Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Verfasser Nachricht
panman Offline
wieder 'mal Autofahrer des Jahres

Beiträge: 288
Registriert seit: Jan 2011
Bedankte sich: 67
164x gedankt in 95 Beiträgen
Beitrag #1
Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
.. ..
30.12.2015 07:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
docpaul Offline
Member
***

Beiträge: 58
Registriert seit: Jul 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 31
22x gedankt in 13 Beiträgen
Beitrag #2
ZZTwingo1 RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Sorry, ich hänge mich hier mal an das Thema dran.
Embarassed
Helfen kann ich Dir leider nicht, aber ich bin vom gleichen Problem betroffen. Bei meinem (gleiches Modell, Bj. 2001) ist es aber nur in Rechtskurven und auch nur einmal ganz kurz, als würde Jemand mit Vehemenz in das Lenkrad eingreifen und es mit mächtiger Kraft zurückdrehen wollen. Meistens nach Autobahnfahrten in der Kurve einer AB-Abfahrt.

Verstanden habe ich aus div. Beiträgen, das es sich wohl um den Sensor zur Geschwindigkeitsermittlung handeln soll, aber mein Sensor zeigt einwandfrei die Geschwindigkeit an und hat auch keine Aussetzer. Hmm, was kann es dann sein...? Rolling Eyes

Also panman, warten wir mal auf die Antworten der Twingo-Vollprofis.

Gruß
Paule

Will die Frau nicht schieben, wird sie von mir angetrieben... Its Ok
30.12.2015 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
also wenn ein Problem an der Lenkung (Servo elektrisch) vorliegt, dann müßte da wohl Renault dran .... das Lenksteuergerät ist wohl nur mit deren Lesegerät diagnostizierbar.

im allgemeinen macht die Lenkung scheints Probleme, wenn man breitere Reifen und diverse Fahrwerksmodifikationen zusammenbringt -
es ist halt funktionstechnisch so, daß der Hilfsmotor einfach jede auf die Lenksäule wirkende Kraft unterstützt, dabei ist es egal, ob diese Kraft oben am Lenkrad oder unten an den Spurstangen eingreift.

Wenn man diese unterstützte Lenkbewegung nicht will, muß man halt am Lenkrad gegenhalten. Je nach eingeleiteter Kraftrichtung der Störung scheint dabei die Lenkung mal leichter, mal schwerer zu gehen.

Die Unterstützungskraft ist dabei abhängig von der Geschwindigkeit und ggf. ob der Motor läuft oder nicht.

Geschwindigkeitserkennung geht dabei übers Tachosignal, das je nach Modell vom Geber am Getriebe oder vom ABS kommt - normal fällt aber bei Störung dieses Signals auch die Tachoanzeige auf Null oder spinnt rum. Kann aber auch am Kraftsensor in der Lenkung selbst liegen, das sollte dann aber im Lenksteuergerät hinterlegt sein als Fehler

Motor an/aus geht irgendwo übers MSG

beteiligt sind dabei natürlich außer den Steuergeräten (MSG / Lenksteuerung) auch die Kabel zwischen diesen und die Lenksäule mit dem Hilfsmotor/Kraftsensor selbst

tschüss,

Harald_K
30.12.2015 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
docpaul Offline
Member
***

Beiträge: 58
Registriert seit: Jul 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 31
22x gedankt in 13 Beiträgen
Beitrag #4
ZZTwingo1 RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Hallo Harald,

erstmal Danke für Deine ausführliche Antwort.

Was mir aufgefallen war, ich mir aber nicht wirklich sicher bin bei der Beobachtung, ist:

Die Lenkung macht das überwiegend bei unterschiedlichen Asphaltbelägen. Also wo die Strassenmeisterei z.B. einen Bitumenflicken oder einen Übergang zu einem Reparaturflicken hergestellt hat. Mein Twingo hat die Serienbereifung (was die Größe angeht...) und auch das Serienfahrwerk.

Welche Rolle spielen die Stoßdämpfer bei der Fehlerermittlung, die sind jetzt 14 Jahre alt, aber erst 50.000 KM gelaufen. Alles Trocken! Können die schon durch sein, das der Fehler vom Einfedern her rührt ? Das Auto wurde bei der Vorbesitzerin nie gefordert.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
Paule

Will die Frau nicht schieben, wird sie von mir angetrieben... Its Ok
30.12.2015 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Also ich würde einfach mal bei Renault nachfragen, was die für das Auslesen des Lenkungssteuergerätes haben wollen ....

Ob und wann Stoßdämpfer defekt sind ... Stoßdämpferprüfstand, alles andere ist schwierig.

ggf. merkst du nen Totalausfall, wenn das Auto beim Loslassen nach Aufschaukeln ungedämpft weiterschwingt ... aber dann ist der Dämpfer auch wirklich hinüber.

üblicherweise halten Stoßdämpfer ein Autoleben lang.

Lies dir auch mal das Kapitel zur Servolenkung in der Twingo-Doku durch ...

tschüss,

Harald_K
30.12.2015 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
panman Offline
wieder 'mal Autofahrer des Jahres

Beiträge: 288
Registriert seit: Jan 2011
Bedankte sich: 67
164x gedankt in 95 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
So Ihr Lieben,

vielen Dank für die Infos.

Ich habe noch ein wenig recheriert und komme zu dem Ergebnis, daß es sich offensichtlich um ein "twingotypisches" Phänomen handelt. Der Twingo meiner Frau ist nicht der einzige mit diesem Verhalten, macht aber nichts. Meine beste Hälfte meinte, sie stört es nicht und sie weiß schon immer (!) damit umzugehen.

Ich wollte nur einen Defekt ausschließen und werde zur Sicherheit den FS bei Renault auslesen lassen.

Ansonsten ist das schon ein richtig gutes Auto.

Euch allen einen guten Rutsch viel Gesundheit und jede Menge spannende Momente in 2016!
panman
31.12.2015 11:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
C06Toujours Offline
Magentafreak
*****

Beiträge: 806
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 21
Bedankte sich: 78
134x gedankt in 93 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Hey,

danke und hoff du hattest auch einen guten Rutsch.
Wäre mal interessant was bei Renault rauskommt, da ich selbst auch so ein ähnlichea Verhalten habe.

Bei mir ist es immer nur an einer Kurve wenn ich bremse. Es hängt aber von der Geschwindigkeit ab, denn wenn ich langsamer bin oder sachneller tritt das Problem nicht auf. Und es kommt nur vor, wenn ich brems und gleichzeitig lenke.

Hatte schon mal bei einer Werkstatt nachgefragt, aber die können sich das nicht erklären. Denke mal das es von der Servo kommt.

[Bild: sonic-06.gif]
01.01.2016 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.529
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 346
1416x gedankt in 909 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Ich muss hier nochmal nachfragen, weil mir der Vergleich mit der "glatten Straße" spanisch vorkommt.
Die Lenkung kann eigentlich keine "glatte Straße" simulieren. Passiert das eher Innerorts, beim abbiegen,
oder auch bei ~80/100km/h auf Landstr?
Unser alter Megane hatte das auch. Ab und an beim Abbiegen (also bis ca 50km/h) griff ohne Grund das ABS
ein. Das ratterte etwas und man konnte es auch in der Lenkung fühlen, weil ein Rad nicht mehr gebremst wurde.
Aber immer nur beim einlenken, wenn man noch auf der Bremse war.
Bei uns war es ein defekter ABS Ring, an dem eine der Nasen abgebrochen war. Das Steuergerät erkannte deshalb
unterschiedliche Raddrehzahlen und hat natürlich eingegriffen. Es fühlte sich zwar an wie Lenkung, kam aber vom ABS.
Es könnte aber auch ein sterbender Sensor, Kabelbruch, oder eine oxidierte Steckverbindung sein.
Die Fehlerquellen sind heut zu Tage vielfältig.... Wink

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

02.01.2016 09:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: supertramp , docpaul
C06Toujours Offline
Magentafreak
*****

Beiträge: 806
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 21
Bedankte sich: 78
134x gedankt in 93 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Also bei mir ist es eine glatte Fahrbahn mit einer recht steilen Kurve. An sich tritt das Phänomen nicht immer auf. Ich habe öfters versucht das Phänomen auszulösen, aber dieses tritt nicht immer bei der gleichen Geschwindigkeit aus. Bei mir fühlt es sich an, als wenn einer einfach mal mit lenken will. Ich habe ein kurzes starkes rucken drin bzw. ziehen im Lenkrad. Geschwindigkeit liegt ca. bei 70-80km/h.
Wo ich noch unten in Bayern unterwegs war, hatte ich dort auch eine einzige Kurve wo dies auch immer aufgetreten ist. Auf gerader straße oder anderen Kurven bzw. linksabbiegen, ist dies nicht aufgetreten.

Das ziehen im Lenkrad ist auch ab und an vorhanden wenn ich mal nicht auf der Bremse bin, da ich die Kurve dann enfach herumgleite.

[Bild: sonic-06.gif]
02.01.2016 20:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.950
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5814
6149x gedankt in 5103 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Bei der alten Servolenkung die sich mit einem Relaisklack ein und aus schaltete hatte ich das Phänomen auch.
Das war unser alter Phase1 in Mallorca.
Es gab da eine Kurve wo man genau den Geschwindigkeitsbereich passierte wo die Lenkung sich zu oder weg schaltete.
Mein jetziger Phase3 klackt zumindest nicht, aber die Servounterstützung schleicht sich auch nicht komplett unbemerkt aus und ein, aber bei weitem nicht so deutlich wie beim Phase1.
Ich finde den servolosen Twingo in der Lenkung harmonischer.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
02.01.2016 23:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
docpaul Offline
Member
***

Beiträge: 58
Registriert seit: Jul 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 31
22x gedankt in 13 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
(02.01.2016 20:18)C06Toujours schrieb:  Also bei mir ist es eine glatte Fahrbahn mit einer recht steilen Kurve. An sich tritt das Phänomen nicht immer auf. Ich habe öfters versucht das Phänomen auszulösen, aber dieses tritt nicht immer bei der gleichen Geschwindigkeit aus. Bei mir fühlt es sich an, als wenn einer einfach mal mit lenken will. Ich habe ein kurzes starkes rucken drin bzw. ziehen im Lenkrad. Geschwindigkeit liegt ca. bei 70-80km/h.
Wo ich noch unten in Bayern unterwegs war, hatte ich dort auch eine einzige Kurve wo dies auch immer aufgetreten ist. Auf gerader straße oder anderen Kurven bzw. linksabbiegen, ist dies nicht aufgetreten.

Das ziehen im Lenkrad ist auch ab und an vorhanden wenn ich mal nicht auf der Bremse bin, da ich die Kurve dann enfach herumgleite.

Hach, Du hast es perfekt ausgedrückt. Exakt so ist es sporadisch auch bei meinem Twingo. Wobei glatt nicht unbedingt für Eis- oder Wasserglätte steht. Es reicht schon Basalt, Kopfsteinpflaster oder abgenutzte Fahrbahn. Und wenn ich lese, das die Servounterstützung (Broadcasttechniker hat's geschrieben) sich offensichtlich ein und ausschaltet, statt wie bei Hydrauliksystemen dauerhaft Servounterstützung zu liefern, dann gehe ich einfach mal davon aus, dass das Steuergerät der Servo mit den Infos von den Radsensoren nicht schnell genug mit kommt.

Ja, stimmt! Das war jetzt sehr Laienhaft, T'schuldigung ich kann's nicht besser. Embarassed

Die Meinungen und die Beschreibungen hier geben mir aber ein beruhigtes Gefühl. Ich kann damit leben, weil ich jetzt damit rechne. Ich kann damit leben, weil ich nichts Schlimmeres fürchten muss als einen kurzen Ruck im Lenkrad.

Ich lege die Angelegenheit damit für mich persönlich zu den Akten. Juhu, wieder Geld gespart! Laughing

Vielen Dank an Alle, die mit geschrieben haben. Thank You
Die besten Grüße aus dem Norden
Paule

Will die Frau nicht schieben, wird sie von mir angetrieben... Its Ok
03.01.2016 13:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Twingoaddicted
*****

Beiträge: 2.725
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 78
381x gedankt in 310 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
Das "Problem" liegt definitiv in der fälschlich als Servo bezeichneten elektrischen Lenkunterstützung, welche sich bei Geschwindigkeiten jenseits der 70km/h abschaltet.
Dieser Vorgang geschieht bei den älteren Modellen (Phase I) schlagartig, ist allerdings bei raueren Untergründen/Fahrbahnen nicht so stark zu spüren wie auf glattem Untergrund.

http://www.daniels-garage.de
06.01.2016 01:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: docpaul
panman Offline
wieder 'mal Autofahrer des Jahres

Beiträge: 288
Registriert seit: Jan 2011
Bedankte sich: 67
164x gedankt in 95 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Lenkung "hakt" beim Bremsen in der Kurve
So Ihr Lieben,

jetzt weiß ich warum die Lenkung hakt und die Bremsen in der Kurve schlagen

Die Dämpfer waren defekt und wurden getauscht. Dämpferöl tropfte auf oder benetzte die Bremsscheibe vorne links. Beim Bremsen hat sich die Scheibe dann verzogen wegen unterschiedlicher Reibung und dem "Ausglühen" an der öligen Stelle.

Das Ganze war aber erst zu sehen als ich den Bremssattel heruntergenommen hatte und dort hat sich das Öl gesammelt.
Neue Scheiben, neue Klötze und es rattert nichts mehr. Die "Hakelei" in der Kurve ist jetzt weg.

Unterstützt wurde der Effekt durch die nicht einwandfrei funktionierende elekronische Lenkung, die Spannung war einfach nicht ausreichend und lag auch nicht immer "sauber" an, die Battereie hatte nämlich einen Zellschluß und war hinüber.

Btw, das Airbaglämpchen hatte mit dem Stecker unter dem Sitz auch nichts zu tun. Seit der neuen Batterie ist Ruhe.

Vielen Dank ans Forum für die vielen Tipps - ich mag den Twingo. Das weiß auch meine Frau, seitdem bin ich fast täglich meinen 5er los................... Laughing
11.03.2016 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , 9eor9 , Darth Vader , mecRS
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Lenkung quietscht? Richardt 2 927 15.12.2021 21:34
Letzter Beitrag: TW2001
  Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts Erna0815 29 19.265 27.10.2021 11:00
Letzter Beitrag: Micha 61
  Lenkung knarzt Weissnix 1 799 17.09.2021 10:25
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Lenkrad wackelt beim bremsen Humanic 1 3.075 19.07.2020 21:55
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Twingo zieht beim Bremsen sehr stark nach rechts Andi13 14 6.177 28.01.2020 09:25
Letzter Beitrag: Andi13
  Quietschen beim bremsen Flopl 17 7.475 02.11.2018 08:54
Letzter Beitrag: handyfranky
ZZTwingo1 Lenkung singt 9eor9 6 4.170 11.07.2017 20:53
Letzter Beitrag: 9eor9
  Lenkung geht zeitweise nicht Ceddy91 18 7.705 12.05.2017 11:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation