Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Verfasser Nachricht
Rico1974 Offline
wieder zurück
****

Beiträge: 404
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
6x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Phase 2 oder 3, weiß ich nicht genau.

Ich bin gerade am Schrauben. Der hat keinen Strich auf dem Kurbelwellenzahnrad, nur eine Nut dahinter, die steht oben wenn die Markierung der Nockenwelle oben steht. Da kann ich drehen wie ich will. Smile

Ich habe Bilder gemacht. Wenn keiner was dagegen hat, mach ich einen neuen Thread auf.

MfG

Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

Peter Scholl-Latour
02.06.2010 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rico1974 Offline
wieder zurück
****

Beiträge: 404
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
6x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Benötigtes Werkzeug.

20-er Außentorx

10-er, 13-er, 16-er und 18-er Ring-, Maul und Steckschlüssel (Ratsche und Nuss).

Radschrauben- und Drehmomentschlüssel. Laughing

Hammer, großen Schraubendreher, Wasserpumpenzange und oder Kreuzschlitzdreher bzw. 7-er Nuss für die Schellen des Kühlkreislaufes.
Zwei Bohrer 5mm oder Passstifte M5 oder Schrauben, nicht zu lang, als Improvisation zum späteren Spannen. Mutter SW 16 oder 17 (M10).

Hylomar Dichtmasse. Fertige Kühlflüssigkeit oder Aqua destillata und Frostschutz.

Für die ganz genauen. Lager und Buchsenkleber von Loctite und oder Farbe als Lacksicherung für den Zusammenbau.
Gewindeschneider M10 und einen Staubsauger um den Dreck aus den Kerzenlöchern zu entfernen. Ich wollte es nicht riskieren, dass irgendwas reinfällt.

Kotflügel bzw. Radkastenverkleidung ab, 3-mal Torx. Die selbsthaltenden Kunstoffstifte mit den breiten Hut vorsichtg raus ziehen, dabei hin und her bewegen. Dann bleiben sie heil. Unteren Schutz abschrauben (weil Motor abgestützt werden muss).
Feinen feuchten Sand hinter dem Kotflügel gefunden. Leicht verdichtet. Dort fängt der Twingo gerne zu rosten an.
[Bild: twingo-10154122331-yFa.jpg]
[Bild: twingo-10154122421-LWt.jpg]
Motor abstützen und Motorhalterung abschrauben (SW 16). Helfende Hand wäre hier angebracht, für die Seite die an der Karosse fest ist. Mutter unten!
[Bild: twingo-10154122502-2GH.jpg]
[Bild: twingo-10154122525-anN.jpg]
Aludeckel ab.
[Bild: twingo-10154122559-RuF.jpg]
Eine Schraube ist etwas versteckt.
[Bild: twingo-10154122629-k1G.jpg]
Rippenriemen ist schon ab. (Reihenfolge ist an manchen Stellen egal.)
Am besten jetzt die Schelle an der Wasserpumpe lösen und Kühlwasser ablassen. An einem tieferen Punkt des Kühlsystems muss es nicht sein. So stört der Schlauch nicht. Andere Leitung der Wapu auch. Ich habe es später gemacht, deswegen sind die Deckel auf dem Bild schon weg.
[Bild: twingo-10154123019-t1O.jpg]
[Bild: twingo-10154123151-4Bf.jpg]
Ganz schön was los da drinne.
[Bild: twingo-10154123214-6Ez.jpg]
Oberen Plastedeckel ab. Lichtmaschiene lösen und Keilriemen (Rippenriemen) runter. Laufrichtung merken oder anzeichnen.
Zündkerzen raus.
[Bild: twingo-10154123329-mQ9.jpg]
[Bild: twingo-10154123442-5yc.jpg]
Am einfachsten Motor an der Kurbelwelle in Drehrichtung so hin drehen, dass die Markierung der Nockenwelle nach oben zeigt (ich musste erst Ablagerungen entfernen um die richtige Markierung zu sehen. Ein Zahn davor war noch mal eine kleinere Markierung.

Riemenscheibe lösen. Schlüsselweite 18. Sitzt sehr fest. Nur Mut ist Rechtsgewinde.
[Bild: twingo-10154124227-Y9k.jpg]
[Bild: twingo-10154124319-1Vg.jpg]
Und den unteren Plastedeckel ab.
[Bild: twingo-10154124424-cch.jpg]
Noch mal Stand der Markierungen kontrollieren.
Die Markierung der Kurbelwelle sollte nach unten.
Das untere Zahnrad hat hier keine Markierung, nur die Scheibe mit den sieben Löchern, die davor sitzt, eine Kerbe. Aber die Scheibe muss zum Wechsel des Keilriemens runter. Geht leicht.
[Bild: twingo-10154124551-dqu.jpg]
Genau gegenüber hat die hintere Kante des Zahnrads eine Kerbe (aber oben).
Also habe ich mir oben, eine Markierung in die Gehäusekante geschlagen und den gegenüberliegenden Zahn (Unten) mit einen Stift markiert (schlecht zu sehen), passt mit unterer Markierung des Gehäuses. Der Stift auf dem Zahnrad dient wohl auch als Markierung. Der neue Keilriemen hat zum Glück zwei Markierungen. Der alte nicht oder nicht mehr.

Spannrolle entfernen, evt. Stellung der Bohrungen merken. Riemen runter. (Kurbel- und Nockenwelle verdrehen sich nicht so schnell von alleine.
[Bild: twingo-10154124804-fh4.jpg]
Wasserpumpe entfernen (sieben Schrauben SW 10). Bitte nicht an der Dichtfläche aushebeln, ihr werdet schon geeignete Punkte finden. Anhand der Ablagerungen ist zu sehen, dass sie undicht war und sich irgendwie doch dichtgesetzt hat. Es war keine Dichtung vorhanden. Bei der letzten Wartung wurde sie nur mit Hylomat neu eingesetzt. Rolling Eyes
[Bild: twingo-10154124853-zKc.jpg]
[Bild: twingo-10154124914-dec.jpg]
Deckel passte so. Dichtflächen säubern. Beide Seiten der Dichtung mit Hylomat einschmieren.
[Bild: twingo-10154124958-bV8.jpg]
Neue Wapu implantieren. Kühlsystem einbinden. Nicht nur die Schelle. Ich habe die andere Seite, zwei Schrauben SW 10, vergessen. Wunderte mich nur warum es plätscherte. Smile Kühlmittel auffüllen. Falls irgendwas undicht ist, würde sich das hier noch rechtzeitig bemerkbar machen.
[Bild: twingo-10154125350-hlC.jpg]
Und in umgekehrter Reihenfolge zusammen bauen.

Die Schrauben und den Sitftbolzen der Wapu, sowie Schraube der Riemenscheibe habe ich mit Kleber eingeschraubt. (Stiftbolzen ist ja später Bolzen Spannrolle, mit zweiter Mutter kontern und fest reindrehen.)
Die Schraube der Motorhalterung, die durch die Karosse geht habe ich noch mal nachgeschnitten. Schraubte sich wieder schön leicht beim Zusammenbauen.

Neuen ZR rauf, Markierungen des ZR und der Zahnräder, sowie des Gehäuses beachten. Ich habe erst oben angefangen, dann innen mit dem ZR an der Wapu und am Bolzen für die Spannrolle vorbei und auf das untere Zahnrad raufschieben.
[Bild: twingo-10154130245-nwI.jpg]
[Bild: twingo-10154130308-eRr.jpg]
Spannrolle mit anschrauben, aber noch nicht fest. Die zwei Bohrer oder ähnliches in die Bohrungen der Spannrolle stecken (bei meiner Spannrolle waren es 5mm Bohrungen) und dann mit einem Schraubendreher an diesen beiden Sachen die Spannrolle linksrum von unten kommend hochhebeln, gleichzeitig Spannung kontrollieren und Spannrolle festschrauben. Alles mit zwei Händen. Very Happy Ganz schon fummelig.

Ich habe etwas fester gespannt wie vorher der alte gespannt war. Der neue Zahnriemen war nicht so geschmeidig und die Lager laufen sich noch ein. Der ZR ließ sich gerade noch so um 1/4 (90°) verdrehen.
Motor nochmal zu Probe per Hand drehen, eine ganze Umdrehung des Nockenwellenrades.
Alles zusammenbauen, den Motor musste ich ein schönes Stück hochpumpen, der hydraulische Wagenheber gab in mehreren Stunden nach.
Probefahrt, Kühlmittel nachkippen und selbst auf die Schulter klopfen.

Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

Peter Scholl-Latour
02.06.2010 22:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: oli_ver , derSturm
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
270x gedankt in 40 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima Phase 2 oder 3
Hallo Rico1974,

(02.06.2010 22:27)Rico1974 schrieb:  So richtig schön kriege ich das mit den Bildern nicht hin.

benutze doch den Pic Uploader ...

http://www.twingotuningforum.de/twingotu...-8427.html

Ab Beitrag #11

Dann kannst Du die Bilder zwischen den entsprechenden Textpassagen anordnen und dann passt das ... Smile

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
02.06.2010 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rico1974 Offline
wieder zurück
****

Beiträge: 404
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
6x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Fehler die auftreten können. Motor macht Geräusche beim Anlassen oder Gasgeben, wie ein Jaulen (ähnlich kaputtes Lager), Spannrolle zu fest oder Zahnriemen sitzt nicht richtig. Embarassed

Zahnriemen auf Kurbelwellenrad richtig raufschieben. Man sieht ja wo der alte lief. Die Stellen sind blanker. Die Kante des Riemens sollte eine Linie bilden. Ich glaube wenn die innere Kante mit dem Rad von der Spannrolle bündig ist, ist es o.k.
So wie hier auf dem Bild. Könnte weiter rauf.
[Bild: twingo-10155230554-ZfM.jpg]

Auto macht Geräusche beim Anfahren und rechts eingelenkt. Motorhalterung ist auf Spannung verschraubt. Confused Embarassed
Bolzen der durch die Karosserie geht sollte mittig in der Haterung sitzen.

Habe heute doch nochmal alles auseinander genommen und wollte es mit Korrosionsschutzmaßnahmen verbunden.

Sauberer, vom Sand befreiter Radkasten, Fahrerseite das selbe. Nach 9 - 10 JAhren noch kein Rost. goil Und dann habe ich das alles schön mit Hohlraumkonservierung behandelt.
[Bild: twingo-10155224958-O82.jpg]

Eigentlich sollte hier alles abfließen und sich nicht sammeln.. Jedes Auto hat so ein "Regenrinnensystem". Da fangen sie immer zuerst an zu rosten. Aber wenn alles großzügig mit Unterbodenschtuz zu gekleistert wurde, läuft nichts mehr ab.
[Bild: twingo-10155225728-3Uy.jpg]

Spannung habe ich zurück genommen.

Habe versucht den Zahnriemen weiter rauf zu schieben. Leider habe ich den neuen Zahnriemen versaut und habe Lehrgeld bezahlen müssen. Rolling Eyes

Wenn man zwischen Ölwanne und unteren Schutz ein Stück Holz klemmt und zwischen Motorabstützenden Wagenheber und Schutz sowieso, spart man sich die Demontage des Schutzes.
Der Schutz ist elastisch genug. Nur ist es dann schwieriger die Lima zu lösen.

So Twingo schnurrt wieder und ich habe ein gutes Gewissen. Irgendwie läuft er besser. Very Happy

Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

Peter Scholl-Latour
04.06.2010 22:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: oli_ver
cxfahrer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
2x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Da ich vorgestern auch den ZR gewechselt hab

an einem 1.2 16V

hier noch zwei drei Hinweise, die auch so im Werkstatthandbuch (eine unbedingte Leseempfehlung!) stehen:

- im Schwungrad ist eine Bohrung, wo man in der Nähe des Anlassers ein passendes Loch im Motorgehäuse zu hat (M6er oder so Schraube), damit kann man den Motor in OT blockieren (darauf achten dass die Markierung der Nockenwellenscheibe auch oben steht!). Das macht das Abschrauben der Riemenscheibe einfach und man hat die perfekte Stellung zum Wechsel des RIemens.

- beim Abschrauben des Motorbocks von der Karrosserie unbedingt die genaue Stellung markieren, da dieser in alle Richtungen verschieblich ist und nach der ganzen Aktion die Lage des Motors garantiert verschoben ist. Dazu gibt es ein Spezialwerkzeug, um die richtige Lage zu bestimmen, aber ein dicker Filzer vorher hilft auch.

Kopfzerbrechen hat mir der Mechanismus der Spannrolle ( Conti) bereitet, diese habe ich wie vorgeschrieben mit einem Inbus gespannt, aber mir war unklar, wie der rückseitige Klapparatismus genau zu sitzen hat. Ich habs dann halt festgezogen...es hält seit 600km...aber irgendwie gruslig.

Übrigens sah der alte Riemen nach 8 Jahren und 60tkm noch ganz gut aus. Hätte sicher noch eine Weile gehalten, aber wer weiss das schon.
18.06.2010 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Hallo,
muss ich den Motor von unten abstützen oder kann ich den auch von oben mittels Traverse sichern?
28.07.2015 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.809
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4367
4560x gedankt in 3746 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Zahnriemenwechsel ohne Klima mit Bilder
Ist doch völlig egal.
Aber warum Traverse?
Die behindert dich doch.
Schau mal hier http://www.twingotuningforum.de/thread-8...pid8721979

Vergiss den Titel und schau auch mal hier rein, bessere Bilder http://www.twingotuningforum.de/thread-6319.html

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
28.07.2015 22:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Zahnriemenwechsel - Vorschlag Raini -TFNRW- 45 113.694 21.01.2019 23:48
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Zahnriemenwechsel mit Wasserpumpe bei Klima-Modellen Broadcasttechniker 34 80.242 19.01.2016 16:59
Letzter Beitrag: Loobby

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation