Umfrage: Was soll mit dem Auto eines Fahrers passieren wenn er an einem illegalen Straßenrennen beteiligt war?
Gar nichts. Was hat das Privateigentum mit dem Vergehen zu tun?
Das Auto wird sichergestellt und nach juristischer Klärung versteigert, es ist eine Tatwaffe.
Das Auto wird sichergestellt und nachj juristischer Klärung zwangsweise verschrottet mit allem drin was nicht ohne Werkzeug entnehmbar ist.
[Zeige Ergebnisse]
 
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Illegale Autorennen
Verfasser Nachricht
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 298
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 191
105x gedankt in 73 Beiträgen
Beitrag #196
RE: Illegale Autorennen
(17.06.2017 23:06)Broadcasttechniker schrieb:  Und zum kaputten Leben.
Die Kölner Totfahrer haben weder den Führerschein verloren (Verjährung) noch Freiheitsstrafen bekommen.
Die Personenschäden zahlt die Fahrzeugversicherung.
In den Knast gehst du in Deutschland fürs Schwarzfahren http://www.tagesspiegel.de/berlin/strafe...96434.html

Ich denke mal es geht um den Fall:

https://www.gmx.net/magazine/panorama/ra...g-32414270

Die kriegen jetzt wohl doch noch eine "ordentliche" Strafe. Wobai die Höhe der Strafe (2 Jahre und der andere 9 Monte) schon ziemlich milde ist, da wäre m.M.n. auch mehr drin gewesen.

@ bct: Ich hoffe das zitieren war hier i.O.
06.07.2017 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.148
Registriert seit: May 2007
Bewertung 101
Bedankte sich: 3881
3887x gedankt in 3167 Beiträgen
Beitrag #197
RE: Illegale Autorennen
Genau dafür ist das Zitat da, damit man sieht worauf sich die eigene Aussage bezieht.
Die Aufhebung der Bewährung ist in diesem Fall richtig.
Ob sie sich durchsetzen lässt warten wir mal ab.
Hier sollte noch ein saftiger Schadensersatz durchgesetzt werden, u.a. durch die Versteigerung der Tatfahrzeuge.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
06.07.2017 16:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
grish Offline
Junior Member
**

Beiträge: 34
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 23
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #198
RE: Illegale Autorennen
Also was manche hier vom Stapel lassen, geht ja gar nicht. Bin auch der Meinung es sollte härter bestraft werden. Natürlich fahren wahrscheinlich die wenigsten von uns nicht immer punktgenau 50 im Ort, aber darum gehts ja nicht.
06.07.2017 23:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.009
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 19
244x gedankt in 204 Beiträgen
Beitrag #199
RE: Illegale Autorennen
Wobei Strafe zwar richtig ist, aber wie soll die aussehen ,
wenn diese Leute nur Kälte erfahren haben als Kind ?
In Amerika sind die Gefängnisse proppevoll, das sind quasi Entwicklungsszentren für Straftäter.
Wir haben uns doch schon vor langer Zeit ein Ei in Nest gelegt
mit dem Mangel an Pädagogen, Lehrer , Gruppenveranstaltungen, Perspektivmöglichkeiten usw..
Und der fade Beigeschmack antiautoritärer Erziehung.
Jetzt kommen noch Einwanderungsprobleme dazu.
Wir bestrafen Leute, die diese Fehlentwicklung nicht verschuldet haben.
Der Mensch wird nicht böse geboren.
In der Schule wirste schon mit schlechten Noten erniedrigt,
dann werden sie nach Hause geschickt, weil zu wenig Lehrer da sind.
Früher gabs dafür Nachhilfe und Gruppengespräche.
Gib einem Schimpansen eine Pistole, und der Schimpanse erschießt jemanden,
da ist nicht der Schimpanse schuld.
07.07.2017 17:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.148
Registriert seit: May 2007
Bewertung 101
Bedankte sich: 3881
3887x gedankt in 3167 Beiträgen
Beitrag #200
RE: Illegale Autorennen
Zwei Fälle.
Beide in Berlin.
Den einen kennen wir, da geht es jetzt um die Revision https://www.berliner-zeitung.de/berlin/p...r-29570026
Der andere ist aktueller, hier haben wir es mit professionellen Rasern zu tun, die dürfen das. Die Frau im Clio ist allerdings genauso tot wie der Arzt im Jeep.
Schätzt doch mal am Schadensbild die Aufprallgeschwindigkeit. Die B-Säule selbst hat ja gehalten. https://www.berliner-zeitung.de/berlin/p...o-29577876

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
29.01.2018 18:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 298
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 191
105x gedankt in 73 Beiträgen
Beitrag #201
ZZTwingo1 RE: Illegale Autorennen
Auch wenn im Text was anderes steht, auf den Fotos sehe ich keine ausgelösten Airbags, auch das Lenkrad schein noch heil zu sein - also ohne, dass der Airbag ausgelöst hätte. Wie kann das passieren? Doch nur, wenn das Fahrzeug stand und nicht gestartet war, oder? Auch die Zeugenaussagen sind ja widersprüchlich. Ich häng mich jetzt mal aus dem Fenster und stell folgende Vermutung auf: Die hatten vielleicht Blaulicht an aber kein Martinshorn (auch wenn im Bericht was anderes steht) Der orange Kleinwagen kam rückwärts aus der Parklücke, weil er die Blauen gar nicht gehört hat. Die waren mit vollkommen überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, wenn ich schätzen soll 130 km/h. Haben sich erschreckt, verzogen, die Kontrolle verloren und sind ungebremst in den geparkten Clio geknallt. Dumm halt, dass da eine Frau drin saß. Ob die wirklich berechtigt waren so schnell zu fahren, muss erst noch geklärt werden, selbst mit Sonderzeichen dürfen dir nicht so fahren, dass andere gefährdet und geschädigt werden. Kann man nur hoffen, dass das vernünftig aufgeklärt wird und nicht unter Kollegen manipuliert und vertuscht wird.

Als Fahrer eines "Schrott"-Twingo werde ich ja andauern angehalten und kontrolliert. Bis hin zum doppelten Drogentest, weil der Beamte dem Ergebnis des Schnelltests nicht geglaubt hat. Aber da will ich gar nicht drauf hinaus. Auf jeden Fall ist es so, dass ich bisher ausschließlich von irgendwelchen 20 bis 25jährigen angehalten wurde. Es scheint bei der Polizei überhaupt keine älteren, erfahreneren und gesetzteren Beamten mehr zu geben. Auf der Straße ist ausschließlich die "junge Garde", wenn man denen, die selber nur wenig über Null Fahrerfahrung und Lebenserfahrung haben, dann noch übermotorisierte Autos gibt, dann passiert halt mal schnell so was wie in Berlin oder in Mönchengladbach auf der Autobahn.
31.01.2018 05:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.009
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 19
244x gedankt in 204 Beiträgen
Beitrag #202
RE: Illegale Autorennen
Das meine ich Ulli, du bedankst dich dafür, wenn einer deinen Standpunkt vertritt.
Die anderen liegen immer falsch.
Jetzt mal was Richtiges dazu:
Dieser jene Parkplatz ist umschlossen von einer mehrspurigen Schnellstraße
und RECHTWINKLIG dazu angeordnet.
Das ist eine Fehlplanung, wo gierige Betreiber noch dazu die Leute abzocken.
Es gab an der Stelle schon etliche brenzliche Vorfälle.
Der Rest ist Wahrscheinlichkeitsrechnung, die ist bei 100 Prozent durch den Zeitfaktor.
Dann auch eine 21 jährige Fahrerin, das spricht für sich, ohne aburteilen zu wollen.
Vom Schadensbild ist sie einfach zu schnell aus der Parklücke gefahren.
Ein Unfall ist stets der Schnittpunkt von mehreren unglücklichen Faktoren,
wo beide Fahrer eine Teilschuld haben.
Im Grunde ein alltäglicher Unfall, ohne Grund für polit. Denunzierungen.
01.02.2018 09:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Trinacrius
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.373
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 47
242x gedankt in 168 Beiträgen
Beitrag #203
RE: Illegale Autorennen
Wofür sollte man denn sonst einen Dank verteilen? Dafür ist die Funktion doch da.

Zum Thema Strafverfolgung der Polizei...eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Da wird es ein fadenscheiniges „du du du“ geben und mehr nicht. Wie gut die Strafverfolgung der exekutiven in diesem Land klappt sieht man doch schön am Fall Hamburg G20.
Hier muss ich wieder die Frage in den Raum werfen, wer denn eigentlich die Überwacher überwacht?
01.02.2018 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 298
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 191
105x gedankt in 73 Beiträgen
Beitrag #204
ZZTwingo1 RE: Illegale Autorennen
So nun doch Gefängnis.

https://www.gmx.net/magazine/panorama/to...s-32883422

Das Urteil finde ich ganz grundsätzlich nicht richtig. Genau wie die Urteile im Fall des "Berlin-Rasers" und der Mord-Verurteilung.

Wären die beiden Typen in Köln von Anfang an als Raser und Todfahrer in den Bau gewandert, wäre das für mich absolut okay gewesen, das (Bewährungs-)Urteil jetzt aber zu kippen, weil die "öffentliche Meinung" dagegen spricht, ist ein Witz. Was kommt als nächstes, lassen wir direkt auf der Straße über das Strafmaß abstimmen? Wenn das einmal entschieden ist, muss das Urteil auch Bestand haben. Wenn die öffentliche Meinung das als zu Milde empfindet, muss die Politik aktiv werden und das Strafmaß ganz grundsätzlich ändern - was aber auch nur nach vorne und nicht rückwirkend passieren kann.

Genauso in Berlin. Dass das kein Mord war, war selbst für absolute juristische Laien erkennbar. Dieses Mordurteil war ebenfalls von Anfang an nur der "öffentlichen Meinung" geschuldet. Die hätte man absolut rechtssicher ohne großes Tamtam zu absolut der gleichen Strafe verurteilen können, aber nein ein mediengeiler Richter muss ja unbedingt berühmt werden und ein Mordurteil raushauen. Man fragt sich wirklich, was für schwache Charaktere in D zum Richter gemacht werden.

Dieses ganzen Revisionen und Anfechtungen führen zu reiner Beliebigkeit, wie der Richter halt gerade drauf ist, wenn nicht passt zieht man zum nächsten Gericht. Das ganze führt nur zur Erosion von Recht und Gesellschaft.
22.03.2018 18:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , Orange
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.148
Registriert seit: May 2007
Bewertung 101
Bedankte sich: 3881
3887x gedankt in 3167 Beiträgen
Beitrag #205
RE: Illegale Autorennen
Ah, zuerst falsch gelesen, der BGH hat ja schon um Juni geurteilt.
Weist du ob das Kölner Urteil Rechtskraft hat?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
22.03.2018 18:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.009
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 19
244x gedankt in 204 Beiträgen
Beitrag #206
RE: Illegale Autorennen
O Himmel, was soll das denn?
Setzt ihr euch ein für die Opfer oder für die Täter ?

Endlich mal Gerechtigkeit.

Die einzige schale Beigeschmack dabei, was wird
charakterlich aus den Rasern im Knast.
Leben geht über alles, jeder hat die Pflicht ,seines und das
von anderen zu schützen. Und dann vergesst mal nicht
die Signalwirkung !
22.03.2018 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.148
Registriert seit: May 2007
Bewertung 101
Bedankte sich: 3881
3887x gedankt in 3167 Beiträgen
Beitrag #207
RE: Illegale Autorennen
Für die Opfer.
Gegen die Verharmlosung von Übertretungen und erst recht gegen das Rennen auf öffentlichen Straßen.
Aber auch gegen Entscheidungen die über den Haufen geworfen werden weil man auf einmal Wert auf die öffentliche Meinung legt.
Da muss man schwer aufpassen, denn dann wird auf einmal wieder die Todesstrafe gefordert.
Das ist komplex.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
22.03.2018 19:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sid Ahmed Quid Taya , Orange
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation