Das Twingoforum...
Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Druckversion

+- Das Twingoforum... (http://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht (/thread-36688.html)

Seiten: 1 2


Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - exicuter2000 - 16.05.2016 23:39

Hallo

Ich bin neu hier.Very Happy
Habe für mein Weibchen einen Twingo1 Bj.07 gekauft.Fährt sich ganz gut der kleine.Nur leider ist seit 10 Tagen immer wieder ein kleiner Fleck unterm Auto.Also den Twingo aufgebockt und geschaut.War alles ziemlich verölt.Dachte zuerst es ist die Schaltwellendichtung,aber nein die ist trocken.Habe alles sauber gemacht und eine Schraube von der Antriebswellendichtung zum Getriebe nachgezogen. Heute hab ich nachgeschaut und mußte feststellen das wieder 2-3 Tropfen am Getriebe hängen. Und da habe ich gesehen das das hinter der Antriebswellendichtung die mit 3 Schrauben am Getriebe festgeschraubt ist raus kommt.
Passiert das oft?
Ich bin zwar beim Schrauben nicht unbedarft aber wenn ich mir das durchlese das man das Tripod Stück wo die Nadellager sitzen die ins Getriebe gehen runterpressen muss und das Lager das auf der Antriebswelle sitzt wo die Manschette drauf befestigt wird auch mit "Sie" ansprechen muß komme ich ins zweifeln ob ich das hin bekomme.
Oder geht das auch so diesen Stern von der Welle runter zu bekommen?

Gruß Mario

Hier mal 2 Pics damit ihr wisst was ich meine.

[attachment=11096][attachment=11095]

Hier sieht man den leichten Rinsal des oils


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Broadcasttechniker - 16.05.2016 23:50

Schau dir das mal an http://www.twingotuningforum.de/thread-22629-post-8718955.html#pid8718955


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Harald_K - 17.05.2016 18:25

auf dem unteren Bild - ist die "Kante" die man da in einer der Vertiefungen des Faltenbalgs sieht ein Riss in demselben oder nur angesammelter Dreck??

ansonsten - vielleicht hilft es ja, wenn du die geschraubte Manschette am Getriebe abschraubst, die Schraub-ohren ein wenig zurückbiegst und das Ganze wieder anschraubst - aber mit Gefühl.

diese Ohren drücken halt über den Blechring den Manschettengummi ans Getriebe - und wenns da tropft, wird nachgezogen ... irgendwann sind dann die Ohren des Blechrings so krummgezogen daß der Andruck nicht mehr ausreicht ...


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - supertramp - 17.05.2016 18:50

Bei dem ganzen Dreck muss man erstmal eines sich überlegen:
Der Scheibenwischerdurchführung in der Karosse hat kein Dichring,
Regenwasser samt Dreck wird durch das Scheibenwischergehäuse
direkt auf diese Manschette geleitet.
Bevor man jetzt dafür Getriebeöl ablässt und sucht,
lieber saubermachen alles und mit Silikon besagte Schwachstelle abdichten.
Die Manschette wird übrigens erst dicht, wenn die Anpressflächen
alle sauber sind und mit Drehmoment die Schrauben (20 Nm ) angezogen sind.


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - exicuter2000 - 19.05.2016 08:45

Hallo

Danke erstmal für dir Antworten. Ich werde mir jetzt eine neue Manschette bestellen. Welches Silikondichtmittel sollte ich den zum abdichten nehmen?
Da gibt es ja verschiedene Sorten.
Wie ist das den nun mit dem Tripodstern , ist er dolle fest? Brauch man wirlich eine Presse oder geht das so runter?

Gruss Mario


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Broadcasttechniker - 19.05.2016 09:29

Ist die Manschette kaputt?
Kaufe ne neue Welle.
Der Stern kann extrem festsitzen, das Kugellager welches als Dichtung dient kann festgeklebt sein damit die Dichtwirkung gegeben ist.
Das bekommst du mit den Mitteln eines Hobbybastlers nicht hin.


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Sid Ahmed Quid Taya - 20.05.2016 21:32

Ich habe vor zwei Jahren auch mal die Welle gewechselt, bei mir war die Manschette radseitig defekt. Manschette Gelenk und Fett hätten mehr gekostet als die komplette Welle - waren, glaube ich, um die 60 Euro.


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - exicuter2000 - 22.05.2016 09:32

Hallo

Ich habe den kleinen kurzfristig in die Werkstatt gebracht. Hat 100€ gekostet und ist wieder dicht. Die Werkstatt hat eine neue Manschette eingebaut und alles ist gut.

Ich danke euch.

Wir lesen uns.

Gruss Mario


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - skorpion64 - 06.01.2017 20:37

Hallo Zusammen,
ich habe das gleiche Prob. beim Twingo meiner Tochter.

Twingo CN0A mit D4F.

Die getriebeseitige Manschette der linken Antriebswelle soll laut TÜV Prüfer einen Riss haben.

Ich habe gerade noch mal geleuchtet. Die Manschette ist total verölt und sieht aus wie auf dem unteren Bild von Post#1.

Es sieht so aus, als ob die Manschette wellenseitig auf einer Art Gleitring auf einen größeren Durchmesser aufgespannt ist. (Dies Bauart ist in der Reparaturanleitung gar nicht zu finden. Hier gibt es nur die Bauart bei dem die Manschette direkt gleitend auf die Welle geklemmt ist)

Und nun meine Frage: Kann man auf Grund des größeren Durchmessers die Manschette nicht über den Stern ziehen?

Wenn das nicht gehen sollte, bestelle ich eine neue Antriebswelle, sonst liegt der Wagen eine Woche lahm.

Würde mich über Erfahrungen und Antworten freuen! Vielen Dank!


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - skorpion64 - 06.01.2017 20:46

Hier kann man sehen, was ich meine. Die Gleitringdichtung an der Welle belassen und nur die Manschette tauschen und über den Stern ziehen.

Geht das??


[Bild: twingo-06204436-dKF.jpg]


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Broadcasttechniker - 06.01.2017 22:33

Musst du probieren.
Ein bisschen Elastizität hat die Manschette immer.
Der "Gleitring" wird ein gedichtetes Kugellager sein, zerlegt habe ich das Ding noch nicht.


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - skorpion64 - 07.01.2017 11:34

Das Bild hatte ich mir geborgt. Ich habe die Welle noch nicht draussen. Ich könnte eine gebrauchte AW aus einem 2011 Twingo bekommen, kann aber nicht sehen, ob hier ein ABS Ring drauf ist. Bei den Wellen aus dem Ersatzteil Handel sind teilweise keine ABS Ringe drauf, es steht aber dabei für Fahrzeuge mit ABS. Kann man den ABS Ring ggf von einer Welle auf die nächste um montieren?


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - skorpion64 - 07.01.2017 11:37

Wellen für eigenen Twingo 1 gibs schon neu ab 60 EUR, für einen Twingo 2 ab 120 EUR, dann aber ohne ABS Ring


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - Broadcasttechniker - 07.01.2017 12:25

Von SKF mit Ring schon für knapp unter 80€ .
Vor 5 Tagen http://www.twingotuningforum.de/thread-37654-post-8750523.html#pid8750523


RE: Antriebsmanschette links am Getriebe undicht - skorpion64 - 07.01.2017 16:52

Danke für die Info, aber die Wellen passen nicht. Meine müsten SKF VKJC 8166 sein.

Bei den einzelnen Manschetten ist der Seegering für den Stern dabei, deshalb gehe ich mal davon aus, dass die Manschetten nicht ohne den Stern abzunehmen auszutauschen sind.

Ich habe jetzt noch mal bei dem Sch...-Wetter geleuchtet ich habe keinen ABS-Ring gesehen. Läuft der innen im Achsträger?

Auf allen gebrauchten bei Ebay habe ich auch keinen ABS-Ring gesehen. Muss wohl ein separater Ring sein? Habe mir jedenfalls jetzt eine gebrauchte ATW bestellt. Mal sehen, ich werde berichten.