Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OBD und der TÜV
Verfasser Nachricht
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
OBD und der TÜV
Hallo,

letztes Jahr hat ein Marder sich mit den Steckern der Zündkabel verlustiert, sprich sie teilweise von der Zündspüle abgezogen.

Motor lief nur auf 2 Zylinder. Stecker wieder drauf, alles gut.

Und das Ganze noch zwei mal.

Dann stand die ASU an, Werte gut, jedoch Fehler hinterlegt, nix mit Asu.
Also Fehler löschen lassen und dann gabe es das ASU-OK.

Spinn ich, soll ich jetzt jedes mal vor der ASU Fehlerspeicher auslesen, ggf. Löschen und dann erst zur ASU.

Handelte der TÜV so zurecht?

MfG
09.04.2019 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 2.586
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 8
Bedankte sich: 496
655x gedankt in 516 Beiträgen
Beitrag #2
RE: OBD und der TÜV
mache es doch selbst, wenn du den tüv so nervig findest.
obd-teil kaufen, auslesen, resetten und gut. kostet nicht die welt.
evtl macht so einen fehlerrest auch der tüvler und prüft dann erst. ich hatte bisher nur nette erfahrungen mit den prüfern, wenn man ihnen nett gegenüber tritt.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
09.04.2019 20:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: OBD und der TÜV
Hallo,

nein macht er nicht, darf er auch nicht.

Sicher könnte ich selber zurücksetzen, will ich jetzt aber gerade nicht.

Die Frage ist, darf der TÜV das?

MfG
09.04.2019 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 2.586
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 8
Bedankte sich: 496
655x gedankt in 516 Beiträgen
Beitrag #4
RE: OBD und der TÜV
ok. stur hat was. dann versuche doch dem tüv dein recht (oder auch nicht recht) aufzudrücken.
bin weg.
viel spaß im forum!


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
09.04.2019 20:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: OBD und der TÜV
(09.04.2019 20:26)rohoel schrieb:  ok. stur hat was. dann versuche doch dem tüv dein recht (oder auch nicht recht) aufzudrücken.
bin weg.
viel spaß im forum!


mfg rohoel.

Darum geht es nicht, es gibt für die Prüfung der Verkehrstüchtigkeit Vorgaben an die sich jeder Prüfer zu halten hat.

Die würde ich für diesen Fall gerne kennen.

Wenn du dazu nichts beitragen kannst, sevus, schönen Abend noch

MfG
09.04.2019 20:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Eleske Offline
Theoretiker und Planer
****

Beiträge: 579
Registriert seit: Nov 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 57
33x gedankt in 29 Beiträgen
Beitrag #6
RE: OBD und der TÜV
Fehler bedeutet, Verkehrstüchtigkeit eingeschränkt.
Hast es dir ja damit selbst beantwortet.

Und wenn Fehler behoben, dann wird Fehler gelöscht.

So einfach.

Einfach mal mit den Leuten freundlich interagieren, dann sagen die einem schon das meiste Very Happy

Spritmonitor.de
10.04.2019 05:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Darth Vader
handyfranky Online
Franky
*****

Beiträge: 1.471
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 7
Bedankte sich: 52
263x gedankt in 230 Beiträgen
Beitrag #7
RE: OBD und der TÜV
Genau so wie man sein Auto selbst vor dem Termin checkt, Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste sichtbar hinlegt, so ckecke ich auch den Fehlerspeicher nach alten Fehlercodes. Wenn du dich allerdings mit dem Prüfer anlegen willst, bittschön.
Zu deiner Frage ob er dich mit hinterlegtem Fehler nach hause schicken darf, klar darf er das, ebenso Fehler löschen, wenn du da allerdings so auftritts wie hier, würde ich dich auch mit Fehler im Speicher heim schicken. Wink

Mein Silver, Twingo Bj. 05 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, knappe 100 Tkm gelaufen
Der Milow meiner Frau, Kangoo Bj 08.2001 Privilege, D4F, zum Glück auch ohne UCH etwas über 200 Tkm gelaufen.
10.04.2019 06:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rohoel
Darth Vader Offline
To Punish and Enslave!
*****

Beiträge: 794
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 563
166x gedankt in 128 Beiträgen
Beitrag #8
RE: OBD und der TÜV
Der Prüfer ist wie der Name schon sagt,ein Prüfer.kein Lichteinsteller oder Fehlerlöscher.
Und ja,es gibt Vorgaben an denen sich Prüfer zu halten haben.dazu gehört auch das bei einem Fehler im abgassystem die Prüfung nicht bestanden ist.

Was Ich im inneren bin zählt nicht.Nur das was ich tu,zeigt wer ich bin.
Rücksicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.
Spritmonitor.de
10.04.2019 06:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Online
Franky
*****

Beiträge: 1.471
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 7
Bedankte sich: 52
263x gedankt in 230 Beiträgen
Beitrag #9
RE: OBD und der TÜV
Ahh Christoph, so krass sind die Jungs nich aus meiner Erfahrung und was ich von Kollegen höre, Licht versuchen die immer einzustellen und wenn ne Nrschildbeleuchtung nach nem Klopfer auf die Leuchte wieder geht ists kein Mangel, aber der Ton und das Auftreten macht eben die Musik.

Mein Silver, Twingo Bj. 05 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, knappe 100 Tkm gelaufen
Der Milow meiner Frau, Kangoo Bj 08.2001 Privilege, D4F, zum Glück auch ohne UCH etwas über 200 Tkm gelaufen.
10.04.2019 07:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Darth Vader Offline
To Punish and Enslave!
*****

Beiträge: 794
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 563
166x gedankt in 128 Beiträgen
Beitrag #10
RE: OBD und der TÜV
Natürlich sind se nicht alle so.ich kenne auch welche die mal ebend das Licht korrigieren oder so Kleinigkeiten.
Es ging nur darum das man solche gesten nicht als selbstverständlich ansehen sollte und wenn der Prüfer aufgrund der Vorschriften die Prüfung als nicht bestanden bewertet ist es nun mal so.
Kommt oftmals auch drauf an wie man den Leuten gegenüber tritt.
Gibt ja Leute die den Prüfer als Feind sehen und sich dementsprechend benehmen.klar das bei dem dann auch das Visier runter geht.außerdem muss man nicht alles ausreizen und mit defektem Licht oder blanken Reifen und veröltem Motor zur Prüfung fahren.
Und dann rumheulen wenn der Wagen keine neue Plakette bekommt.
Bis jetzt noch nie Probleme gehabt.gut ich achte auch darauf das alles korrekt ist.

Was Ich im inneren bin zählt nicht.Nur das was ich tu,zeigt wer ich bin.
Rücksicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.
Spritmonitor.de
10.04.2019 07:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #11
RE: OBD und der TÜV
Hallo,

Zitat:Und wenn Fehler behoben, dann wird Fehler gelöscht.

Irrtum, wenn ein Marder einen Stecker abzieht, speichert das OBD einen Fehler, wenn ich ihn wieder draufstecke ist der Fehler behoben aber nach wie vor gespeichert.

Zitat:Zu deiner Frage ob er dich mit hinterlegtem Fehler nach hause schicken darf, klar darf er das

Steht wo?

Zitat:ebenso Fehler löschen

Nein, darf er nicht.

Zitat:wenn du da allerdings so auftritts wie hier, würde ich dich auch mit Fehler im Speicher heim schicken

Nein, ich öffne nicht die oberen zwei Knöpfe einer Bluse damit er die Möpse besser sehen kann und er einen guten Tag hat.

Zitat:Und ja,es gibt Vorgaben an denen sich Prüfer zu halten haben.dazu gehört auch das bei einem Fehler im abgassystem die Prüfung nicht bestanden ist.

Richtig, stimmen die Abgaswerte nicht, keine ASU,
ist ein historischer Fehler im OBD hinterlegt, stellt sich die Frage ob das ein Mangel ist, der die HU bzw. ASU als nicht bestanden gelten lässt.

Zitat:aber der Ton und das Auftreten macht eben die Musik.
Nein, HU oder ASU ist kein Gnadenakt sondern ein ein Verwaltungsakt des Staates durch eine beliehene Organisation.

Im übrigen könnte man unterstellen, dass diese Einlassung die Unterstellungist ich hätte überhaupt mit dem "Prüfer" gesprochen.
Hinfahren, Schlüssel abgeben, Kaffee trinken, Papiere abholen, Geld abgeben, fertig und danach aufregen.

Zitat:wenn der Prüfer aufgrund der Vorschriften die Prüfung als nicht bestanden bewertet ist es nun mal so.

Nein, der Prüfer hat Arbeitsanweisungen an die er sich zu halten hat. Gnadenakte stehen der Kirche zu oder dem Ministerpräsidenten.

Zitat:gut ich achte auch darauf das alles korrekt ist
Das ist gut.
Ich hingegen habe kein Lust, vor der HU in einen Werkstatt zu fahren, den Fehlerspeicher löschen zu lassen (30€) damit ich beim TÜV mit leerem Speicher aufschlage.

Daher die Frage, ist ein historischer Fehler ein Mangel der über gering hinaus geht?

MfG
10.04.2019 09:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.444
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 26
352x gedankt in 296 Beiträgen
Beitrag #12
RE: OBD und der TÜV
Da mach dir mal keine Sorgen.
Die Readiness Codes müssen gesetzt sein.
Daher ist das Fehlerlöschen nicht ratsam.
Das macht auch kein Prüfer, der liest auch nichts aus.
Die Warnlampe muss ausgehen und die einzelnen Steuergeräte müssen intakt sein.
Das sind seine Prüfpunkte.
10.04.2019 10:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Eleske Offline
Theoretiker und Planer
****

Beiträge: 579
Registriert seit: Nov 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 57
33x gedankt in 29 Beiträgen
Beitrag #13
RE: OBD und der TÜV
Gut, ich schreibe meine Aussage nochmal neu:

Wenn ein Fehler behoben wurde, muss man ihn löschen (lassen).
Das der sich nicht von selbst löscht, sollte wohl jedem hier klar sein.

Und da du keine Lust dazu hast, darfst du das Geld nun für die Nachprüfung investieren, plus die Kosten, den Fehler löschen zu lassen, insofern du das nicht selbst machen kannst.

Unterm Strich wärs also andersrum günstiger gewesen.

Spritmonitor.de
10.04.2019 10:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Darth Vader
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #14
RE: OBD und der TÜV
(10.04.2019 10:06)Eleske schrieb:  Wenn ein Fehler behoben wurde, muss man ihn löschen (lassen).

Steht wo?

Ich soll also, bevor ich zur ASU fahre, in eine Werkstatt fahren, die OBD auf gespeicherte Fehler hin untersuchen lassen und ggf löschen lassen und dann erst zur ASU?

Was ist da günstig?

MfG
10.04.2019 10:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
exgolf Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #15
RE: OBD und der TÜV
Die überzähligen S aus ASU nehme ich zurück.
10.04.2019 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation