Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Austragungspflichtig?!
Verfasser Nachricht
Lucyfer Offline
Schrauber-Anfänger
****

Beiträge: 338
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 46
53x gedankt in 49 Beiträgen
Beitrag #16
RE: Austragungspflichtig?!
Nein! Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten nur für Fahrzeuge über einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen! Ausgenommen davon sind Busse mit mehr als 9 Sitzplätzen! Da hier aber beides nicht erreicht wird, gelten keine Beschränkungen!

www.facebook.com/TwingoOldschoolEdition
www.renault-komischer-kautz.de.tl
10.07.2014 20:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Twingo Tuner 90 Offline
Laguna 3 Coupe 2.0 DCI
****

Beiträge: 454
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 1
Bedankte sich: 2
31x gedankt in 30 Beiträgen
Beitrag #17
RE: Austragungspflichtig?!
Ich weiss aber von nem Kumpel der einen Jeep hatte und den als LKW zugelassen hat, das er auf Autobahnen nicht schneller als 90 Km/h fahren dürfte.
10.07.2014 20:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
LordofMaggots Offline
Member
***

Beiträge: 178
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
22x gedankt in 20 Beiträgen
Beitrag #18
Austragungspflichtig?!
Es geht mir dabei eigentlich nur darum, dass ich jetzt ne gute Ausrede habe um kein Taxi zu spielen und um die 40kg der Sitze weg zu haben.

Die Austragung ziehe ich nur in Erwägung, wie ogniwT schon sagte, nur um auf der sicheren Seite zu sein.

Aber vielen Dank für die Infos Smile
10.07.2014 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Lucyfer Offline
Schrauber-Anfänger
****

Beiträge: 338
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 46
53x gedankt in 49 Beiträgen
Beitrag #19
RE: Austragungspflichtig?!
(10.07.2014 20:47)Twingo Tuner 90 schrieb:  Ich weiss aber von nem Kumpel der einen Jeep hatte und den als LKW zugelassen hat, das er auf Autobahnen nicht schneller als 90 Km/h fahren dürfte.

Mein Dienst-Sprinter ist in den Papieren auch als LKW eingetragen und regelt erst bei 140km/h ab! Unsere großen Renault Master (zwillingsbereift hinten und ab gelastet auf max. 3,5 t) fahren auch mit LKW-Zulassung 130 km/h!
Vielleicht hing das bei dem Jeep aber auch mit dem sehr hohen und weichen Fahrwerk zusammen und nicht mit der LKW-Zulassung das er nur 90 durfte!

www.facebook.com/TwingoOldschoolEdition
www.renault-komischer-kautz.de.tl
11.07.2014 05:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.515
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
285x gedankt in 201 Beiträgen
Beitrag #20
RE: Austragungspflichtig?!
Ende Mai an der Nordschleife in eine Kontrolle gekommen. Als es hieß "Verbandskasten und Warndreieck bitte vorzeigen" hab ich den Kofferraum geöffnet wo sich nur noch der Verbandskasten, das Warndreieck und eine gelbe Fahne (für den Fall der Fälle auf der Strecke) befinden. Kommentar vom Polizisten " Sehr übersichtlich das ganze" Die Polizisten dort oben sind auf umbauten ala geschüsseltem Lenkrad, Fahrwerk, Felgen, Käfig usw spezialisiert und es gab keinerlei beanstandungen wegen der fehlenden Rückbank.
15.07.2014 16:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Walker99 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 11
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #21
RE: Austragungspflichtig?!
Machen die 40KG denn so viel aus ?Shocked, kann mir gut vorstellen das er ganz schön Nervös wird wenn man in die Kurve reinbremst?,wenn hinten noch mehr Gewicht fehlt. Und das tust du am Ring ja mehr wie 1mal wenn hinten noch mehr Gewicht fehlt.
14.10.2014 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 2.908
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 276
1057x gedankt in 676 Beiträgen
Beitrag #22
RE: Austragungspflichtig?!
Wir reden hier von 40 kg weniger (wenn überhaupt) in einem Auto das 1100kg wiegt und 130 PS hat.
Das macht von 0 auf 100 ein paar Zehntel Sekunden aus und beim Bremsen genau so.
Richtig "merken" wird man davon nicht viel.

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

14.10.2014 20:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.515
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
285x gedankt in 201 Beiträgen
Beitrag #23
RE: Austragungspflichtig?!
Es waren zudem auch das Reserverad, der Wagenheber und der Teppich drausen also dürften es mehr wie 40 kg gewesen sein. Verhalten beim anbremsen in der Kurve ist mit Tendenz zum übersteuern aber wenn mans weis kann man damit sehr gut fahren.
15.10.2014 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
kruemelmonster1 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 5
Registriert seit: Aug 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #24
Ausgebaute Rückbank = kein TÜV?
Hallo zusammen,

mal was ganz anderes, aber doch für das Thema hier:

Ein Bekannter hat bei seinem Twingo die Rückbank ausgebaut und im so entstandenen vergrößerten Laderaum ein Brett montiert (fest verschraubt über Winkel an den früheren Befestigungspunkten der Rückbank), um so eine glatte Ladefläche zu haben. Auf der Ladefläche hat er eine Box für seinen Hund installiert. Die Gurte sind noch da, die Gurtpeitschen allerdings mit der Rückbank demontiert.

Wir haben nun diskutiert, ob er so mit dem Fahrzeug noch auf ne Chance für den TÜV hat oder nicht bzw. ob er erst wieder die Rückbank montieren muss)?

Hat da jemand was brauchbares an Information?

Danke und Grüße
Andreas
28.10.2018 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 2.908
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 276
1057x gedankt in 676 Beiträgen
Beitrag #25
RE: Ausgebaute Rückbank = kein TÜV?
Liegt im ermessen des Prüfers.
Es gibt welche denen ist das egal, andere mäkeln schon, wenn im Familien Van hinten nur 2 von 3 Sitzen eingebaut sind.
In der Regel sollte es aber keinen ärger geben, so lange die Bank wieder eingebaut werden könnte.

Edit:
Hatten wir schon mal: http://www.twingotuningforum.de/thread-32166.html?

Edit by Broadcasttechniker: Angehängt

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

28.10.2018 19:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Eleske Offline
Theoretiker und Planer
****

Beiträge: 379
Registriert seit: Nov 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 45
7x gedankt in 7 Beiträgen
Beitrag #26
RE: Austragungspflichtig?!
Ich habe ein Brett über den sitzen.
Nur aufgelegt aber so angepasst, dass es kein Spiel hat. Drauf ein Schrank und n Subwoofer.
Tüv Prüfer hat dazu nix gesagt, und die fünf Beamten bei den zwei Kontrollen hat es auch nicht interessiert.
Bei mir läuft es quasi als Ladung, die ständig da ist.
Ich kenne aber auch Prüfer, die es sehr genau nehmen. Da heißt es dann, eine Änderung der Sitzplatzzahl muss extra eingetragen werden.

Ich würde da die DEKRA An eurer Stelle nochmal kontaktieren.

Spritmonitor.de
28.10.2018 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation