Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kontrollleuchte Motorelektronik
Verfasser Nachricht
rennradjoe Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Kontrollleuchte Motorelektronik
Hallo,
möchte meinem Junior einen Twingo kaufen.
Wir haben gestern einen 1.2Liter 16V, 75PS, Bj. 2002 mit 140tkm angesehen.
Fahrzeug sah soweit gut aus, vermutlich muss noch Zahnriemen gewechselt werden (hat der Zahnriemen??).
Allerdings brennt häufiger die Kontrollleuchte für Motorelektronik. Laut Besitzer hätte dies keinerlei Auswirkungen auf das Laufen des Motors, eine Werkstatt hätte da irgendwo ein Kabel von der Motorelektronik gewechselt und den Fehlerspeicher nicht zurückgestellt. Jetzt zeigt aber bei den Autos, die ich kenne, die Lampe nicht den Fehlerspeicher an, sondern ein aktuelles Problem der Einspritzanlage, Zündanlage oder sonstiges Motormanagement.
Der Twingo ist eigentlich ruhig gelaufen, hatte nur ein klackerndes Geräusch in der Nähe des Motors vernommen.
Probefahrt konnten wir leider nicht machen, da das Fahrzeug seit November abgemeldet ist.

Hat jemand eine Idee, ob da irgend etwas Teures an Reparatur nachkommen kann? Ich weiß, dass eine Fehlerdiagnose aus der Ferne schwierig ist, aber hat jemand schon mal erlebt, dass die Motormanagementlampe leuchtet und dann irgendwo ein Kabel getauscht wird, das den Fehler behebt? Und dann irgendwie ein Reset zum Erlöschen der Lampe erforderlich wird?

Bin für jede Antwort dankbar, da ich nicht weiß, ob ich das Auto so kaufen soll oder nicht...

Danke im voraus.
RudiBanging HeadBanging HeadBanging Head

Kleiner Nachtrag: Könnte auch einen 96er Twingo mit 54PS kaufen, der braucht nur einen neuen Schweller.
Soweit ich gelesen habe hat der doch eine Steuerkette, d.h. da müsste ich motorseitig nichts machen, nur Mechanik. Und der wäre einiges günstiger beim Kaufpreis...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10-02-2013 11:40 AM von rennradjoe.)
10-02-2013 11:16 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Mitglied mit viel Erfahrung
*****

Beiträge: 11.625
Registriert seit: May 2007
Bewertung 59
Bedankte sich: 1304
1154x gedankt in 927 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
Kaufe kein defektes Auto wenn du keine Ahnung hast.
Und auch keinen Phase1
Meiner Meinung ist ein Phase3 am besten (vollverzinkt) mit D7F Motor.
Die bekommst du schon für um die 1000€.
Ich persönlich kaufe gerne mit Fehlern, allerdings weiß ich auch wie ich denen beikomme.
10-02-2013 12:02 PM
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rennradjoe
rennradjoe Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
Danke für die schnelle Rückmeldung.
Punkt ist ja, dass der Verkäufer meint, da sei nichts defekt, die Lampe leuchtet gelegentlich, aber das sei alles ok. Allein der Glaube fehlt...
Zahnriemen und Wapu ist bei 140tkm überfällig, da kosten die teile schon 150 Euro.
Und keine Ahnung stimmt für Twingo, kenne mich bei meinen Engländern perfekt aus, aber die haben auch keine Elektronik drin...

Nun noch eine Frage wegen meiner Unkenntnis: was heißt Phase 3 und D7F-Motor? Am besten wäre ein Baujahr und PS/kW-Angabe zur Eingrenzung der Suche.

Ok: Habe gefunden: Phase 3 ab 2000, D7F ist der 54PS-Motor ab 1996, ab 1997 dann 59 PS (Quelle: Wikipedia).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10-02-2013 01:05 PM von rennradjoe.)
10-02-2013 12:58 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rennradjoe Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
Nochmal ne präzisierte Frage zum 16V 75PS Bj2002:
Ist es möglich, dass die Lampe Motorsteuerung leuchtet und der Motor trotzdem ganz normal läuft?
Oder wie erkenne ich, ob der Motor im Notlaufprogramm ist?
Habe irgendwo gelesen, dass die maximale Drehzahl dabei abgesenkt wird und Leistungsverlust einhergeht.
Wenn dem aber nicht so ist (d.h. Drehzahl und Leistung normal) sollte doch auch nichts schwerwiegendes defekt sein, oder?
Fahrzeug hatte einen Marderschaden, defektes Kabel wurde gewechselt und Marderschreck (wenn es denn hilft...) eingebaut. Seitdem leuchtet die Kontrolllampe gelegentlich.

Bin für jede Antwort dankbar...
Rudi
10-02-2013 03:52 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.808
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 6
Bedankte sich: 12
313x gedankt in 267 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
also mit der Angabe eines reparierten Marderschadens würde ich mal auf nen noch nicht reparierten Kabelschaden oder nen erneuten Schaden an den reparierten Stellen des Kabelbaumes tippen ... mag auch sein daß der Marder inzwischen nochmal da war.

Leider beißt son Viech an Stellen rum, wo man nicht so shne weiteres hinsieht bzw. esbeißt und man sieht keinen offensichtlichen Schaden .. da kann die Reparatur schwierig werden, weil das ne Werkstatt wohl nur über Stunden abrechnen wird, und wenn du es selber machst es ne Weile dauern kann den Fehler zu finden ...

genauere Infos was das Leuchten der Lampe verursacht gibt dir so ein Fehlerauslesegerät(OBD-II-Tester), oder das Fehlerprotokoll vom Renault-Händler ....

tschüss,

Harald_K
10-02-2013 05:55 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Mitglied mit viel Erfahrung
*****

Beiträge: 11.625
Registriert seit: May 2007
Bewertung 59
Bedankte sich: 1304
1154x gedankt in 927 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
Dazu kommt dass bei der 75 PS Maschine (D4F) gerne die elektrische Drosselklappe kaputt geht.
Kostet je nach Modell zwischen 150 und 350 € und ist nicht leicht zu wechseln da ganz dämlich verbaut.
Der Kabelbaum beim D4F geht auch ganz ohne Marderschaden an einer Stelle gerne kaputt, lese dir mal die entsprechende TN durch. Die gibt es zusammen mit der restlichen Doku in den Tipps.
Und nochmal, eine leuchtende Motorkontrolle bedeutet immer Stress, selbst wenn die Karre ansonsten fährt.
Den TÜV kannst du damit auf jeden Fall knicken.
10-02-2013 06:28 PM
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.126
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
396x gedankt in 351 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Kontrollleuchte Motorelektronik
Abhilfe wird nur auslesen des fehlerspeichers bringen.
Geht auch mit einem adapter für bluetooth und ner kostenlosen app für android.
Adac geht nicht, da nicht angemeldet.
Erst dann kann man mit sicherheit sagen, was wirklich sache ist

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
10-02-2013 07:47 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Kontrollleuchte geht an aber Lüfter nicht OPEL.ASTRA 9 1.461 20-11-2011 01:20 PM
Letzter Beitrag: m@ster_of_des@ster
  Kontrollleuchte für Abgasanalge leuchtet Lahrer 2 1.463 19-03-2011 09:04 PM
Letzter Beitrag: Lahrer
  16v 2001 - Kontrollleuchte Motor blinkt - Twingo stottert jojo 2 4.596 09-11-2008 07:33 PM
Letzter Beitrag: jojo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation