Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein GT: Erfahrungsbericht nach 70.000km
Verfasser Nachricht
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.072
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 39
149x gedankt in 106 Beiträgen
Beitrag #76
RE: Mein GT: Parkunfall!
@Broadcasttechniker

Ich glaub es gibt nur ganz wenige Leute sie sich davon frei sprechen können mal einen Unfall zu bauen und sei es nur ein Parkrempler. Wir sind alle nur Menschen und können mal was übersehen oder Fehler machen nur muss der Verursacher dann so fair sein und daran bemüht sein sein Missgeschick zu beheben. Auf der anderen Seite sollte der geschädigte aber auch so fair sein und nur den Schaden reparieren lassen und nicht noch Profit bei der Tour rausschlagen. Dafür sind wir doch alle versichert wenn wir uns mit einem Fahrzeug bewegen. Ich hab in meinem Vertrag noch einen Rabattschutz drin, kostet nicht die Welt aber ich hab einen "Freischuss" im Jahr. Sprich ich steige bei einem Schadensfall je Kalenderjahr nicht in der SF.
13.07.2016 07:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mecRS Offline
Der Mann mit dem Hund
*****

Beiträge: 774
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 246
99x gedankt in 82 Beiträgen
Beitrag #77
RE: Mein GT: Parkunfall!
(13.07.2016 07:43)Theloo schrieb:  @Broadcasttechniker

Ich glaub es gibt nur ganz wenige Leute sie sich davon frei sprechen können mal einen Unfall zu bauen und sei es nur ein Parkrempler. Wir sind alle nur Menschen und können mal was übersehen oder Fehler machen nur muss der Verursacher dann so fair sein und daran bemüht sein sein Missgeschick zu beheben. Auf der anderen Seite sollte der geschädigte aber auch so fair sein und nur den Schaden reparieren lassen und nicht noch Profit bei der Tour rausschlagen. Dafür sind wir doch alle versichert wenn wir uns mit einem Fahrzeug bewegen. Ich hab in meinem Vertrag noch einen Rabattschutz drin, kostet nicht die Welt aber ich hab einen "Freischuss" im Jahr. Sprich ich steige bei einem Schadensfall je Kalenderjahr nicht in der SF.

dito, allerdings solange solche spacken das eben dann als sanierung ihrer alten kisten ausnützen, braucht man sich nicht zu wunderen, das die versicherungsbeiträge steigen und steigen....

hatte so einen ähnlichen fallt, allerdings den rämpler von mir bemerkt und mit bilder von allen seiten festgehalten, und jetzt kommts nachdem der gutachter vom geschädigten sein gutachten eingereicht hat, hat meine versicherung aufgrund meiner beweisbilder, und meiner zeugenaussage
anzeige wegen versicherungsbetrug gestellt.......

und schwups..wie gutachter sich vor gericht doch irren können..... aber die anzeige wegen versicherungsbetrug hatte der am halz..
wegen einer mini delle am vorderen kotflügel..

wie sage ich immer

""du kannst die meßlatte für geistige fähigkeiten noch so tief ansetzen, du findest tag täglich einen, der ohne anstrengung darunter duchrpast ""

dumm gelaufen....

je me`rite celui-ci! Alter schützt vor Twingo RS nichtSmileSmile
13.07.2016 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
AJxxAJ Offline
Member
***

Beiträge: 118
Registriert seit: May 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
12x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #78
RE: Mein GT: Kleinigkeiten
Heute habe paar Kleinigkeiten gemacht. Die normalen Blinkerbirnen gegen die Osram Diadem getauscht und hinten das dritte Bremslicht repariert.

[Bild: twingo-23162503-1X6.jpg]

Dann habe ich noch den Luftfilter gewechselt und auch ebenfalls den Inneraumfilter. Ich habe bislang nie den Innenraumfilter getauscht und ob die Vorbesitzerin den hat tauschen lassen, weiß ich auch nicht. Aber als ich den Filter rausgeholt habe, habe ich einen Schock bekommen wie dreckig dieser war. Den Austausch fand ich persönlich auch bisschen schwierig, da man so gut wie nichts sieht und auch kaum Platz vorhanden ist..

[Bild: twingo-23162812-gL8.jpg]

23.07.2016 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
AJxxAJ Offline
Member
***

Beiträge: 118
Registriert seit: May 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
12x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #79
RE: Mein GT: Erfahrungsbericht nach 70.000km
Hallo zusammen,

da ich nun 70.000km mit dem GT zurückgelegt habe, dachte ich es wird mal Zeit einen kleinen Erfahrungsbericht zu verfassen. Der Wagen hat nun eine Gesamtlaufleistung von 146.000km und läuft soweit ganz gut.

Bisherige Reparaturen: Bremsen (vorne + hinten), Spurstangenköpfe (mehrmals), Axialgelenk, Zündspüle + Service Sachen wie Zahnriemen, Luftfilter, Zündkerzen etc.
Ist schon eine stolze Summe zusammen gekommen bei den Reparaturen, da ich nicht grad der größte Schrauber bin. Da sollte ich vielleicht mal was dran ändern Very Happy

Die Klimaanlage regt mich aber am meisten auf. Diese wurde bereits beim Kauf auf Kosten des Händlers repariert und ist seit paar Monaten wieder platt. Denke kaum, dass diese nach 3 Jahren komplett leer ist? Habe diese nicht so oft genutzt. Die in unserem BMW mussten wir in 7 Jahren nicht einmal auffüllen.

Beim Verbrauch bin ich eigentlich zu frieden. Könnte zwar bisschen weniger sein, aber es ist schon ziemlich ok. Ich zeichne jede Tankfüllung auf und komme dadurch auf einen durchschnittlichen Verbrauch von 6,58 l/100km. Der geringste Verbrauch betrug 4,84 Liter und der höchste 7,61 Liter. Denke damit kann man leben.

Was mich auch sehr stört, ist das laute Innenraumgeräusch auf Autobahnen, der fehlende 6. Gang (Stadtauto eben) und das im Winter das Getriebe nicht so recht will am Anfang.

Ansonsten bin ich mit dem Auto rundum zu frieden und würde es auch definitiv weiterempfehlen.
06.11.2016 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
KevKev1991 Offline
KFZ-Mechatroniker
*****

Beiträge: 2.769
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Bedankte sich: 227
462x gedankt in 363 Beiträgen
Beitrag #80
RE: Mein GT: Erfahrungsbericht nach 70.000km
(06.11.2016 21:36)AJxxAJ schrieb:  Die Klimaanlage regt mich aber am meisten auf. Diese wurde bereits beim Kauf auf Kosten des Händlers repariert und ist seit paar Monaten wieder platt. Denke kaum, dass diese nach 3 Jahren komplett leer ist? Habe diese nicht so oft genutzt. Die in unserem BMW mussten wir in 7 Jahren nicht einmal auffüllen.

Beim Twingo liegt der Klimakondensator sehr gut im Steinschlagbereich, am Anfang hat Renault auch ein bisschen stark mit dem Korrosionsschutz gespart, das wurde 2013 geändert.
Jetzt kommt es halt noch drauf an was für eine Qualität dein Händler eingebaut hat, ob billig billig oder doch was hochwertigeres.
Wenn du Pech hast ist dein Klimakondensator wieder hinüber.

Mégane IV GT GT205 in Iron-Blau
1.6 TCe 205PS

Ehemalige:
Twingo I Phase I 2010-06.2012
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 06.2012-12.2012
Twingo II Phase II 12.2012-02.2016
Mégane III Grandtour GT220 02.2016-08.2016
07.11.2016 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
:Paddy: Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Dec 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 8
6x gedankt in 6 Beiträgen
Beitrag #81
RE: Mein GT: Erfahrungsbericht nach 70.000km
Am besten ist es wohl, so'n Racinggitter hinter die Schürze zu kleben.
Auch ich habe besagtes Problem mit der Klima, wobei seit dem letztem Auffüllen inzwischen schon gut fünf Monate verstrichen sind und zu meiner Verwunderung NOCH alles funktioniert - kann gerne so bleiben. Nach dem vorletzten Wechsel hielt das ganze keine zwei Monate bis die Anlage komplett leer war. Ansonsten werde ich eher jährlich zum Sommer hin nen Klima-Service für 49 Euro machen lassen - rechnerisch kommt man da günstiger weg als ein Wechsel des Kondensators, sofern man es machen lässt ... Für die paar heißen Tage, für die Stadt und Überland habe ich ohnehin das Panoramadach ...

Ansonsten könnte der Text von mir kommen. Bin top zufrieden bisher, einzige Reperaturen waren auch bei mir Bremsen vorne und Spurstangenköpfe. Die Sache mit dem Getriebe ... ja, fängt jetzt wieder an zu nerven. Habe mir angewohnt im Winter vom ersten direkt in den dritten zu schalten die ersten Meter.
07.11.2016 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
AJxxAJ Offline
Member
***

Beiträge: 118
Registriert seit: May 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
12x gedankt in 11 Beiträgen
Beitrag #82
RE: Mein GT: Erfahrungsbericht nach 70.000km
Ja, mein Vater meinte auch schon zu mir, dass ich lieber die 50€ für den Klima Service investieren soll um dir den Sommer zu kommen, anstatt die Klima zu erneuern.

Was mir auch noch auf die Nerven geht ist das Klickgeräusch, wenn der Regensensor auf Automatisch steht -.-
08.11.2016 17:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation