Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anleitung Abbau Kotflügel vorne, Reinigung, Entrosten, gegen Rost schützen
Verfasser Nachricht
RoLo Offline
Junior Member
**

Beiträge: 18
Registriert seit: Oct 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 9
7x gedankt in 4 Beiträgen
Beitrag #1
Anleitung Abbau Kotflügel vorne, Reinigung, Entrosten, gegen Rost schützen
Hallo liebe Twingo-freunde

Auch wenn das Thema schon mehrmals beschrieben wurde habe ich
aus gegebenen Anlass – in meinen vorderen Kotflügeln Dreck und Rost -
hier eine Anleitung erstellt in der der Abbau und die Reinigung und anschließende Bearbeitung der vorderen Kotflügel
eines Twingo beschrieben ist. Der Twingo ist Bauj. 2001 und hat elektrische Außenseitenspiegel. Vieleicht hilft sie ja dem einen oder anderen.

Über unterschiedliche Zeiträume sammelt sich Dreck in dem hinteren unteren Teil der vorderen Kotflügel, siehe hierzu Bilder im
Beitrag 8 http://www.twingotuningforum.de/thread-39206.html
Um den Dreck aus diesem Teil des vorderen Kotflügels komplett zu entfernen, sowie anschließend den Rost zu bearbeiten und letztlich neuen Unterbodenschutz aufzubringen muss wie im einem anderen Link schon beschrieben der gesamte vordere Kotflügel abgebaut werden.
http://www.twingotuningforum.de/thread-1...el+abbauen

Um den linken und /oder rechten Kotflügel abzubauen muss zusätzlich leider auch
a) die vordere Stoßstange abgebaut werden
b) der auf der gleichen Seite befindliche Außenseitenspiegel abgebaut werden

Nachstehend erfolgt eine Auflistung welche Werkzeuge und Materialien benötigt werden um alle Schrauben herauszudrehen mit welche der Kotflügel befestigt ist und anschließend zu bearbeiten.
Benötigt werden
1 Schlitzschraubendreher mittlerer Göße z. B. Nr. 5
1 Sechskant Rohsteckschlüssel Gr. 8 __ oder hilfsweise 1 Maulschlüssel Gr. 8
entweder 1 Maul- oder Ring-schlüssel Gr. 10 __ oder eine Nuss Gr. 10 für eine Ratsche
1 Maul- oder Ring-schlüssel Gr. 13 __ oder eine Nuss Gr. 13 für eine Ratsche
1 Schraubendreher für die Aufnahme von Bits
1 Bit Torx Innen sechsrund Gr. 20
1 Bit Torx Innen sechsrund Gr. 30
1 Bit Torx Innen sechsrund Gr. 40
Schmirgelpapier verschiedener Körnung (grob u mittel
ggf. eine Flex oder ein Winkel-Schleifer
Reiniger / Öl und Fett-Entferner (Salmiak-Reiniger oder Bremsenreiniger)
Rostumwandler (gleichzeitig Grundierung)
…………..Unterbodenschutz (z. B. auf Bitumenbasis)
ggf. Lackfarbe in der entsprechenden Wagenfarbe
Bild 0

Nachstehend erfolgt eine Beschreibung und wo die einzelnen Schrauben zu finden sind mit denen der Kotflügel befestigt ist.

Die vorab abzubauende vordere Stoßstange ist an folgenden Stellen mit Schrauben oder Druckklips (Dübel) befestigt.
Unterhalb der Stoßstange befinden sich 3 Sechskantschrauben Gr. 10, die äußeren 2 komplett herausdrehen die mittlere Schraube braucht nur gelöst werden. Bild 1
Verdeckt von dem vorderen unteren Ende der Motorhaube sitzen 3 Druckklips. Nach öffnen der Motorhaube werden die sichtbar (Sicht von oben) 1x rechts, 1x fast mittig, 1x links Bild 2.
Den Schlitzschraubendreher jeweils unter den inneren Kopf-Teil des Klips schieben und diesen vorsichtig nach oben hebeln und anschließend vorsichtig komplett nach oben herausziehen. (Achtung: durch Alterung kann der Clip u. U. leicht brechen!)
Auf den seitlichen Ecken der Stoßstange - rechts + links außen -sitzt jeweils eine Torx Schraube Gr.T 40, Bild 3, diese herausdrehen.

Nun kann die Stoßstange abgenommen werden allerdings gibt es noch eine Kabelverbindung zu den Nebelscheinwerfern in der Stoßstange. Möchte man die Stoßstange nicht vorne unter das Auto ablegen dann muss man diese Kabelverbindung trennen (Kabelverbindung-Stecker auseinander ziehen).
Nun ist die Stoßstange frei von allen Verbindungen und kann in einem sicheren Bereich abgelegt werden.

Unterhalb der Halter für die Außenspiegel links und rechts (sprich verdeckt durch denselben ) sitzt jeweils 1 weitere Torx-Schraube mit der der Kotflügel befestigt ist.

Daher muss als nächstes der jeweilige Halter (Dreieck) für den Außenspiegel abgebaut werden. Von außen ist der Halter mit 2 längeren Torx Schrauben Gr. T30 befestigt, diese herausdrehen.
Bild 4
Im Wageninneren ist im Eck - A-Säule / Windschutzscheibe / Armaturenbrett eine Plastik Abdeckung (einem Dreieck ähnlich) diese mit dem Schlitzschraubendreher vorsichtig abhebeln. Die Abdeckung ist nur eingeklipt, (Achtung: Lackkratzer vermeiden).
Der Halter der Außenseitenspiegels hat eine Schraube die nach innen geht und diese ist Innen mit einer Sechskant-Mutter Gr. 8 gesichert, Bild 5, diese mit dem Rohrsteckschlüssel herausdrehen (zur Not kann man das auch mit einem Sechskant Maulschlüssel machen, eine Nuss geht nicht)
Der Außenspiegel ist nun gelöst und sollte vorsichtshalber mit einer Hand gesichert werden da er nur noch an der nach innen gehenden Schaube hängt.
Hat der Twingo elektrisch verstellbare Außenspiegel so gibt es noch ein Kabel zum Elektromotor des Außenspiegels, dies ist an der Kabelsteckverbindung zu trennen Bild 4 – Stecker auseinander ziehen.
Nun kann der Außenspiegel abgenommen werden und an eine sicheren Stelle abgelegt werden.

Bei geöffneter Motorhaube sind am oberen Rand der Kotflügel 2 Sechskantschrauben Gr. 10 zu sehen Bild 6- diese herausdrehen.
Vorne – zuvor von der Stoßstange verdeckt – ist jetzt die Halter der Stoßstange abzubauen.
Der Halter für die Stoßstange ist mit einer Sechskant-Gewindeschraube Gr. 13 befestigt Bild 7 Mit dieser Schraube ist gleichzeitig auch der Kotflügel befestigt, diese Sechskantschraube ist herauszudrehen.
Am unteren Ende ist der Kotflügel mit einer Torx-Blechschraube Gr. T 20 und mit einer Sechskant-Blechschraube Gr. 10 befestigt, diese herausdrehen. Bild 8
Der (Blech)Kotflügel ist im Innenbereich an den Kunststoff-Innenkotflügel mit 3 Torx Schrauben Gr. T 20 angeschraubt, (eine vorne, zwei hinten) diese herausdrehen. Bild 9

Nun kann der Kotflügel abgenommen werden, allerdings gibt es noch eine Kabelverbindung zum seitlichen Blinker im Kotflügel, das Glühbirnchen inklusive der Aufnahme kann zusammen aus der Fassung des Blinkers (Rückseite) herausgedreht werden Bild 10.
Nun ist der Kotflügel frei und kann vom Twingo entfernt abgelegt oder weiter bearbeitet werden.

Falls der Hohlraum des Kotflügels mit (feuchtem) Dreck / Sand / Erde gefüllt ist, --- sollte als nächstes dieser Dreck entfernt werden (herauspuhlen ggf. herauskratzen oder herauswaschen)
Bild siehe -- Beitrag 8 http://www.twingotuningforum.de/thread-39206.html
War Dreck vorhanden dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit – abhängig von der Zeitdauer -darunter Rost zu sehen.
Falls der Rost schon Löcher „gefressen“ hat, ist zu überlegen ob noch ein Blech an der Stelle eingeschweißt werden kann oder ob man besser z. B. einen gebrauchten Ersatzkotflügel kauft.

Bei gutem Wetter können die folgenden Arbeiten im Freien durchgeführt werden. Bei feuchten Wetter oder Regen sollte die Arbeiten in einer Halle oder Garage o. ä. durchgeführt werden.
Hat der Rost noch keine Löcher gefressen dann ist nun der vorhandenen Rost ggf. “Rost-Blätterteig“ zu entfernen Bild 11..
Die weitere Vorgehensweise hängt nun davon ab wie stark der Rost schon zugeschlagen hat.
Als nächstes sollte die Farbe oder der Unterbodenschutz überprüft werden ob er sich bereits vom Blech gelöst hat und evt. abziehen lässt (es darunter evt. feucht oder nass ist). In diesen Bereichen ist die Farbe oder der Unterbodenschutz großzügig zu entfernen. Dort wo Blasen zu sehen sind ist, sollten diese geöffnet und hier ebenfalls die Farbe / der Unterbodenschutz um die Blase herum großzügig entfernt werden. Zum Entfernen vom Rost kann man nun Schmirgelpapier ggf. eine Felx oder eine Schleifmaschine vielleicht auch ein Messer nehmen, zusätzlich kann man auch noch Rostlöser einsetzen und die rostigen Stellen damit einstreichen, und nach der Einwirkzeit den Vorgang (schmirgeln schleifen kratzen) wiederholen. Bild 12.
Falls möglich (ohne das neue Löcher entstehen) sollte nach der Rostentfernung blankes Blech zu sehen sein.
Im nächsten Schritt trägt man “auf den verbliebenen Rest“ nun den Rostumwandler der ja gleichzeitig auch Grundierung ist auf die entrosteten / freigelegten Stellen auf. Bild 13 + 14
Nach der entsprechenden Einwirkzeit kann man anschließend die Farbe oder den Unterbodenschutz auftragen.
Nach der vorgeschriebenen Trockenzeit kann nun der Kotflügel wieder angebaut werden.
Als erstes das Glühbirnchen für den Blinker wieder eindrehen. Die Schrauben mit denen der Kotflügel befestigt war sollten jetzt in der umgekehrten Reihenfolge wie sie oben herausgedreht wurden wieder eingeschraubt und fest angezogen werden.
Anschließend den Außenspiegel und danach die Stoßstange wieder anbauen.
Sollten die Befestigungs-Clips für die Stoßstange nicht mehr verwendbar sein können z. B. in den 3 Löchern auch Senkkopf-Gewindeschrauben eingesetzt werden die in eine Mutter die man von unten gegenhält / anklebt eigeschraubt werden.
Jetzt sollte der Kotflügel wieder mehr oder weniger vor Rostbefall für die nächste Zeit geschützt sein, insbesondere wenn man die kritischen Stellen von Zeit zu Zeit wieder mal anschaut und ggf. reinigt.

Viel Erfolg
14.10.2018 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Orange
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Anleitung Abbau Kotflügel vorne, Reinigung, Entrosten, gegen Rost schützen - RoLo - 14.10.2018 19:50

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Originale Renault Anleitung zum Nachrüsten der NSW... Sezercik68 60 88.239 29.05.2020 22:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Original Renault Dachträger Twingo 1 Anleitung ccmskates 0 272 22.04.2020 14:10
Letzter Beitrag: ccmskates
ZZTwingo1 Anleitung Quickshift-Druckspeicher tauschen KevKev1991 71 38.233 28.01.2020 10:15
Letzter Beitrag: sannygt91
ZZTwingo1 Anleitung Tachoangleichung (Tacho korrigieren bzw angleichen) Speedohealer TTT 53 85.182 21.06.2019 18:29
Letzter Beitrag: Jules16V
ZTwingo2 Anleitung zur Demontage der Stoßstange vorne EX - G Fahrer 9 86.637 27.02.2019 20:57
Letzter Beitrag: schwatty
ZTwingo2 Twingo II RS: Anleitung Bremsenwechsel MikeMc22 1 2.721 19.10.2017 19:12
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Anleitung: Motorhaubenzug Gerissen!! Wie bekomme ich sie AUF? RennKrümel 14 45.649 09.08.2017 12:18
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZTwingo2 Anleitung zur Demontage der Stoßstange hinten EX - G Fahrer 3 25.730 16.07.2015 13:21
Letzter Beitrag: Adonay

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation