Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Verfasser Nachricht
xjbiker Offline
Member
***

Beiträge: 55
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
20x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #1
Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Neulich musste ich zwei krumme Ventile tauschen und habe in der Garage nach einer halbwegs passenden Zange zum entfernen der Schaftdichtungen gesucht...

Gefunden habe ich diese Zange...

[Bild: twingo-07224405-f8j.jpg]

Und da diese Abisolierzange geradezu perfekt Cool dafür funktioniert und für nen schmalen Euro in fast jedem Baumarkt in der Grabbelkiste zu finden ist, wollte ich euch dies nicht vorenthalten...

Zum Einsetzen der neuen Schaftdichtungen ist übrigens eine etwas längere 3/8 " 10er Nuss sehr gut geeignet.

Und, wer wie ich die Dichtungen einzeln geholt hat und natürlich dazu kein Montagehütchen kriegt, der kann sich ganz einfach mit Paketklebeband behelfen. Einfach den Ventilschaft mit Bremsenreiniger und Lappen vom Öl befreien und eine oben etwas überstehende Lage Paketband um die Keil-Nuten kleben. Den oben überstehenden Teil dann zu einer kleinen "Wurst" drehen und die Schaftdichtung über den Ventilschaft stülpen.
Da die Nuten abgeklebt sind ist eine Beschädigung der neuen Dichtung ausgeschlossen.
07.10.2014 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: 9eor9 , lelletz , Broadcasttechniker
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Es ist sinnvoll, die Schaftdichtungen geölt einzubauen.
07.10.2014 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
xjbiker Offline
Member
***

Beiträge: 55
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
20x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Laut Renaults Anweisungen ungeölt... Sollte auch keine Anleitung zum Tausch der Schaftdichtungen werden, sondern nur die Info zur Zange.
07.10.2014 22:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Ich habe sie meistens geölt, um das Beschädigungsrisiko zu mindern. Die Ventilschäfte habe ich mit MOS2 Hochkonzentrat (Getriebeöladditiv) geschmiert, seit ich da mal einen Fresser hatte.
08.10.2014 04:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.756
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4361
4550x gedankt in 3737 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Optimale Zange zum Ausbau von Ventilschaftdichtungen
Wenn schon in den Tipps dann richtig.
Hier im Forum gibt es falsche Anleitungen zum Wechsel.
Richtige Reihenfolge:
1. Ventil durch die Führung stecken, keine Schaftabdichtung montiert!
2. mitgeliefertes Verhüterli oder das Packband über den Ventilschaft.
3. Ventil mit vorgenanntem hauchdünnen Schutzkäppchen durch die Schaftabdichtung
4. Schaftabdichtung auf dem Kopf festdrücken.

Bei neuen Ventilen mag die Reihenfolge unkritisch sein, alte haben häufig scharfe Grate im Bereich der Klemmkeilrillen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
10.10.2014 11:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Amaturenbrett ausbau Twingo I C06Toujours 1 3.407 13.02.2017 20:33
Letzter Beitrag: rohoel
  GFK ausbau Reserveradmulde Bilderstory Ingo - TFNRW 22 15.245 26.11.2007 18:26
Letzter Beitrag: Ingo - TFNRW

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation