenkwellen bei 58 PS und 75 PS unterschiedlich (weil die 75 PS Gelenkwellen eventuell einen größeren Durchmesser haben)? Sind über die Jahre die beiden Anschraubpunkte für die Bremszange geändert wurden - es wurden ja verschiedene Bremsscheibengrößen verbaut - wurden mit den unterschiedlichen Bremsscheiben auch unterschiedliche Bremssättel verbaut und passen die an jeden Achsschenkel? Oder passen bestimmte Bremssättel nur an bestimmte Achsschenkel?
Was ist mit den Aufnahmen für Traggelenk und Spurstange - waren die immer gleich oder gab es da auch Unterschiede im Laufe der Jahre?

Ach ich sehe schon, dass das wieder ein Aufwand wird und am Ende irgendwas nicht passt.
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Clio passt schon nicht wegen des ABS.
Bei Twingo würde ich sicherheitshalber den Phase3 nehmen.
Sonst gab es nie Unterschiede, und ganz speziell nie wegen der unterschiedlichen Motorisierungen.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Sid Ahmed Quid Taya
#3
Mein D7F ist nach Datecode 1Q 2001, Phase 2, ABS, der hat schon 14", wenn das hilft.
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
ZZTwingo1 
(18.12.2023, 22:10)Sid Ahmed Quid Taya schrieb: Das ich den ABS Sensor umbauen muss ist mir fast klar. Ich geh mal optimistisch unrealistisch davon aus, dass ich den Sensor in einem Stück aus dem alten Achsschenkel rausbekomme.

Nachdem ich das jetzt alles umgebaut habe, muss ich positiv feststellen, dass die ABS Sensoren bei den 2006er Phase 4 Twingos vollständig aus Kunststoff und extrem untermaßig in der Achsschenkelbohrung sitzen und somit super leicht herausnehmbar sind. TOP! da hat Renault ja richtig was gelernt. Ich erinnere mich an die ersten Drehzahlsensoren, die ein super dünnes Blechgehäuse hatten, das exakt in die Achsschenkelbohrung passte und nach einem Winter so festgerostet war, dass man den Sensor nicht mehr heraus bekommt. Das ist mit den Kunststoffsensoren viel viel besser.
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Is das Radlagerproblem denn schon behoben oder bist du noch dabei alles vorzubereiten?
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
ZZTwingo1 
Wie geschrieben ist alles umgebaut und das Problem behoben.

Wobei es dann tatsächlich 2 Probleme waren: defektes Radlager, sodass das Rad 2cm Spiel hatte und eine Gleitstift der Bremse war vollkommen festgegammelt, sodass den nur noch mit Hammer und Meißel rausschlagen konnte. Ich denke darüber nach, ob die "schiefe" Bremse zu dem defekten Radlager geführt hat. Wahrscheinlich waren es aber letztendlich zwei getrennte unabhängige Probleme.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Achsschenkel Frage BlackNirvana86 8 4.012 14.02.2022, 07:42
Letzter Beitrag: BlackNirvana86
ZZTwingo1 C06 / 58PS / EZ 2003 - Achsschenkel / Radnabe / Radlager vom 75 PS´er ? Christian aus Berlin 2 1.770 10.11.2021, 17:28
Letzter Beitrag: Christian aus Berlin
  Gewindereparatur Achsschenkel Bambi 12 9.239 19.10.2018, 05:09
Letzter Beitrag: Bambi
  Radnabe schleift auf Achsschenkel Marius1085 4 5.567 27.11.2017, 15:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Achsschenkel/Radnabe Allgemeine Frage DjKMen 1 2.917 02.11.2017, 13:27
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Hinter achse felixkarls 8 6.594 10.09.2016, 15:48
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Gewinde Achsschenkel für Bremssattel defekt. Helicoil? schwede133 4 7.350 03.08.2015, 18:53
Letzter Beitrag: schwede133
  Gleiche Achse? o.b.d.a trivial 0 2.040 24.08.2014, 12:35
Letzter Beitrag: o.b.d.a trivial

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste