Umfrage: Quickshift o.k. oder No Go ?
o.k.
No Go
[Zeige Ergebnisse]
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Twingo 16V Quickshift Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Verfasser Nachricht
Maverick Offline
Junior Member
**

Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 13
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
Twingo 16V Quickshift Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Hallo Forum,
Ich habe seit kurzem einen Ersthand Twingo 16 V in schwarz als Liberty mit Quickshift-5 Getriebe Nebel R/Cass Original mit FB und sagenhaften 242.000 km auf der Uhr. Das Auto läuft, hat noch Tüv bis 01.2015 und ist optisch i.O., technisch müssen Verschleißteile ersetzt werden. Ich wollte ihn wegen des Getriebes erst nicht kaufen aber bei einem Einstandspreis von 200 Euro konnte ich ihn nicht stehen lassen. Mittlerweile bin ich 1.200 km damit gefahren und ich liebe den Kleinen immer noch.Smile
[Bild: twingo-08184803-FnL.jpg]
08.10.2014 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
checksch Offline
Member
***

Beiträge: 99
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
14x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Klasse! Sieht zumindest auf dem Bild gut aus für die Kilometer. Ich bin gespannt wie sich das Auto so macht, berichte bitte!
09.10.2014 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
ohbivan Offline
Member
***

Beiträge: 159
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 2
Bedankte sich: 5
18x gedankt in 15 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Daumen hoch! Für die Laufleistung steht er echt schön da. Km werden meiner Meinung nach eh überbewertet. Die Autos im Export fahren da noch zig Jahre...

Arrow Twingo fahren entschleunigt so schön...
09.10.2014 16:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.542
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 347
1424x gedankt in 914 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
(09.10.2014 16:53)ohbivan schrieb:  Die Autos im Export fahren da noch zig Jahre...

Und das auf viel schlechteren Straßen und mit weniger Service als bei uns.
Allerdings auch ohne den TÜV...Wink

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

09.10.2014 17:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
checksch Offline
Member
***

Beiträge: 99
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
14x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
(09.10.2014 17:35)ogniwT schrieb:  
(09.10.2014 16:53)ohbivan schrieb:  Die Autos im Export fahren da noch zig Jahre...

Und das auf viel schlechteren Straßen und mit weniger Service als bei uns.
Allerdings auch ohne den TÜV...Wink

Auf der anderen Seite, wenn der Rost das Auto nicht killt, geht's beim Tüv doch hauptsächlich um Verschleiß.
Meine Ansicht ist, seit meinem letzten Auto - wenn man schrauben kann und das Auto nicht rostet, ist es in 90% der Fälle immer günstiger zu erhalten als etwas neues anzuschaffen.
10.10.2014 07:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick , 9eor9
mecRS Abwesend
Der Mann mit dem Hund
*****

Beiträge: 969
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 318
148x gedankt in 127 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Bei der Laufleistung kann man das so sehen, wie ein Geschenk zum Fest, schön verpackt mit Schleife, und man weiß nicht was darin ist..
aber sollte der Vorbesitzer vernünftig damit umgegangen sein ""Definition Vernünftig"" alle Warungen eingehalten, Motor nicht zu kalt oder zu heiß getreten u.s.w. Getriebe macht alles was es soll, ohne Geräusche u.s.w.

und dazu noch das Blechkleid in einem akzeptablen Zustand ist"" Definition Akzeptabel"" kleinere Arbeiten mit überschaubaren Kosten..

dann kann man dabei ein Schnäpchen machen... habe ich selbst schon öfter hinter mir,und sollte sich dennoch die Maschine verabschieden,oder das Getriebe,dann sind die Kosten für Gebrauchtteile immer noch günstiger, wie wenn ich auf einer wilden Wiese, einen Gebrauchten für 2000,00€ kaufe, der sich als sauer darstellt..

je me`rite celui-ci! ex Twingo Fahrer der die schöne Zeit definitiv nicht vergisst Wink
10.10.2014 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 569
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 297
191x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
(10.10.2014 07:25)checksch schrieb:  
(09.10.2014 17:35)ogniwT schrieb:  
(09.10.2014 16:53)ohbivan schrieb:  Die Autos im Export fahren da noch zig Jahre...

Und das auf viel schlechteren Straßen und mit weniger Service als bei uns.
Allerdings auch ohne den TÜV...Wink

Auf der anderen Seite, wenn der Rost das Auto nicht killt, geht's beim Tüv doch hauptsächlich um Verschleiß.
Meine Ansicht ist, seit meinem letzten Auto - wenn man schrauben kann und das Auto nicht rostet, ist es in 90% der Fälle immer günstiger zu erhalten als etwas neues anzuschaffen.

Nein leider nicht. In so ziemlich jedem Land gibt es heutzutage sowas wie TÜV bzw. HU und in fast allen Ländern wird das so gehandhabt wie du schreibst nur in D leider nicht. Hier geht es nur noch um Dummfick und durchsetzten technisch sinnfreier aber von Lobbygruppen durchgeboxter Gesetze und regulatorischer Vorschriften. Beispiele: Schweißen an "tragenden" Teilen: überall erlaubt nur in D nicht, technisch nicht begründbar aber ein neues Auto zu verkaufen bringt der Industrie natürlich mehr als ein qm Karosserieblech zu verkaufen. Beispiel Mischbereifung aus Diagonal und Radialreifen, sieht man überall in Südeuropa, technisch absolut unbedenklich aber so konnte man auf einen Schlag Millionen Diagolnalreife aus dem Markt drängen, wem nützt es? Beispiel Mindestprofiltiefe, in allen Skandinavischen Ländern 1mm, aber da schneits auch im Winter viel weniger als bei uns... Wenn man bei uns mit der gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6mm zum TÜV kommt, wird man ja fast schon als (Selbst)Mörder und Wahnsinniger abgestempelt.
Beispiel "Tragbild" bei Bremsscheiben, nur subjektives Rumgeschwurbele. Die sollen da drei Sachen präsentieren, Sollwert, Istwert und Akzeptanz. Wenn das Tragbild wirklich schlecht ist (das gibt's tatsächlich) dann muss sich das auch in irgendeinem objektiv messbaren Wert niederschlagen, Wenn die Werte auf dem Prüfstand aber i.O. sind und die Scheiben aureichend dick sind, dann sollen die mir nicht mit so'nem Scheiß kommen und wenn doch sollen die sich ein Rauhtiefenmessgerät besorgen und mir schriftlich den Sollwert und Istwert der Rautief zeigen! Leider ist es aber so, und das glaubt man nicht, wenn man nur in technischen Boards unterwegs ist, dass 30% der Leute gar nicht wissen, wo sie hingucken sollen, wenn von den Bremsscheiben die Rede ist und wenn man denen dann noch erzählt, "Das Tragbild sieht ganz schlecht aus." Dann stürmen die sofort los und kaufen sich vier neue Bremsscheiben...
Ich will nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt auch beim TÜV vernünftige Leute, nur leider eben immer weniger und immer weniger Praktiker und Leute vom Fach (Fahrzeuging. Maschinenbauer) dafür aber immer mehr Wirtschaftsing. BWLer und so'n Zeug. Und die werden dann dort die Chefs und scheißen die letzten Guten an und fahren denen vor den Karren, wenn die mal ein Auge zudrücken oder im technischen/persönlichen Entscheidungsspielraum aggieren.

Ach ich reg mich schon wieder sinnlos auf.

Was das Erhalten vs. neu anschaffen angeht, geb ich dir 100% recht.
10.10.2014 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
Supertramp
Unregistered

 
Bedankte sich:
x gedankt in Beiträgen
Beitrag #8
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
(10.10.2014 23:49)Sid Ahmed Quid Taya schrieb:  Ach ich reg mich schon wieder sinnlos auf.

In der Tat, denn teilweise ist deine Argumentation nicht haltbar.
Schau mal, in welchem Zustand die Autos im Ausland teilweise sind.
Da wird geflickt und gepfuscht wie nix. Das geht auf Kosten
der Gesundheit, der Umwelt und der Sicherheit.
Das einige Punkte hier bei uns übertrieben sind, mag sein.
Wenn man ohne Vorschriften an tragenen Bauteilen mit Halbwissen schweißt,
ist die Katastrophe vorprogrammiert.
Dein rustikales Denken finde ich nicht gut, denn es geht um Millionen von Autos!
11.10.2014 07:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
Maverick Offline
Junior Member
**

Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 13
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Hoho, Jungs, so eine Diskussion wollte ich gar nicht lostreten. Es geht hier ums Auto. Ja, der Kasten wurde regelmäßig gewartet, ist aus 1. Hand von einer älteren Frau gefahren worden und....hat seit 1 Paar Tagen eine Macke. Gänge springen raus, lassen sich teilweise nicht wieder einlegen. Nach längerer Standzeit geht's mal wieder einen Augenblick, dann nichts mehr. Das Quickshift 5 Getriebe ist wohl nicht der Weisheit letzter Schluß. Ich vermute, die Druckspeicher-Kugel muss mal gewechselt werden. Oder was meint Ihr?
23.10.2014 13:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.017
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5848
6188x gedankt in 5132 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Twingo 16V QS Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Tausche den Druckspeicher wenn das noch nie gemacht wurde.
Tausche den Geschwindigkeitsgeber http://www.twingotuningforum.de/thread-5302.html ohne nachzudenken.
Der ist für die Automatik sehr wichtig und geht sehr sehr oft kaputt.

Zur TÜV Problematik
Ich mag rustikale Lösungen wenn man weiß was man tut.
Bei den Bremsen bin ich recht pingelig, aber Kantenrost an der Bremsscheibe zu bemängeln finde ich recht heftig, und genau das passiert.
Und jemanden bei der HU durchrasseln zu lassen weil das Scheibenwischblatt HINTEN! verschlissen sind geht auch nicht.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
23.10.2014 13:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rohoel , Maverick , Sid Ahmed Quid Taya
Maverick Offline
Junior Member
**

Beiträge: 5
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 13
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Twingo 16V Quickshift Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Wo kann ich diese Kugel günstig bekommen?

Ich fahre das Auto übrigens mit 5,5 Litern und das überwiegend im Stadtverkehr. Da braucht mein Mégane 3 deutlich mehr....
Mittlerweile 2.000 Kilometer gefahren.Exclamation
24.10.2014 10:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1274x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Twingo 16V Quickshift Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Überwachung des Fahrzeuzustandes gibt es fast überall, ja. Allerdings ist es in wenigen Ländern so strikt aber auch so sachkundig wie in D. In Ländern in denen die Werkstatt tüvt geht viel mehr Murks durch als bei uns. Das habe ich zB in Österreich gesehen. Da würde nach meiner Erfahrung mindestens jedes 2. ältere Auto bei uns durchrasseln. Dafür gibt es aber auch nur 1Jahr "Pickerl". Beim Eintragen sind sie pingelig, einen Twingo mit blauer Tachobeleuchtung darf es dort nicht geben. Dafür wird der Fahrschemel geschweißt, auch in der Renault-Fachwerkstatt.
24.10.2014 11:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick , Sid Ahmed Quid Taya
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.017
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5848
6188x gedankt in 5132 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Twingo 16V Quickshift Liberty mit sagenhaften 242.000 km
Die Frage ist nicht wo du die günstig bekommst sondern dass du sie überhaupt bekommst.
Suche dir die Beiträge dazu raus oder gehe in die Tipps und dort in die Ersatzteilliste.
Mehr als diese Beiträge anpinnen werde ich nicht machen, das muss reichen.
Ich verlinke absichtlich nicht damit du dich mal mit der Struktur des Forums vertraut machst.
Mit der Nummer findest du Lieferanten.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
24.10.2014 11:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Maverick
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Twingo c06 quickshift d7f dermott 5 3.234 05.03.2019 19:32
Letzter Beitrag: dermott
  Liberty 03/98, wenig KM aus 1.Hand, trotzdem ein Fehlkauf? Liberty-one 10 4.579 13.06.2017 16:45
Letzter Beitrag: cooldriver
  Mrs. Liberty yvonnek 7 4.545 25.06.2011 20:31
Letzter Beitrag: TwingChing

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation