Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Verfasser Nachricht
Twingele Offline
Senior Member
****

Beiträge: 516
Registriert seit: Apr 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 93
66x gedankt in 60 Beiträgen
Beitrag #1
ZTwingo2 Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Halli Hallo

ich habe jetzt mal eine Dose Ventilsauber von Liqui Moly in den Tank geschüttet...mal schauen ob es meine Ventile Sauber Putzt oder ob das das nächste ist was getauscht wird..
was haltet ihr von so Mittelchen??Hat jemand erfahrung damit??

Clio IV Spritmonitor.de

Twingo II Spritmonitor.de
13.03.2016 21:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
732x gedankt in 588 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Was sollte sich denn an den Ventilen für Dreck ansetzen??

Ölschmodder wird vom Sprit abgewaschen
und Kohleablagerungen von innen kriegst du mit nix weg ....

Das einzige System, wo "Mittelchen" reingeschüttet gehören am Auto ist die Scheibenwaschanlage

tschüss,

Harald_K
13.03.2016 23:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.589
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6070
6373x gedankt in 5279 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Wahrscheinlich meint er die Einspritzventile.
Die können schon mal kaputt gehen, aber ob da ein Additiv hilft wage ich zu bezweifeln.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.03.2016 01:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
supertramp Offline
Banned

Beiträge: 846
Registriert seit: Jul 2015
Bedankte sich: 26
168x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Der Twingele macht sich immer das Leben schwer.
Einfach den eigenen Thread weiterpflegen,
die letzte Empfehlung war : 1 und 4 Zündkabel tauschen,
vorher Fehlerspeicher löschen.
Was die Ventile pflegt, wäre Sprit mit hoher Oktanzahl,
wäre aber übertrieben, wenn man das als Ursache nimmt.
14.03.2016 07:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.470
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
257x gedankt in 202 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Mit "zusätzen" wird viel Hockuspockus getrieben. Die Funktion der selben darf sich ruhig hinten den Spritmagneten, Wünschelrutengängern und Tuningwürsten einreihen.
14.03.2016 08:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
lelletz Offline
Senior Member
****

Beiträge: 390
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 239
111x gedankt in 75 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Es gab zumindest mal ein Ventilsauber, das die Einlaßventile reinigen sollte.
Ich denke, die verkaufen das immer noch.

Und:

Was sich da anlagert?

Ich hatte bei meinen Kadetten auch intensiver Zylinderkopfbearbeitung durch.
Ein Pünktchen, was nicht wirklich was bringt, mir aber Spaß gemacht hat waren auf Hochglanz polierte Ventile.
Die Dinger waren so blank, daß man sich problemlos drin rasieren konnte.

Einmal hatte ich wohl einen Fehler mit der Kopfdichtung gemacht und mußte nach 300 km den Kopf nochmal öffnen.
Dabei fiel mir auf, daß die Einlaßventile bereits wieder verschmutzt waren, also so richtig mit Ablagerungen zwischen Teller und Schaft.

Dr Motor verbrauchte nicht wirklich meßbar Öl, die Kurbelgehäuseentlüftung, großer Schlauch wurde durch ein Wasserbad geleitet, sprich die Öldämpfe wurden zuverlässig herausgefiltert.

Soviel zum Thema was soll sich da ablagern!

Spritmonitor.de

Posting gesendet mit meinem Wählscheibentelefon
14.03.2016 08:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.613
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 357
1470x gedankt in 944 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Wenn du schon dein Gewissen beruhigen willst, würde ich was nehmen, das überall reinigt.
Das zb: >>KLICK<<

Das reinigt gleich Ablagerungen im Vergaser, an Ventilen, Zündkerzen sowie im Brennraum
und verhindert deren Neubildung.
Die Frage ist nur, ob es auch dann funktioniert, wenn man es in den Tank kippt und
das Zeug gar keinen Vergaser findet... Wink

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

14.03.2016 12:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
354x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
bei unseren motorbooten (Verein) kippen wir sowas mal am saisonanfang mit hinzu, besonders bei den Dieselmotoren aber auch nur eine tankfüllung, der motor sollte sich dann von leichtverklebungen befreit haben.
ähnliches kann man auch bei saisonautos machen die zig monate in der scheune gestanden haben...

wird auch gern man einfach nen gutes 2Tacktöl für genommen.

alles andere ist verschwendung von Talers

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
14.03.2016 13:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.470
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
257x gedankt in 202 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Beim Diesel ne Runde 2 Takt Öl soll die Pumpe etc schmieren. Ist ja durchaus bei entsprechenden Motoren auch nicht von der Hand zu weisen.
14.03.2016 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
KevKev1991 Offline
KFZ-Mechatroniker
*****

Beiträge: 2.832
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Bedankte sich: 253
516x gedankt in 401 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Die wirklichen Problem Motoren in Sachen Verschmutzung an Einlassventilen sind Direkteinspritzer.
Persönliche Erfahrungen habe ich dabei mit den 1.6 THP 150 von Peugeot/Citroen (zusammen entwickelt mit BMW). Dort verdrecken gerne die Einlassventile je nach Fahrweise.

Einfach mal hier schauen: http://turbo-sprayer.de.tl/TFSI-TSI-EINL...eaning.htm

Normale Einspritzung wie beim Twingo ist da eher im Vorteil, da ja der Kraftstoff vor den Einlassventile eingespritzt wird, reinigt der Kraftstoff dadurch die Einlassventile.

Mégane IV GT GT205 in Iron-Blau
1.6 TCe 205PS

Ehemalige:
Twingo I Phase I 2010-06.2012
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 06.2012-12.2012
Twingo II Phase II 12.2012-02.2016
Mégane III Grandtour GT220 02.2016-08.2016
14.03.2016 23:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Petergo Offline
Member
***

Beiträge: 112
Registriert seit: May 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
11x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Ventilsauber Liqui Moly als Additiv für den Tank
Bei unserem Diesel Pansche ich auch mit zweitaktöl. Beim twingo hab ich es mal versucht.
Davon wird er aber noch lahmer wenn man 1:250 mischt so wie beim Diesel.
Geeignete zweitaktöle haben die Norm Jaso-FC und sind teilsynthetisch. Zu hoch legierte verbrennen zu schlecht und versauen einem den Abgasnachbehandlung. Zu niedrig legierte reinigen nicht so gut. Also die goldene Mitte.
Z.b. von Addinol, Meguin megol oder gleich das extra dafür entwickelte Monzol C5 .
Lesestoff gibt es hier:

http://www.motor-talk.de/forum/2-takt-oe...3039.html?

Aber beim Ottomotor eher weniger, bzw geringer dosieren.
Da kommt demnächst aber auch ein Monzol auf den Markt für die Benzindirekteinspritzer.
14.03.2016 23:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Tank Leer Springt nicht mehr an BlackNirvana86 14 2.955 30.08.2021 10:32
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Tank neben dem kühler Jtheone 1 1.288 01.11.2020 14:58
Letzter Beitrag: Darth Vader
  liqui moly motoröl erfahrungen marcimo 36 44.797 01.12.2016 08:34
Letzter Beitrag: 9eor9
ZTwingo2 Reserve in Tank - wie lang kann ich noch fahren? xyz 5 22.324 22.04.2015 23:31
Letzter Beitrag: Twingele
  Motor ruckelt bei Teillast und vollem Tank HeikoCool 8 6.885 10.03.2013 22:33
Letzter Beitrag: mkay1985
  nach leerem tank anlasser kaputt? steffistwingo 9 7.261 11.11.2012 19:05
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 tank reserve?? Getfreakay 8 8.489 16.10.2012 22:19
Letzter Beitrag: Sammy444
ZZTwingo1 Tank!! Getfreakay 7 5.832 15.10.2012 14:04
Letzter Beitrag: Sabine76

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation