Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu Bremsen
Verfasser Nachricht
LukeZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Frage zu Bremsen
Hi, ich habe im Moment das Problem, dass meine rechte Vorderradbremse ab und zu hängen bleibt. Der Bremssattel ist aber soweit gängig. Kann es vielleicht daran liegen, dass die hintere linke Bremse abgefahren ist? Hatte aufgrund des Wetters noch keine Möglichkeit nachzuschauen. Wollte erstmal allgemein wissen ob sowas möglich ist?

Gruß
Lukas
01.02.2010 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Frage zu Bremsen
Hallo LukeZ,

ich vermute eher, dass der Bremskolben vorne schwergängig ist bzw. hängt.

Einen Zusammenhang mit der diagonalen hinteren Bremse sehe ich also nicht.

Wie kommst Du übrigens darauf, dass nur die linke hintere Bremse verschlissen ist? Nachgeschaut?

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
01.02.2010 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
LukeZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Frage zu Bremsen
Nachgeschaut habe ich noch nicht, aber jetzt wo du mich fragst, fällt mir ein, dass ja die beiden hinteren Bremsen verschliessen sein müßten Embarassed
Werd sobald es das Wetter zulässt mal schauen wie es hinten aussieht.
01.02.2010 19:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Frage zu Bremsen
(01.02.2010 19:55)LukeZ schrieb:  ... fällt mir ein, dass ja die beiden hinteren Bremsen verschliessen sein müßten ...

Japp, könnte gut sein ... ^^

So einen schwergängigen Kolben habe ich mal wie folgt in Ordnung gebracht:

Beläge ausgebaut und dann den Kolben mit der Bremspedal rausgedrückt.

Gereinigt - auch den Zylinder - und dann mit Ate-Bemszylinderpaste (dunkelblaue Tube) wieder eingesetzt.

Allerdings nicht draußen - vor allem nicht bei solch einem Wetter ... Shocked

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
01.02.2010 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
LukeZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Frage zu Bremsen
Hast du denn den Kolben ganz rausgedrückt? Muß man danach die Bremse entlüften?

Gruß
Lukas
01.02.2010 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Frage zu Bremsen
(01.02.2010 20:25)LukeZ schrieb:  Hast du denn den Kolben ganz rausgedrückt? Muß man danach die Bremse entlüften?

Zweimal JA ...

Ich wollte halt auch den Bremszylinder bei dieser Gelegenheit reinigen - und vor allem auch nachschauen, ob Korrosionsspuren vorhanden sind.

Obwohl: Es geht auch, wenn man den Kolben nur ein Stück rausdrückt - was immer das heißen mag ... Wink

Das haben wir mal so bei einem Freund gemacht.

Mit einem passend dicken Klötzchen/Brettchen klappt das übrigens auch alleine ...

Und wenn der Kolben zu weit herauskommt - naja, dann musst Du halt entlüften ... Rolling Eyes

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
01.02.2010 20:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.142
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5898
6228x gedankt in 5162 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Frage zu Bremsen
Es klemmt nicht der Kolben, sondern die Gleitbolzen.
Wenn man länger so fährt, dann sieht man größeren Verschleiß am Außenbelag.
Also dem der dem Kolben abgewandt ist.
Teefax hat eine andere (bessere) bBemse als du.
Meien Sättel wurden wegen klemmens schon in der Garantiezeit gewechselt.
Hier mal ein Flickvorschlag.
Die Bilder zeigen (deine/meine) Phase1 Bremsen.
http://www.twingotuningforum.de/showthre...pid8420732

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
01.02.2010 20:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
LukeZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Frage zu Bremsen
Danke für eure Vorschläge,
bekomme demnächst eine Garage und werd dann mal in Ruhe versuchen die Bolzen zu drehen. Wenn es nicht hilft dann werde ich die Bremse komplett überholen lassen.

Gruß
Lukas
01.02.2010 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Frage zu Bremsen
(01.02.2010 20:42)Broadcasttechniker schrieb:  Es klemmt nicht der Kolben, sondern die Gleitbolzen.

Interessante Feststellung - so aus der Ferne ... Rolling Eyes

Damit meine ich vor allem die Absolutheit, mit der diese Diagnose hier so steht ... Wink

Klar, können auch die Gleitbolzen klemmen, nur von hier aus sehe ich das nicht so auf den ersten Blick ...

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
01.02.2010 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
LukeZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Frage zu Bremsen
Wenns euch beruhigt, dann werde ich beides kontorllieren Wink

Gruß
Lukas
01.02.2010 21:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Frage zu Bremsen
(01.02.2010 21:07)LukeZ schrieb:  ... dann werde ich beides kontorllieren ...

Das immer - also nicht nur in dieser Situation - eine weise Entscheidung ... Wink

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
01.02.2010 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.142
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5898
6228x gedankt in 5162 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Frage zu Bremsen
Hallo Teefax
Aus der Ferne ist alles Kaffesatzleserei.
da ich aber schon seit langer Zeit schraube, kann ich dir aus Erfahrung folgendes sagen:
Bei Schwimmsattelbremsen hatte ich oft klemmende Sättel, nie klemmende Kolben.
So auch bei meinem Twingo.
Dass es auch klemmende Kolben gibt, weiß ich ebenfalls aus Erfahrung.
Die beschränkt sich in dem Fall bei mir auf neuere 2CV und CX.
Beide haben Festsattelbremsen.
Bei beiden hatte ich auch nie böses Klemmen, aber immerhin wurde es so, dass es merkbar schleifte.
Tausch der Dichtringe hat einem dann ca 2Jahre Ruhe gegeben, dann ging es wieder los.
Bei beiden Autos gab es keine Bälge zum Schutz der Kolben, letztere waren hart eloxierte Aluminiumteile.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
01.02.2010 22:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
323x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Frage zu Bremsen
Hallo Broadcasttechniker,

Broadcasttechniker schrieb:Bei Schwimmsattelbremsen hatte ich oft klemmende Sättel, nie klemmende Kolben

tja, was soll dazu sagen:

Zunächst mal: Irgendetwas nicht zu kennen, ist kein sonderlich überzeugendes Argument - finde ich zumindest ...

Ganz davon abgesehen:
Ich hatte zweimal bei Schwimmsattelbremsen klemmende Kolben - VW Golf und Passat... Klemmende Sättel? Fehlanzeige ...

So unterschiedlich können also Schraubererfahrungen sein - ich schraube übrigens auch nicht erst seit letzter Woche ... Wink

Auf Grund dieser Erfahrungen in Verbindung mit der treffend beschriebene Situation "Kaffesatzleserei" hüte ich mich beispielsweise bewußt davor, bestimmte Dinge von vorne herein auszuschließen ...

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
02.02.2010 01:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Bremsen quietschen bei leichtem Bremsen torkel 3 19.187 02.02.2010 11:15
Letzter Beitrag: hbxx792

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation