Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lambdasonde oder schlimmer?
Verfasser Nachricht
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Lambdasonde oder schlimmer?
Guten Morgen zusammen.
Ums vllt. kurz zu erklären. ich hab nen Ende 04'er Twingo 16V-->30tkm.

K&n Pilz und Auspuff.

Die Tage ich fahr zur arbeit. geht die warnlampe für nen defekt am einspritzsteuergerät an. okay...wagen im standgas nahezu ausgegangen.total am abblubbern.

2 stunden später nochmal versucht...wars weg (wagen läuft normal)...eine weiter stunde später ging die warnleuchte für nen defekt im abgasbereich an (der kleine gelbe motor)

joa...wagen fährt eigentlich vollkommen normal (Auch standgas großteils vollkommen ok) ABEr manchmal taucht dann doch wieder das einspritzsymbol auf und der blubbert wieder.

Das Motorsymbol leuchtet allerdings durchgängig.

Ich tippe stark auf die Lambdasonde. Weil wenn die abgasmessung fehlerhaft ist, wird ne falsche menge eingespritzt und er bekommt "laufschwierigkeiten" oder?

wenn er im stand so rumblubbert und ich ihn ans Gas nehm läuft alles wunderbar.

jetzt die Fragen dazu:

teilt ihr die meinung mit der def. Lambdasonde?
wäre es ratsam erstmal den speicher lesen zu lassen für gewissheit (kosten??)

FALLS sie der Urheber ist:
Wo sitzt sie (zum selbertausch) und was kostet die Neue?

Weil hab hier auch was gelesen von wegen es gäbe 2 sonden??

Vielen vielen Dank für die Aufmerksamkeit und Dank vorab für die Antworten...

Gruß Aqua
31.10.2008 07:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
RölliWohde Offline
Heide-Twingos
******

Beiträge: 4.847
Registriert seit: Jun 2004
Bewertung 15
Bedankte sich: 127
301x gedankt in 225 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Ja, gibt 2 Sonden, eine vor und eine nach dem Kat. Lass mal den Speicher auslesen, wenns die Sonde ist müsste da sogar stehen WELCHE den Fehler produziert.

Aber Vorsicht, bei mir wurde die Sonde nach dem Kat getauscht (lieferte komische Werte) und am Ende war dann doch der Kat defekt, d.h. die komischen Werte die die Sonde gemessen hat warn korrekt!

[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
31.10.2008 12:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Hallo zusammen.kurze nachträgliche Info.

Die Rennmurmel war jetzt beim Doctor.
nachdem ich mich dazu entschieden haben NICHT nach RENAULT zu fahren (laut Meister NUR das Speicher lesen und löschen !!90!!€uro)

war ich bei einen Werkstatt meines Vertrauens der mir den Speicher auslas und einen Fehler am Luftmassenmesser feststellte. Kosten hierfür 20€!

nachdem der Speicher gelöscht war, waren alle Warnleuchten im Cockpit aus und der Wagen läuft seither perfekt!!

O-Ton vom Mechaniker-Meister. Bei Kombination von Sportauspuff und Rennluftfilter, kann es manchmal zu kleinen "verschluckern" kommen, die die Elektronik irritieren und wenn man sie gerade am falschen Fuß erwischt, hängt sie sich einfach mal auf. ein einfaches Reboot (Batterie abklemmen) genügt.

FALLS der Luftmassenmesser kaputt sein sollte, kommen hier Kosten von ca 200Euro+ Einbau (verbau eines original. Neuteils) auf einen zu.

Also scheinbar nochmal Schwein gehabt.

Also hoffe das ich ein wneig helfen konnte mit meinem Erfahrungsbericht, falls nochmal jemand das Problem haben sollte. geht erstmal von was kleinem aus.

Info anbei. Falls die Motorleuchte leuchtet für nen Fehler in der Abgasmessung.

Entgegen der BEtriebsanleitung von Renault. Ist es trotz konstanten Leuchten möglich weiter zu fahren;-)Ohne Folgeschäden.Wink

Gruß...Aqua
04.11.2008 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.605
Registriert seit: May 2007
Bewertung 117
Bedankte sich: 4342
4521x gedankt in 3711 Beiträgen
Beitrag #4
RE:  Lambdasonde oder schlimmer?
Aqualoop schrieb:Entgegen der BEtriebsanleitung von Renault. Ist es trotz konstanten Leuchten möglich weiter zu fahren..........
Natürlich.
Das geht auch mir einer brennenden Kühlwassertemperaturleuchte oder mit einer Öldruckleuchte.
Wie weit man damit kommt, hängt von vielen Faktoren ab.
Meist aber nicht mal mehr nach Hause.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
04.11.2008 13:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
also meine Leuchte für den Fehler in der Abgasmessung leuchtete über eine Woche bevor ich Zeit und Gelegenheit hatte zur Werkstatt zu fahren. Der Wagen lief ohne Probleme und folge Schäden.

Natürlich will ich damit niemand animieren Defekte gekonnt zu ignorierenWink

nur nen klein Hinweis das IN DIESEM ZUSAMMENHANG vllt. die Dramatik etwas zu reduzieren ist...Der KFZ-Meister meinte auch damit noch zu fahren wäre ok...natürlich NICHT ewigWink

Ich denke eine Temperaturanzeige die leuchtet ist wesentlich ernster zu nehmen als vllt. die Abgasmessung. Schlimmstenfalls dürfte ja eigentlich nur der Motor ausgehen. Weil zu fett oder zu Mager..Oder erhöhter Verbrauch! inkl. erhöhter Schadstoffausstoff.

Aber hast schon Recht. Klang vielleicht etwas animierend sich schön Zeit zu lassen.

Wie gesagt...Erfahrungsbericht...
04.11.2008 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
RölliWohde Offline
Heide-Twingos
******

Beiträge: 4.847
Registriert seit: Jun 2004
Bewertung 15
Bedankte sich: 127
301x gedankt in 225 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Zitat:O-Ton vom Mechaniker-Meister. Bei Kombination von Sportauspuff und Rennluftfilter, kann es manchmal zu kleinen "verschluckern" kommen, die die Elektronik irritieren und wenn man sie gerade am falschen Fuß erwischt, hängt sie sich einfach mal auf. ein einfaches Reboot (Batterie abklemmen) genügt.

Sorry, genau den Quatsch haben sie mir damals auch erzählt, den Fehlerspeicher immer wieder gelöscht und JEDESMAL wenn der Wagen warmgefahren war kam der Fehler wieder.

Nach Tausch des defekten Kat ist der Fehler in den letzten 3 Jahren nie wieder aufgetaucht, trotz Sportauspuffanlage und offenem K&N Filter. Das kann und muss das Steuergerät verarbeiten können.

[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
04.11.2008 15:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Sorry.....Fehlalarm...

Der Fehler ist schon wieder aufgetreten...


erst die Lampe für die Einspritzung zwischendurch...dann nach dem 3ten mal ging auch wieder die Motorlampe an...

Manchmal stottern im Lerrlauf und nahezu ausgehen...Symptome siehe oben...

Also ich fass mal zusammen was es laut euch so für Ursachen haben kann...

Lambdasonde (eine von beiden?)
Einspritzelektronik
Kat

Der Fehlerspeicher hat allerdings gesagt es wäre ein Fehler am Luftmassenmesser...

Kann man sich auf die Aussage des Fehlerspeichers verlassen, oder kommen doch mehrer Varianten in Betracht??

Angenommen ich lass dasbeheben mit dem Messer...und der Fehler taucht wieder auf?`was dann??

hatte nicht vor den halben Wagen auszutauschen bevor das mal aufhört??

hat irgendjemand ne Idee??

lässt sich das im vorhinein genau feststellen was GENAU defekt ist??

und kann mir jemand sagen, was die Sachen so im einzelnen kosten würden die ich oben aufgeführt habe?

ich weiss viele Fragen...aber hoffe ihr könnt mir helfen=/..

hab nicht das Geld alles machen zu lassen=(

Vielen Dank vorab...
05.11.2008 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.605
Registriert seit: May 2007
Bewertung 117
Bedankte sich: 4342
4521x gedankt in 3711 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Dein Twingo ist ja ziemlich neu.
Jedenfalls so neu, dass er in meinen Unterlagen nicht auftaucht.
Aber ein Luftmassenmesser?
Alle Twingos die ich kenne, haben einen Saugrohrdrucksensor und ein Drosselklappenpoti.
Der Fehlerspeicher in neueren Modellen ist recht gut, tief und detailliert.
Allerdings darf man die vorgeschlagenen Massnahmen, die der Service-Computer vorschlägt, nicht allzu ernst nehmen.
Das gilt um so mehr, wenn der eine ganze Latte von Teilen als defekt meldet.
Da muss man dann mit gesundem Mechatronikerverstand dran.
Da kann ne lose Masseklemme genauso für verantwortlich sein, wie eine defekte Lambdasonde mit wirren Signalen, also nicht komplett defekt.

Ich würde an deiner Stelle übrigens zuerst mal die gesamten Luftfiltermaßnahmen zu 100% rückgängig machen.

Störungen im KAT, wenn der nicht gerade geschmolzen ist, und der unteren Lambdasonde sollten keine Auswirkungen auf den Motorlauf/Leistung haben.
Rölli, sag mal was aus deiner Erfahrung dazu.

Störungen am MAP Sensor* und am Drosselklappenpoti sind dramatisch.

Das gilt auch für Störungen in der Zündung, als da sind Kerzenausfall, oder schlimmer noch, sporadischer Ausfall einer Zündspulenseite.

*Wie ist der eigentlich bei dir befestigt?
da haben "LUFFI-Tuner" nämlich manchmal seltsame Ideen, siehe hier:
[Bild: attachment.php?aid=1964]


Angehängte Datei(en) Bild(er)
   

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
05.11.2008 22:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
RölliWohde Offline
Heide-Twingos
******

Beiträge: 4.847
Registriert seit: Jun 2004
Bewertung 15
Bedankte sich: 127
301x gedankt in 225 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Hi!
Die Störung im Kat hat dahingehend Einfluss auf die Leistung, dass das Steuergerät in ein Notprogramm versetzt wird und mit Standardwerten arbeitet, Folge daraus meist:

Erhöhter Spritverbrauch bei Leistungseinbußen.

Die Laufeigenschaften des Motors waren bei mir jedoch normal, sprich er ruckelte nicht und ging auch nicht aus, nur mit Leuchten der Motorelektronik Leuchte verbrauchte er spürbar mehr und brachte keine volle Leistung mehr.

Zum MAP Sensor: Den sollte man natürlich drinlassen bei Umbau auf offenen Luftfilter. Befestigung ist übrigens ideal am Scheibenwischermotorhalter (was ein Wort!) möglich, dort sitzt er nämlich beim C3G sogar ab Werk!

Das stottern und Ausgehen im Leerlauf lässt mich aber auch schon eher in Richtung Drosselklappenpoti vermuten, das kann soweit gehen dass der Wagen bei getretener Kupplung ohne Gasgeben sofort abstirbt.

Das Poti ist übrigens nicht besonders teuer (~25€?) und schnell getauscht. Und JA man kann es einzeln kaufen, lass dir nicht erzählen dass du die ganze Drosselklappeneinheit kaufen musst.

LG
Catharina

[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
05.11.2008 22:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Hey....also zu aller erst einmal VIIIIIIIIIIIELN Dank für die prompeten und schnellen Antworten von euch.

Also neu heißt soviel wie Baujahr 8/04

also soweit ich mittlerweile weiß schon nen recht neuer "alter" Twingo...

oh man...also noch ne weitere möglichkeit?!drosselklappenpoti?

also am diagnosegerät stand definitiv nur !!1!! Punkt..und das war (ja ich weiss, Schande über mich) etwas mit Luftregel bla bla / Luftmassen ding..beide unter einem Punkt aufgeführt...(hatten das Diagnosegerät links hinter einem dem kleinen Handschubfach angeschlossen...

also der Wagen hat die gleiche Leistung...läuft bei Gas wie immer gut und zügig...Der Verbrauch ist (jedenfalls nicht bemerkbar) nicht angestiegen. nur eben wenn er gefahren wurd und man etwas zügiger abbremst (nat. keine Vollbremsung) dann kommt beim runterschalten ab niedrigerem Drehzahlsegment im zweiten Gang mit der Einspritzleuchte und sobald man kurz vorm auskuppel in den Lehrlauf ist (im ersten) kommt dann das Geblubber. und wenn man dann eben nicht ans gas geht...zack..aus...starten tut er allerdings sofort wieder.

Was mich stutzig macht, ist die unkonsequenz mit der das Problem auftritt. okay...die motorleuchte leutet zwar konstand. aber das Stottern kommt sehr unregelmäßig (~> jedes 5 Abbremsen??)...

man kann dem ganzen auch entgegenwirken wenn man eben sehr sachte und bedächtig schön langsam runterschlatet und dann eben langsam bremst(vllt. mit etwas Zwischengas)

Das schließt für mich eigentlich nach normaler Betrachtung einen mechanischen Defekt doch eigentlich aus. weil der würde doch konstant IMMER vorliegen oder?

also ich werde morgen nochmal zu meinem Werkstattmann fahren. nochmal Speicher lesen lassen und dann mit ihm mal die Möglichkeiten die ich von euch gehört habe durchgehen.

hoffe dennoch das es nicht so super teuer wird. der kleine sollte eigentlich noch nen schönen bösen blick in blech kriegen vom X-mas Geld =***(...

Aber vielen Dank schonmal an euch...
Wirklich super Hilfe bisher!! so bin ich wenigstens nicht blindlinks der Know-How Überlegenheit der Werkstatt ausgeliefert.

Kann die Werkstatt denn "einfach" so alle von euch genannten Möglichkeiten auf ihre Funktionalität hin überprüfen?

Also nochmal danke und gute nacht von mir an euch!!

Lieben Gruß...


Mattes
05.11.2008 22:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.605
Registriert seit: May 2007
Bewertung 117
Bedankte sich: 4342
4521x gedankt in 3711 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Wenn der so neu ist, dann hat der sicher schon E-Gas (also keinen Gaszug mehr).
Und an dieser Einheit verbietet Renault jeglichen Eingriff.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
06.11.2008 01:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
und das bedeutet dann?
gehört der Drosselklappenpoti denn zu dieser EInheit?

ich mein Garantie hat der Wagen ja nicht mehr...also kann ichs doch eigentlich auch woanders machen lassen oder?
06.11.2008 07:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.605
Registriert seit: May 2007
Bewertung 117
Bedankte sich: 4342
4521x gedankt in 3711 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Ja, aber nur bei 99,5%iger Sicherheit was es ist.
Sonst lieber zu einer GROßEN Renault, die stehen auch eher dafür ein, wenn die Reparatur fehlschlägt. Vorher aber genau abklären.
P.S.
Zeig uns doch mal ein Bild deines Motorraums.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
06.11.2008 12:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Aqualoop Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
hay..alles klar...ich werd nachher mal mit nem bekannten son paar Possibilitäten durchchecken woran es liegen könnte. Bspw. Drosselklappenpoti messen und sowas...erhoffen uns dadurch etwas mehr klarheit. aber klar. werde nachher ein Foto machen...ich mach dir dann mal eins mit und ohne den K&N Filter. Den werde ich nachher erstmal abbauen.

Ansonsten schau ich dann mal nach nem gescheiten Renault-Händler wenn nichts mehr geht. Gibts da vllt. ne besonders empfehlenswert Niederlassung so im Raum Duisburg?

Hatte bisher leider keine Erfahrungen mit sowas.

Also wie gesagt. Die Reparatur kann von mir aus bis max 500€ kosten.

NUr was definitv nihct passieren darf ist das was ich hier schon vermehrt gelesen habe.

1. Rep.: kosten so und soviel Effekt = 0
2. Rep.: kosten so und soviel Effekt = 0 etc.

Also wenn brauche ich ne Lösung, wo ich zugesichert bekomme, dass das Problem an sich behoben wird.

D.h: wie läuft das denn, wenn die dann irgendwas reparieren...und nach 2 tagen hab ich genau den gleichen fehler wieder...hat dann die werkstatt alle weiteren schritte zu zahlen oder muss ich deren experimentieren und ersetzen diverser, vermuteter Teile zahlen?weil das kanns ja irgendwie dann auch nicht so ganz sein! ich komm ja mit der forderung DEN FEHLER zu reparieren und nicht gezielt mit. REPARIERE GENAU DAS!! im prinzip sind die doch dafür zuständig alle Möglichkeiten durchzugehen und den Verursacher zu finden oder?

aber wie immer...

vielen dank nochmal ;-/
06.11.2008 13:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.605
Registriert seit: May 2007
Bewertung 117
Bedankte sich: 4342
4521x gedankt in 3711 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Lambdasonde oder schlimmer?
Du suchst die beste Werkstatt.
In meinem Job würde ich sagen, komm zu uns, ich repariere dir deine Maschine, und zwar so, dass es hält und du nicht arm wirst.
Leider (?eher nicht!) repariere ich aber im richtigen Leben aber ganz andere Dinger, und eben keine Autos, siehe meinen Nick.
Bei den Mechatronikern ist es wie überall im Beruf, auch z.B. bei Ärzten.
50% sind Durchschnitt, solange nichts besonderes ist, wird man von denen gut bedient.
15% sind richtig gut, wenn du an die gerätst, herzlichen Glückwunsch.
Der Rest tut dir, deinem Equipment und deiner Brieftasche weh. Herzliches Beileid.
Bei Citroen wird Citroen Offizier in Brühl regelmäßig zum Service-Sieger erkoren.
Ob es sowas auch bei Renault gibt, und da vielleicht in deiner Ecke, Schulterzucken.

Renault hat übrigens Auswertungen über die Ausfallrate von jungen D4f gemacht und intern veröffentlicht.
Statistisch sind 26 auf tausend  mit Störungen in der Motorsteuerung aufgefallen.
Davon viel Zündkerze und Zündspule.
Aber auch !!Wackelkontakte!! bei den Lambdasondenanschlüssen, und, man höre und staune, Fabrikationsfehler beim Auspuffkrümmer und beim Ansaugkrümmer.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
06.11.2008 19:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Lambdasonde nach KAT Strathmore 17 5.611 17.01.2017 14:54
Letzter Beitrag: cooldriver
ZZTwingo1 Defekte Lambdasonde Erzgebirgler 13 5.186 03.01.2017 15:38
Letzter Beitrag: Harald_K
  Lambdasonde selber austauschen C06Toujours 27 14.935 17.06.2016 10:16
Letzter Beitrag: C06Toujours
YTwingo3 Twingo 3 Probleme mit der Lambdasonde .... sollte man sich merken Monsieur Hulot 12 6.617 05.05.2016 10:56
Letzter Beitrag: onkel-howdy
  Twingo Lambdasonde wechseln?! Twingo__16V 5 3.024 08.11.2015 16:31
Letzter Beitrag: supertramp
  Pinbelegung Lambdasonde Heppy 5 3.394 13.04.2014 23:10
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Motor Gewechselt von D7F B 702 auf 700 Problem mit Lambdasonde Andyvonne 2 1.780 12.02.2014 18:28
Letzter Beitrag: 9eor9
  Verbrauch viel zu hoch (14liter) - Lambdasonde? yamstar 2 2.234 24.01.2013 23:52
Letzter Beitrag: yamstar

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation