Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einspritzung
Verfasser Nachricht
reeebi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 9
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #31
RE: Einspritzung
Hallo cooldriver,
Ja, so habe ich es auch verstanden.
So Bildderchen von dir und Broadcasttechniker machen das Verstehen schon mal einfacher.
Aber,
meine Frage war : Mir der Anschlussschlauch von der Einspritzleiste abgerutscht. Klammer ist noch da, was kann die Ursache dafür sein?

Ich verstehe immer noch nicht, wie die Klammer eindrücken bzw. die Verbindung sich lösen konnte ?
Der Zustand war doch (glaube ich zu mindestens) völlig normal.
Im November das Fz gekauft, dann fast vier Monate damit gefahren (zugegeben Kurzstrecke 2x 8Km/Tag) und plötzlich löst sich die Verbindung ?
Deswegen mein Nachfragen,
Hatte das schon mal jemand ? Kommt das öfter vor ? Gibt es die Möglichkeit da etwas auszutauschen ?
Anscheinend aber nicht. Na ja, jetzt kommt das WE und ich mache mein Draht mal ab, ziehe die Klammer bis die Widerhaken anliegen und mache dann eine Probefahrt.
21.04.2017 09:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
reeebi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 9
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #32
RE: Einspritzung
Hallo Ulli,
Jo, ich lerne für dich jetzt auch noch das Zitieren über Bearbeitungswerkzeuge. Wink
Hoffe es war trotz meines groben Vergehens verständlich.
21.04.2017 09:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.044
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5865
6206x gedankt in 5143 Beiträgen
Beitrag #33
RE: Einspritzung
(21.04.2017 09:21)reeebi schrieb:  ...Aber,
meine Frage war : Mir der Anschlussschlauch von der Einspritzleiste abgerutscht. Klammer ist noch da, was kann die Ursache dafür sein?

Ich verstehe immer noch nicht...

ja mein lieber, jetzt habe ich korrekt zitiert und dich trotzdem durch den Kakao gezogen.
Das hast du dir aber auch redlich verdient, nimm nen Schluck.
Wer es nach den Bildchen und meiner Beschreibung noch nicht verstanden hat, ab in die Werkstatt.

Nochmal ganz konkret: Nein Ernst, das passiert nicht oft.
Das passiert auch nicht sondern ist das Resultat der Handlung eines Nichtskönners, Technik-Deppen, nenn ihn wie du willst.
Zu dessen Ehrenrettung muss man sagen dass der Lösebügel auch verführerisch da liegt.

Zum allerletzten mal.
(20.04.2017 08:35)Broadcasttechniker schrieb:  ...Bitte ziehe die Klammer bis die Widerhaken anschlagen...

Korrekt kann man das nur noch reparieren indem man alle beteilgten Komponenten tauscht, denn die scharfen Kanten die normalerweise Halt geben werden jetzt rund sein.
Die Pfuschlösung mit der Verdrahtung wird mit einiger Sicherheit länger halten als der Rest vom Auto, aber nur wenn sie gut gemacht ist.
Auch da sind Fehler möglich.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
21.04.2017 09:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
reeebi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 9
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #34
RE: Einspritzung
(21.04.2017 09:42)Broadcasttechniker schrieb:  
(21.04.2017 09:21)reeebi schrieb:  ...Aber,
meine Frage war : Mir der Anschlussschlauch von der Einspritzleiste abgerutscht. Klammer ist noch da, was kann die Ursache dafür sein?

Ich verstehe immer noch nicht...

ja mein lieber, jetzt habe ich korrekt zitiert und dich trotzdem durch den Kakao gezogen.
Das hast du dir aber auch redlich verdient, nimm nen Schluck.
Wer es nach den Bildchen und meiner Beschreibung noch nicht verstanden hat, ab in die Werkstatt.

Nochmal ganz konkret: Nein Ernst, das passiert nicht oft.
Das passiert auch nicht sondern ist das Resultat der Handlung eines Nichtskönners, Technik-Deppen, nenn ihn wie du willst.
Zu dessen Ehrenrettung muss man sagen dass der Lösebügel auch verführerisch da liegt.

Zum allerletzten mal.
(20.04.2017 08:35)Broadcasttechniker schrieb:  ...Bitte ziehe die Klammer bis die Widerhaken anschlagen...

Korrekt kann man das nur noch reparieren indem man alle beteilgten Komponenten tauscht, denn die scharfen Kanten die normalerweise Halt geben werden jetzt rund sein.
Die Pfuschlösung mit der Verdrahtung wird mit einiger Sicherheit länger halten als der Rest vom Auto, aber nur wenn sie gut gemacht ist.
Auch da sind Fehler möglich.


Uuuuh, jetzt bin ich schon dein lieber. Man, man, man Smile
Ulli, ich würde von mir aus nie den Fehler eines anderen direkt als Handlung eines Nichtskönners, Technik-Deppen oder sonst etwas bezeichnen.
Solche Aussagen können nur Leute machen wenn Sie dabei war, das gesehen haben oder sehr sehr weit oben schweben.
Auch deine Aussage :
"Die Pfuschlösung mit der Verdrahtung" lässt mich doch nachdenklich werden.
Sicherlich, das ist keine richtige, vernünftige und korrekte Lösung aber als Not/ Behelfslösung allemal akzeptabel. Vor allem wenn man auf Lösungssuche ist und kein Experte ist.

Ich habe in meiner Jugend mal einem Kollegen mit einem Strumpf von meiner damaligen Freundin ausgeholfen damit er den gerissenen Keilriemen seines VW-Käfer notdürftig rep. konnte.
Der fuhr ein Jahr später immer noch mit dem Strumpf Wink

Und ich gebe dir absolut Recht, auch da sind Fehler möglich !
Es heißt nicht umsonst :
Wer arbeitet macht Fehler - wer wenig arbeitet macht wenig Fehler und wer gar nicht arbeitet..............

Aber wie schriebst du ja schon :
Jetzt kommt Ernst.
Er sieht nichts und wiederholt fragend meine Anweisung.
Da merke ich dann,:
DA IST JA JEMAND DER NIX KAPIERT.
21.04.2017 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.379
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Bedankte sich: 40
566x gedankt in 483 Beiträgen
Beitrag #35
RE: Einspritzung
Die Klammer 1311-06 musst du bis Anschlag rausziehen,
auf dem Foto ist das nicht der Fall,
dann rasten die Widerhaken auch richtig ein.
Der Stecker hält nur durch die Rastung oben/unten.
Aber wie Ulli, schon meinte, da könnte was gebrochen oder rund sein, von dir, oder vom Unfall..
Den Sicherungsdraht kann man auch so anlegen,
dass er noch gleichzeitig die Widerhaken oben/unten zusammengedrückt.
Wenn der doppelt und rostfrei ist, kann man das sicher machen
als zusätzliche Sicherung, was anzuraten ist.
Und einfach beim Thema bleiben Wink !
21.04.2017 10:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: reeebi , Broadcasttechniker
reeebi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 9
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #36
RE: Einspritzung
Hi Cooldriver,
Ja, habe ich auch so verstanden.
Ob da etwas abgebrochen oder rund ist kann ich erst am WE kontrollieren.
Aber guter Tipp, das mit dem Draht wenn er richtig verlegt ist, die Halteklammern unten und oben zusammendrückt.
Erspart mir bestimmt erst einmal ein Haufen Kosten.

Ja, da gebe ich dir Recht.
21.04.2017 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo46 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 994
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 9
89x gedankt in 78 Beiträgen
Beitrag #37
RE: Einspritzung
(20.04.2017 21:28)rohoel schrieb:  gestresst glaube ich nicht, "einfach nur zu wissend und nicht verstehend", das es für andere schon fachchinesisch ist. Wink


mfg rohoel.


das "problem" liegt ein bisschen tiefer... mit dem zunehmendem alter (meine bessere haelfte & mich inbegriffen..) reagirt jeder auf andere weise.. meine frau wird mit dem zunzhmenden alter Very Happy etwas ungeduldiger, contrairement à moi... wenn man das gleiche mehr als drei mal wiederholt, geraet man i die situation (ulli, moeglicherweise...? und unbewusst) das man gegen die "wand" redet und da begint der "stress"... die andere seite, mangels wissen & erfahrung, éventuel mit falscher information (?) findet sich nicht verstanden, éventuel gekraenkt, was wiederum der situation nicht im positivem sinne beitraegt, und mit jedem weiterem mail, wird der "graben" tiefer....
das ist nur eine facette, man koennte noch 5 andere din A4 seiten schreiben, ohne auf den gruenen zweig zu kommen...

Twingo, CN0, Phase 2, Baujahr 2014, D4F 770, 75PS
21.04.2017 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.411
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 754
1034x gedankt in 794 Beiträgen
Beitrag #38
RE: Einspritzung
nee, das ist ein anderes thema und wenn man drei oder fünfmal nichtmag, ist man im forum falsch als helfer. wer das nicht mag, sollte nicht helfen wollen.
das ist bei BCT aber ganz sicher nicht der fall.
das problem ist "hier ist es - sieh doch hin" und "wo - ich sehe es nicht"
das resultiert aber aus der auseinanderklaffenden schere aus dem unwissen und dem experten. keiner hat schuld, beide verstehen sich nur nicht.

@ beide
es liest sich gut, ihr nähert euch an und wenn reeebi jetzt noch dazu übergeht, nicht alles zu zerpflücken an den zitaten, wird das hier sicher ein hilfreicher frage-antwort-thread.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
21.04.2017 21:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 2001er D4F mit teil- oder vollsequentieller Einspritzung? rubber-duck 16 10.517 01.10.2015 21:37
Letzter Beitrag: rubber-duck

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation