Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gewindereparatur Achsschenkel
Verfasser Nachricht
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #1
Gewindereparatur Achsschenkel
Hallo zusammen,

wollte gestern die Bremsen an dem Twingo (Bj2003) meiner Tochter wechseln - aber es wurde die typische Samstagnachmittagsreparatur Sad

Beim Lösen des Bremssattelträgers rechts kamen die beiden Schrauben schon mit den Gewindegängen raus.
Hat das auch schon mal jemand hier gehabt und wie wurde repariert. (z.B. Heli Coil) - oder kann man das nur duch den Austausch durch einen anderen Achsschenkel wieder reparieren.? Das Gewinde ist M12x1,25mm. Dafür gibt es HeliCoil Einsätze.
Ich bin mir aber nicht sicher ob sich in das Material ein neues Gewinde bohren lässt und ob der Einsatz dort hält.

Auf der linken Seite hatte ich das Problem das die Antriebswelle in der Zahnung der Radnabe festgerostet ist. (wollte den ABS Ring wechseln) Kann mir da jemand einen Abzieher empfehlen. (ebay o. anderer Anbieter)

Danke für eure Hilfe.

Gruß René

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
30.09.2018 11:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 23.817
Registriert seit: May 2007
Bewertung 111
Bedankte sich: 4212
4299x gedankt in 3523 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Sehr seltsam.
ich würde mir zwei gebrauchte Achsschenkel besorgen, dann darfst du die Seite mit der klemmenden Antriebswelle auch mit dem Vorschlaghammer austreiben.
Keinen Ring holen sondern die ganze Welle.
Es hat hier schon Spezialisten gegeben die haben sich die Welle eingeklebt....
Stichwort.
Sicher dass das Gewinde kaputt ist?
Die Sattelhalteschrauben haben normalerweise eine Gewindesicherung die sich beim Lösen herausschälen kann.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
30.09.2018 13:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
...ja bin sicher...leider.

Habe versucht die Schrauben anzuziehen und die erste hat sich schon bei geringer Kraft rundgedreht.
Ich bin mir auch nicht sicher ob das i.O. ist, am Achsschenkel rumzubohren und eine Gewindebuchse oder HeliCoil Einsatz einzusetzen.
Ich errinnere mich so "dunkel" in meiner Ausbildungszeit, das man an Achs-/Rahmenteilen nix bohren oder schweissen darf.

Auf der rechten Seite war alles o.k. Nur das die Antriebswelle nicht rauswollte.

Habe gerade mal nach "gebraucht" geschaut - gibt es da Unterschiede zwischen 2000 und 2003er Modell? Klar mit ABS Sensor muß der Achsschenkel sein. Aber die wie ist das mit den Abmessungen...(Radnabe, Schwenklager, Stoßdämpferaufnahme)

Gruß René

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
30.09.2018 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 23.817
Registriert seit: May 2007
Bewertung 111
Bedankte sich: 4212
4299x gedankt in 3523 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Es gibt nur eine Antriebswelle (pro Seite).
Schau im Zweifel im Ersatzteilkatalog nach um eine Vergleichsnummer zu haben.
http://www.catcar.info/renault/?lang=en
Und mit einer Gewindereparatur hätte ich keine Probleme.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
30.09.2018 16:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Bambi
Urlauber51 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 422
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 66
124x gedankt in 86 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Zulässig ist die Gewindereparatur jedenfalls nicht.
Ich persönlich würde da auch kein Risiko eingehen, dazu sind Twingoteile zu billig.
Von den Abmessungen sollten die Achsschenkel über alle Baujahre gleich sein, du musst nur drauf achten dass die Bohrung für den Raddrehzahlsensor (ABS) vorhanden ist.

Sie wussten nicht, dass es unmöglich war, also taten sie es.
(Marc Twain)
30.09.2018 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
...so, update.
Bin jetzt nicht wirklich weiter. Habe mir heute in meinem Betrieb einen kräftigen Zweiarmabzieher ausgeliehen - keine Chance - die Antriebswellen sind wie "verschweißt" in der Radnabe.
Da das Auto nicht mehr fahrbeit ist, dachte ich mir, die Antriebswellen aus dem Getriebe zu lösen und komplett mit Achschenkel mit zu meiner Fa. zu nehmen. Dort gibt es eine hydraulische Presse.
Bitte steinigt mich jetzt nicht, weil das schon öfter behandelt wurde...Wie werden die Antriebswellen Getriebeseitig gelöst. Habe gelesen, dass Öl ausläuft. Aber wie sind die festgemacht? Wie ist der Unterschied zwischen rechts und links.
Ich komme eher aus der VW Ecke. Da sind sie einfach mit Vielzahnschrauben angeflanscht.
Danke.

Gruß René

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
01.10.2018 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 23.817
Registriert seit: May 2007
Bewertung 111
Bedankte sich: 4212
4299x gedankt in 3523 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Lass den Unsinn sein.
Rechts kein Problem, links wirklich nicht nett.
Wie das alles geht steht in den Unterlagen die du in den Tipps runterladen kannst.
Was du zum Glück vergeblich suchst sind die Spannstifte am Innengelenk rechts.
Die gibt es nicht.
Wenn du aus der VW Ecke kommst schau dir unbedingt an wie Radlager gewechselt werden.
Das geht komplett anders.
Es hat hier schon Helden gegeben die deswegen den Achsschenkel durchgebrochen haben.
An deinem Auto haben sich scheinbar Helden ausgetobt.
Hier ist so einer, der Nick deutet auf VW hin http://www.twingotuningforum.de/thread-1...pid8520498
Vollpfosten http://www.twingotuningforum.de/thread-3...pid8763138
Vollpfosten http://www.twingotuningforum.de/thread-3...pid8763149 bzw. http://www.twingotuningforum.de/thread-3...pid8704551

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
01.10.2018 21:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Danke schon mal Ulli.
Habe die Anleitung zum Getriebeausbau/Antriebswellen gefunden.
Also sollte sich die rechte Antriebswelle einfach von der Zahnnung am Getriebe ziehen lassen (ohne Spannstift) - sofern nicht auch festgerostet oder angeklebt.
Bei der Linken ist dieses Tripoidgelenk im Getriebe eingeschoben und die Manschette dreht sich gar nicht mit. Deshalb muss die gelöst werden und das Tripoid mit seinen Nadeln vorsichtig herausgenommen werden. Sehe ich das richtig?
Werde heute abend mal schauen wie es klappt.
In meinem Betrieb gibt es eine Ausbildungswerkstatt für KFz-Mechatroniker...ich werde da mal mit dem Ausbildungsmeister dangehen zum Rausdrücken der Wellen.
...aber erst mal müssen die aus meiner Garage dorthinkommen.

Gruß René

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
02.10.2018 07:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 23.817
Registriert seit: May 2007
Bewertung 111
Bedankte sich: 4212
4299x gedankt in 3523 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Alles korrekt.
Viel Erfolg.
Denke dran, Gewindesicherung wird bei Wärme weich.
Also vielleicht nicht nur stumpf pressen sondern mal gut warm machen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
02.10.2018 08:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Danke Ulli, hat genau so funktioniert wie du gesagt/geschrieben hast. Rechts problemlos aus der Zahnung vom Getriebe, links etwas Gefummel, aber mit zwei zusammengesteckten Verlängerungen, Kardangelenk und Nuß kam man dann doch problemlos an die Schrauben der Manschette.
Anbei ein Foto mit dem ausgerissenen Gewinde. Ich denke, da war schon mal jemand zugange, weil ich einen Abdruck einer Schraubstockbacke an der Stoßdämpferbefestigung gefunden habe. Warscheinlich ist bei dieser Aktion auch das Gewinde überzogen worden.
Jetzt erst mal Teile bestellen und dann gehts weiter.
Ach so, das Getriebeöl habe ich abgelassen und brauche neues. In der Anleitung steht etwas von Tranself TRJ 75W-80. Im Netz finde ich allerding nur noch die Bezeichnung NFJ...ist das der Nachfolger und kann man es nehmen? (API GL4+)
Aus meiner Erfahrung schalten sie die Getriebe eigentlich immer mit dem Öl des Originalherstellers am besten, deshalb würde ich auch gerne ein "Renault" Öl verwenden.
Gruß René
[Bild: twingo-03105700-Emc.jpg]

[Bild: twingo-03105711-2eT.jpg]

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
03.10.2018 09:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
...so jetzt bringe ich den Beitrag mal zu Ende.

Danke nochmal an Ulli für die Tips.

Das ausgerissene Gewinde zog immer mehr Arbeit (und Teile) nach sich. Rolling Eyes

Beim Ausbauen zeigte ein Schwenklager etwas Spiel - also beide neu. An der Antriebswelle rechts wurde beim Auspressen aus dem Achsschenkel, das Gewinde Beschädigt.
Daraufhin hat jemand aus "unserer" mech. Werkstatt das Gewinde nachgeschnitten und dabei überschnitten, weil er den Anfang nicht genau getroffen hat (M20x1,5).
(wenn man nicht alles selber macht...)
Also Aussengelenk neu oder gleich eine neue Gelenkwelle. Ich habe mich für eine billige neue entschieden (38€ + Porto). Bin mal gespannt wie lange die hält.
Dann noch einen neuen Achsschenkel wg. dem defekten Bremshaltergewinde gekauft und neue Schrauben/Muttern bei Renault. Die waren ziemlich teuer - die wollten 44€ für ein paar Schrauben u. Muttern.
Dazu dann noch neue Radlager und einen neuen ABS Ring aufgeschrumpft, auf der verbliebenen alten Welle.
Jetzt werde ich nur noch die Bremsflüssigkeit wechseln - dann sollte er wieder laufen.


           

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
18.10.2018 06:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , rapiderich
rapiderich Offline
Grottenschrauber;-)
****

Beiträge: 536
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 1
Bedankte sich: 227
130x gedankt in 109 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
die billige welle in meinem rapid (GSP) läuft seit jahren einwandfrei, das wird halten.

gruß, stefan
18.10.2018 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Bambi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Oct 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
11x gedankt in 8 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Gewindereparatur Achsschenkel
Hallo Stefan,

das ist ja interessant. Ich habe auch eine GSP verbaut...

Gruß René

...eine starke Behauptung ist manchmal besser als ein schwaches Argument. Laughing

http://www.stehohr.de
19.10.2018 05:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Radnabe schleift auf Achsschenkel Marius1085 4 1.052 27.11.2017 15:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Achsschenkel/Radnabe Allgemeine Frage DjKMen 1 678 02.11.2017 13:27
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Passt Achsschenkel von Twingo II an Twingo I ? sambini 1 872 25.10.2016 08:48
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Gewinde Achsschenkel für Bremssattel defekt. Helicoil? schwede133 4 2.576 03.08.2015 18:53
Letzter Beitrag: schwede133
  Achsschenkel Zertoc 4 1.628 16.02.2013 18:52
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Achsschenkel von Clio 1 in Twingo? Urlauber51 0 1.219 12.12.2011 13:03
Letzter Beitrag: Urlauber51
ZZTwingo1 Achsschenkel Unerschiede?? TwingoDevil 2 1.560 30.08.2010 18:58
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation